Knoblauchbrot

widmatt.ch Knoblauchbrot

 

widmatt.ch Knoblauchbrot Knoblauchbrot mögen hier alle, ich besonders. Meine sind aber vielleicht auch manchmal eine Zumutung für Gäste, den ich liebe Knoblauch und dementsprechend kommt da auch ordentlich davon rein. Nämlich. Mein Lieblingsmann mag ihn zum Glück auch und die Kinder haben sich daran gewöhnt. So mit Familientauglich und zusammen vertreiben wir jeden Vampiren Angriff! Oder zusammen stinkt es besser?! Manchmal schneide ich die Baguette quer durch und bestreiche diese mit Knoblauchbutter. Einpacken in Alu und ab auf den Grill. Lässt sich bequem vorbereiten und ist schnell gemacht. Jedoch schmeckt uns diese hübschere Variante noch besser, viel besser. Für die Kinder ist das Knoblauch-Käsebrot und ich soll ja nur noch solche machen. Gibt ein *bizzeli* mehr zu tun, das einschneiden ist hier nicht nebenbei gemacht. Den Ladys vom Kochevent habe ich das wohl sehr eindrücklich erklärt bei der Rezeptbesprechung, weil sie haben sehr grossen Wert darauf gelegt das Baguette nicht durchzuschneiden :) . Am allerbesten eignen sich die Frischbackbaguette, die hier oft als Notbrot vorhanden sind. Aber auch die Wurzelbrote schmecken toll. Dieses Knoblauchbrot kann auf dem Grill aber auch im Ofen zubereitet werden. widmatt.ch Knoblauchbrot

Zutaten:

  • 80 Gramm Butter
  • 4 grosse Knoblauchzehen
  • 20 Gramm Cironé
  • 2 Frischbackbaguette oder 1 normales (entspricht etwa 300 Gramm)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Alufolie

widmatt.ch Knoblauchbrot

Zubereitung:

Den Ofen auf 200 Grad Heissluft plus vorheizen, oder den Grill. Die Butter schmelzen und den Käse reiben. widmatt.ch Knoblauchbrot

 

widmatt.ch Knoblauchbrot

Die Knoblauchzehen rüsten und durch die Press zur Butter geben. Den Käse dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Baguette in feine Tranchen schneiden, wobei hier nicht ganz durchgeschnitten wird.

 

 

widmatt.ch Knoblauchbrot Das Brot auf die Alufolie legen und mit einem Löffel in jeden Einschnitte von der Knoblauch-Butter geben. Mit der Alufolie das Brot einpacken, so das oben noch offen ist, so wird das Bot knusperiger. Im vorgeheizten Ofen oder auf dem Grill während 10-15 Minuten backen. Die Brote sollten knusperig sein.

widmatt.ch Knoblauchbrot
e Guete
Irene
Print Friendly

Tortano mit Schinken und Mozarella

widmatt.ch TortanoDas gefüllte Kranzbrot stammt ursprünglich aus Neapel. Da es sich so bestens mitnehmen lässt eignet es sich zum Picknick oder für ins Schwimmbad. Ich habe es anlässlich eines Treffens der Networking Mums, einer Gruppe von Mompreneurs gebacken.

widmatt.ch Tortano

Unser Treffen fand im faszinierenden, gemütlichen zu Hause der Laila von Lettera et Cetera statt. Wir hatten ein herrliches und vor allem super feines Bufftet, wo die eine oder andere etwas dazu beigesteuert hat.

 

 

 

Nebst diesem Tortano mit der 0815 Pizzabelagfüllung habe ich noch eines mit Ziegenkäse und Nüssen gebacken. Das muss erst noch aufgeschrieben werden, aber auch das Rezept folgt.

 

widmatt.ch Tortano

Zutaten:

Teig:

  • 15 Gramm Hefe, frisch (ich aus dem TK)
  • 3dl Wasser, handwarm
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Honig
  • 1.5 EL Meersalz
  • 75 Gramm Hartweizengriess
  • 100 Gramm Chnöpflimehl (Chnöpflidunst/Hartweizenmehl)
  • 300-350 Gramm Mehl

 

Füllung:

 

  • 200 Gramm Mozzarella
  • 200 Gramm Rohschinken
  • 1 Bund Basilikum entspricht ca. 30 Gramm, der ging bei mir vergessen

 

Zubereitung:

