Tag des Apéros

So heute war es soweit, mein Mann hatte diesen Monat das 10 Jährige Jubiläum und hat seine Mitarbeiter zu einem Apéro eingeladen. Da gab es, Zopf, Gemüsezopf, Thonbrot ( ein Betty Bossi Rezept), Speckmandelbrötchen, Käse am Stück, Lauchküchlein ( aus einem Kochkurs bei Wildeisen), Gemüsedip mit Knoblauch und Currysauce, Sandwich mit Eisauce und kaltem Braten, Sandwich mit Frischkäse und scharfer Salami,Sauerkirschmuffins, Petite Fours mit Tobleronenmousse, Zimtschnecken. Dazu gab es Weisswein, Rotwein, Dessertwein, Bier, Osaft und Wasser. Vor lauter schneiden und anrichten habe ich fast vergessen Fotos zu machen. Meine Grosse hat das teilweise erledigt :)


Dieses Tablett hat Urs von seinem Göttibub bekommen, das er selber hergestellt hat :)

.

Sonntags – backen

Heute starteten wir mit der vorbereitung des Apéros für meinen Schatz. Er hat das 10 Jährige Jubiläum und spendiert einen Apéro. Bilder davon wird es am Dienstag geben.
Unter anderem habe ich heute einen Gemüsezopf gebacken. Das Rezept habe ich *freundlicherweise* :) von meiner “kleinsten” Schwester bekommen (schmatzer dafür) und der ist sehr! lecker.

ebenfalls habe ich die Brötchen für die Sandwiches gebacken

und hier sind die Bödeli der Petite Fours die ich mit weisser Toblerone füllen will

.

Osteria Widmatt (Januar 2010)

Unsere noch junge Familientradition, einen Mehrgänger kochen für meine Familie (meine beiden Schwestern mit Anhang und wir zwei). Im Januar war es an uns.

Hier die Menükarte :)

Amuse Bouche (steht nicht auf der Karte und gibt Zucchettirösti mit Lachs und etwas Meereetichmousse)

Marinierter Papaya- und Magnosalat mit Crevettenspiess

Hausgemachte Pasta mit Trevisano-Proseccosauce

Seezungenrollen an Grapefruitsauce

Limetten-Rosmarin Sorbet

Roastbeef mit Kräterfüllung, Risotto mit Rotweinzwiebeln und Wintergemüse

Dessertteller *Sorpresa*

.