Tauftorte Tinkerbelle, Auftragstorte

Wiederum durfte ich eine Torte im Auftrag dekorieren. Es gab eine Tauftorte für zwei Schwestern, die eine noch klein und die Ältere im Kindergartenalter. Es sollte eine Mädchentorte geben mit der Lieblingsfigur Tinkerbelle. Das modellieren einer Figur, wenn sie denn auch 1:1 sein soll, finde ich sehr schwer. Meine Tinkerbelle geriet etwas pummelig und das Gesicht aufmalen brauchte eeeeewig….. doch eine Tinkerbelle ohne Gesicht wäre wohl für das Taufmädchen eine enttäuschung gewesen, oder?
Gefüllt ist die Torte mit einer Schicht Johannisbeergelee, Schoggimousse und einer Schicht Rahm, das alles im dunklen Biscuit umhüllt mit dunkler Ganache. Eingedeckt mit Fondant, die Blumen und Kugeln sind auch Fondant. Die Schmetterlinge sowie die Figuren sind aus Blütenpaste.
Die Torte kam sehr gut an und das älter Taufmädchen wusste auch welche Fee da auf der Torte sitzt! Hach war ich froh :)

Danke für diesen tollen Auftrag.
Irene

Tomatensalat mit Wassermelone und Grapefruit

Noch so ein herrlicher Sommersalat! Die Kombination zwischen fruchtig süss und sauer schmeckt ganz toll, spannend ist der Vanillegeschmack dazu. Gegessen haben wir ihn zu Fisch, passt jedoch auch bestens zu Fleisch vom Grill. Bei Milliways habe ich diesen Salat gesehen, dort gibt es Koriander an den Salat, uns war das zu dominant und so gibt es bei uns nun frische Mieze oder etwas Basilikum dazu.

Zutaten: (für 2 Personen)

  • 1 Zitrone
  • 1 TL Vanillemark
  • 1 EL Zucker
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 rote Zwiebel,
  • 1 rosa Grapefruit
  • 2 Tomaten
  • 200 g Wassermelone
  • Frische Minze
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Von der Zitrone Zesten abschneiden, danach die Zitrone halbieren und auspressen. 
Zesten, Saft und Vanillemark mit dem Zucker in einer kleinen Pfanne aufkochen und etwa 5 Minuten auf kleiner Hitze köcheln lassen. Olivenöl mit dem Zitronensirup gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden, funktioniert mit einem Hobel am besten. Die Grapefruit gut schälen und filetieren. Tomaten in Scheiben schneiden und die Wassermelone ebenfalls in Scheiben schneiden. Diese grob entkernen und aus der Schale lösen. Fruchtfleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Grapefruit, Tomaten, Zwiebel, Melonenstücke und die Sauce in eine Schüssel geben. Minze kleinzupfen und hinzugeben. Alles miteinander vorsichtig verrühren und servieren.
 
 
E Guete 
Irene 

Rucolasalat mit Ziegenfrischkäse, Wassermelone und erdbeeren

In meiner Gemüsekiste war ein Säcklein Rucola. Ich liebe diesen Salat, jedoch können meine Mitesser dem nicht wirklich viel abgewinnen. So bleibt alles für mich. Den Kindern habe ich Omeletten gebacken mit frischen Erdbeeren und für mich diesen Salat. Herrlich nussig und fruchtig hat er geschmeckt. Gerne wieder.

Zutaten:

  • 2 handvoll Rucola
  • 1 Stück Wassermelone
  • 5 Erdbeeren
  • 80 Gramm Ziegenfrischkäse zB in Zitronenöl
  • Balsamico
  • Honig
  • Rapsöl
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Den Rucola gut waschen. Aus 3 Esslöffel Rapsöl und 1.5 Esslöffel Balsamico, etwas Salz und schwarzem Pfeffer sowie 1 Teelöffel Honig die Sauce anrühren. Die Wassermelone mit dem Hobel in feine Scheiben schneiden, die Erdbeeren vierteln und den Ziegenfrischkäse mit einem Löffel auf dem Salat verteilen. Die Salatsauce darüber geben und geniessen.