Für den Teig die Hefe im Wasser auflösen. Alle Mehlsorten in eine Schüssel geben und mit dem Meersalz vermischen. Das Olivenöl und den Honig dazugeben und am Schluss das Hefewasser und daraus eine elastischen, homogenen Teig kneten. Ich lasse hier meine Knetmaschine etwa 7-10 Minuten arbeiten. Die Schüssel mit einem feuchten Küchentuch zudecke und während etwa 40 Minuten um das doppelte aufgehen lassen. Die Zeitdauer ist auch immer von der wärme des Teiges nach dem kneten und der Zimmertemperatur abhängig. Den Mozzarella in Scheiben schneiden und das Basilikum vom Stängel zupfen. Den Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche vorsichtig zu einem 1 cm dicken Rechteck auseinanderziehen. Den Teig mit dem Mozzarella und dem Rohschinken belegen, wer dran denkt, bitte auch das Basilikum darauf verteilen. Von der Längsseite her aufrollen und auf einem Blech mit Backpapier zu einem Kranz formen. widmatt.ch TortanoDie Enden etwas zusammendrücken. Nun den Kranz nochmals abgedeckt etwa 30 Minuten ruhen/gehen lassen. Während dieser Zeit den Backofen auf 250 Grad Heissluft vorheizen. Wer jedoch nur ein Brot backt kann das am besten bei Oder-Unterhitze. Den Tortano in den Ofen schieben und die Hitze auf 200 Grad reduzieren. Den Brotkranz während ungefähr 35 Minuten goldbraun backen lassen. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

widmatt.ch Tortano
E Guete
Irene

 

 

Quelle: Noch ein Stück, Leila Lindholm

Hinweis: Links zu Onlineshops oder kommerziellen Webseiten sind ausschließlich Empfehlungen die ich nach bestem Wissen und Gewissen gebe, für die ich aber in der Regel keine Gegenleistung erhalte. Bei Ausnahmen weise ich darauf hin. Ausgenommen hiervon sind Affiliate-Links zu Amazon!

Print Friendly

Spargel im Teig- Mantel

widmatt.ch Spargel im Teigmantel

Die Spargeln im Ofen und ich merkte, dass ich das bestellte Poulet vergessen hab abzuholen. So bekam die Grosse den Auftrag die Spargeln im Mantel aus dem Ofen zu holen. Hä? Wieso haben die Spargeln einen Mantel? Dann geht es los, ob die Spargeln den kalt hätten oder chic sein wollen oder….. ich war dann mal aus dem Haus. Die Idee die fertig verpackten Spargeln noch mit geriebenem Käse zu bedecken entstand wohl genau dann bei den Kindern. Es würde dann ja so aussehen wie ein Pelzkragen oder Mantel. Ideen muss man haben.

widmatt.ch Spargel im Teigmantel

 

widmatt.ch Spargel im Teigmantel Geschmeckt haben sie aber weder nach Leder noch Stoff und schon gar nicht pelzig sondern genial! Die Stangen habe ich zu Salat serviert, wären aber auch genial als Apéro oder einfach so zu einem Glas Wein. Da ich ja sonst vorwiegend die dünnen Spargeln in grün kaufe sind die Stangen auch nicht so gross, eben ideal als Fingerfood. Die Teigmenge der  muss der Spargel angepasst werden. Hier hatte ich normal dicke Spargeln und hatte 4 Spargeln übrig und damit anderntags einen herrlichen Risotto gekocht.

 

widmatt.ch Spargel im Teigmantel

Zutaten:

  • 500 Gramm grüner Spargel
  • 2 Kuchenteig, ausgewallt, rechteckig
  • 120 Gramm Rohschinken, hauchdünn
  • 3 EL Senf- Honigsauce
  • 1 Eigelb
  • Salz
  • Zucker

Zubereitung:

widmatt.ch Spargel im Teigmantel Den Kuchenteig auslegen und mit Senfsauce einstreichen. Den Teig in 7-8 Stücke schneiden, je nach dicke der Spargeln. Die Enden der Spargeln anschneiden und je nach dem den unteren Drittel schälen.

 

 

widmatt.ch Spargel im Teigmantel

Nun ein Scheibe Rohschinken um die Spargel wickeln und mit ein Kuchenteigstück umwickeln oder einpacken.

 

 

 

widmatt.ch Spargel im Teigmantel Auf ein Backpapier belegtes Blech legen. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Das Eigelb mit einer Prise Salz und einer Prise Zucker verrühren und etwa einen Teelöffel Wasser zugeben. Damit die Spargelstangen einstreichen und während etwa 20 Minuten goldbraun Backen.

widmatt.ch Spargel im Teigmantel
E Guete
Irene
Print Friendly