Schokoladencupcakes mit einem Herz aus Marshmallow

© widmatt.ch Schokoladencupcakes mit Marshmallow So wiedereinmal Zeit etwas süsses zu verbloggen. Meistens kann ich da aus dem vollen Schöpfen und habe immer das eine oder andere in der Hinterhand. So auch duese herrlichen schokoladigen Cupcakes mit einer Marshmallow Füllung und einem Schokoladen Frosting. Sündhaft fein, in den mini Muffinförmchen gebacken, aber auch nicht zu gross. Gebacken habe ich sie für ein Dessertbuffet, da finde ich kleine Häppchen ideal.

 

Schokoladencupcaks mit Marshmallow:.

Zutaten

Muffin:

  • 115 Gramm Butter
  • 115 Gramm Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 250 Gramm Mehl
  • 1 EL Backpulver
  • 1.2 dl Milch
  • 3 EL Kakaopulver

 

Marshmallowcrème:

  • 2 Eiweiss
  • 115 Gramm Zucker
  • 1/2 TL Vanille Extrakt

 

Frosting:

  • 125 Gramm Butter, zimmerwarm
  • 200 Gramm Puderzucker
  • 3 EL Kakaopulver

 

Ausserdem:

  • mini Muffinform
  • Muffinpapierchen
  • 3 Spritzbeutel
  • Sternetülle
  • Zuckerdeko

© widmatt.ch Schokoladencupcakes mit Marshmallow

Zubereitung:

Für die Muffins das Mehl mit dem Kakao, Salz und Backpulver vermischen. In der Schüssel der Küchenmaschine mit dem Schwingbesen oder dem Flexirührelement die Butter mit den Zucker schaumig aufschlagen und die Eier nach einander dazugeben und jeweils gut einrühren. Nun die trockenen Zutaten und die Milch einrühren bis eine homogene Masse entsteht. Den Ofen auf 175 Grad Heissluft vorheizen. Die Masse in einen Spritzsack geben und damit in die Papierförmchen im Mini Muffinblech spritzen. Die Förmchen sollten etwa 2/3 gefüllt sein.

Die Muffins ungefähr 15 Minuten backen, anhand der Stäbchenprobe kontrollieren ob sie gar sind. Aus dem Ofen nehmen und erst 5 Minuten in der Form danach komplett auf einem Auskühlgitter erkalten lassen. Für die Marshmallowcrème die Eiweisse über dem heissen Wasserbad mit dem Zucker verrühren bis sich dieser komplett aufgelöst hat. Nun in den Küchenmaschine geben und das Vanilleextrakt dazugeben. Mit dem Schwingbesen zu einem steifen Eischnee aufschlagen.

Nun bei den ausgekühlten Muffins mit einem Pariser Löffel oben etwas aushöhlen. Hier nun mit einem Spritzsack die Marshmallowcrème einfüllen.

Nun fehlt noch das Frosting, dafür den Puderzucker und das Kakaopulver zur zimmerwarmen Butter sieben und in der Küchenmaschine während gut 5 Minuten luftig und hell aufschlagen. Auch diese Masse mit einem Spritzbeutel und einer Sternetülle auf die Marshmallowcrème spritzen und nach Lust und Laune dekorieren. Im Kühlschrank wird das Frosting hart, ich lagere die Cupcakes bis zum Essen gerne im kühlen Keller, da sind ungefähr 15 Grad.

 

© widmatt.ch Schokoladencupcakes mit MarshmallowE Guete
Irene

 

Print Friendly

Kaffee Pudding mit Caramelsauce

© widmatt.ch Kaffeepudding mit Caramelsauce © widmatt.ch Kaffeepudding mit CaramelsauceKaffee mag ich besonders gerne, in jeder Kombination! Ohne meine täglichen Kaffeerationen funktioniere ich nur halbwegs und im Dessert finde ich ihn ebenso fein! Das Sweet Dreams Heft hat mir mein Lieblingsmann einmal mehr vom *grossen* Kiosk aus Bern nach Hause gebracht, nach dem die ersten Bilder des Titelbilds in den Social Medien geteilt wurden, musste das Heft dringend hier einziehen. Schokolade, Caramel und Kaffee in allen Variationen. Ein Heft gemacht für mich! So war es dann auch schnell mit diversen Merkzettelchen versehen. Dieses Kaffee Pudding mit Caramelsauce hat meine Grosse ausgesucht, sie mag Kaffee auch. Lieber aber in Desserts als Getränk.