E Guete
Irene

Pflaumen- Kuchen mit weisser Schokolade

Diesen Kuchen gab es zum Dessert, gesehen habe ich ihn bei Tanja’s Cooking Corner. Die Bilder sahen sehr verlockend aus und ich war auf der Suche nach einem geeigneten Rezept für das Dessert wenn meine Schwester mit Familie auf Besuch kam. Ich hatte zwei fleissige Hände als Backhilfe in der Küche, unsere Grosse hat dieses mal mitgeholfen. Wir haben den Blechkuchen in der Blechrein- Form von Betty Bossi gebacken. Die Form auf das Gitter stellen, den Teig haben wir in 3/4 der Form ausgestrichen und mit 20 Pflaumen belegt. Gebacken in Schnitten geschnitten und mit einem Klacks Schlagrahm serviert. Dieser wurde abwechselnd von den drei Widmatt Kids im Küchenblitz Premium geschlagen, das klappt super und können sie selbständig. Da es gerade noch reicht vor Mitternacht reiche ich das zu der schönen Idee von Sonntagssuess ein. Diesen Sonntag sammelt Julie von mat & mi. Diese werden -> hier präsentiert.



Zutaten:

  • 150 Gramm Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 70 Gramm Butter
  • 100 Gramm weisse Schokolade
  • 2 Eier
  • 80 Gramm Zucker
  • 1 Zitrone, nur Schale
  • 60 ml Öl
  • 20  Pflaumen

 

Zubereitung:

Mehl und Backpulver vermischen. 
Schokolade und Butter im Wasserbad schmelzen. 

Mit einem Mixer die Eier und Zucker ca. 3 Minuten verrühren, bis es eine weisse Creme ist. Den Abrieb der Zitrone , das Butter- Schokoladegemisch und das Öl zu der Eimasse geben, nach jeder Zutat eine Minute gut verrühren. Rührerdrehzahl reduzieren und nun das Mehl mit dem Backpulver zugeben.Den Teig in ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech  (36 × 25 cm) geben oder in eine Blechreinform streichen.

Die halbierte und entsteinten Pflaumen mit der Schnittfläche nach oben auf dem Teig verteilen. Im vorgeheizten Backofen auf 180 ° C für ca. 30 Minuten backen. Wer es mag etwas Schlagrahm dazu servieren.
E Guete
Irene

 

Lachs- Crevetten- Spiesschen mit Avocado

Fisch essen unsere Kinder gerne, ausser in Stäbchenform , die mögen sie überhaupt nicht. Am allerliebsten haben sie Fischfilets. Oft gab es bei uns Pangasiusfilet, jedoch seit einem Dokumentarfilm auf ARD , wo man sah wie die Fische gehalten werden, gibt es den nicht mehr. So ist unser Fischkonsum geringer geworden, jedoch gibt es bei uns im Nachbarsdorf eine Fischzucht wo es Lachsforellen und Forellen, filetiert oder ganz zu kaufen gibt. Dazu ein anderes mal mehr. Diese Crevetten- Lachs Speisschen fand ich im neuen GreenGourmet Kochbuch der Migros. Dieses Buch entstand in der Zusammenarbeit mit dem WWF. Diese Spiesschen könnten durchaus auf dem Grill zubereitet werden, dazu würde sich sicher auch die Garschale von Betty Bossi eignen, die wir auch schon in Gebrauch hatten. Doch hier wurden sie in der Bratpfanne zubereitet und haben allen sehr gut geschmeckt.

Zutaten:

  • 350 Gramm Lachsfilet
  • 1 nicht zu reife Avocado
  • 12 Crevettenschwänze ca 200 Gramm
  • 1/2 Bund glatte Peterli
  • 4 EL Öl
  • 1 EL flüssiger Honig
  • 1 Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Lachs in 2 cm grosse Würfel schneiden, Avocado halbieren, Kern entfernen. Fruchtfleisch in 1 cm breite Schnitze schneiden und diese nochmals quer halbieren. Lachs, Avocado und Crevetten abwechslungsweise aus Holzspiesse stecken. Peterli hacken, mit Öl und Honig mischen. Die Speisschen damit bepinseln. Mit Salz und Pfeffer würzen. In einer Bratpfanne bei mittlerer Hitze rundum ca 5 Minuten braten. Zitrone halbieren und mit den Spiesschen servieren. Dazu schmeckt Reis und Blattsalat herrlich.

E Guete
Irene