© widmatt.ch Kaffeepudding mit CaramelsauceDas Dessert schmeckt genau so toll wie es der Titel vermuten lässt. Es braucht seine Zeit bis er zubereitet ist, doch gut Ding will Weile haben. Wir waren begeistert von diesem Dessert und dafür würde ich jederzeit in die Küche stehen.

© widmatt.ch Kaffeepudding mit CaramelsauceKaffee- Pudding mit Caramelsauce

Zutaten für 6 Gläschen à 2.2dl (ich habe für 10 Gläschen 1.5x mal das Rezept zubereitet)

Boden:

  • 10 Pan di Stelle (oder andere dunkle Schokoladen Chrömli zB Oreo, ohne Crème)
  • 2 EL Butter, weich
  • Salz
  • 1 TL fein gemahlener Instant Kaffee

 

Kaffeepudding:

  • 150 Gramm Zucker, braun
  • 3 EL Wasser
  • 7 dl Milch
  • 35 Gramm Maisstärke
  • 5 Eigelbe
  • 2 TL Rum, braun
  • 3 EL Butter, weich

 

Caramelsauce als Dekoration:

  • 115 Gramm Puderzucker
  • 2 EL Wasser
  • 180 Gramm Rahm
  • 3 EL Kaffeelikör
  • 4 EL Butter, weich
  • 1/2 TL Vanillepaste

 

Zubereitung:

© widmatt.ch Kaffeepudding mit CaramelsauceDas Kaffeepulver im Mörser fein mahlen. Die Chrömli fein zerdrücken und 2 EL Butter, eine gute Prise Salz und das Kaffeepulver dazugeben und alles gut vermischen. Die Masse in 8 Gläschen füllen und an die Kälte stellen.© widmatt.ch Kaffeepudding mit Caramelsauce

Von der Milch ein halbe Tasse bei Seite stelle und darin die Maisstärke auflösen. Nun aus dem braunen Zucker und 3 Esslöffel Wasser auf mittlerer Hitze einen goldbraunen Caramel kochen. Aufgepasst bei braunem Zucker, da sieht man nicht so gut wie beim weissen wie weit der Caramel ist. Sobald er fertig ist von der Herdplatte ziehen und die restlichen ca. 6 Deziliter Milch dazu geben. Mit dem Schwingbesen rühren bis sich der Caramel in der Milch aufgelöst hat. In einer Schüssel die Eigelbe verquirlen und die Caramelmilch unter stetigem rühren dazugeben, ebenfalls die Maisstärkemilch dazu geben. Alles zusammen in eine Pfanne geben und auf mittlerer Stufe solange köcheln bis die Creme eindickt. Vom Herd ziehen und 3 Esslöffel Butter und 2 TL brauner Rum dazu geben und einrühren. Den Pudding auf die Chrömlibrösel geben und mindestens 3 Stunden an die Kühle stellen.© widmatt.ch Kaffeepudding mit Caramelsauce

Aus dem Puderzucker und 2 Esslöffel Wasser einen hellen Caramel kochen, den Rahm, Kaffeelikör und Vanillepaste dazugeben und leicht dicklich einkochen lassen. 4 Esslöffel Butter und eine gute Prise Salz einrühren und je 2 Esslöffel dieser Caramelsauce auf den Pudding geben. © widmatt.ch Kaffeepudding mit CaramelsauceWer mag kann mit etwas geschlagenem Rahm und Brösel von den Chrömli das ganze dekorieren.

© widmatt.ch Kaffeepudding mit Caramelsaucee Guete
Irene
© widmatt.ch Kaffeepudding mit Caramelsauce

Quelle: Sweet Dreams 11/12-14

Print Friendly

Weihnachten 2014 in der widmatt

Tannenbaum 2014 4  Weihnachtsmenü 4 Jeweils am 25. Dezember sind wir 5 gemütlich am Weihnachten feiern in der widmatt. Hier schenken uns die Kinder ihre Geschenke aus der Schule und jene die noch über den Tag entstehen und sie bekommen ihr Geschenk. das ist traditionell etwas, was wir en Familie geniessen können. Ein Konzert, ein Musical oder so was in der Art. Tannenbaum 2014 5Bis anhin gab es mini Pizza aus dem Raclette Ofen, einfachheitshalber und weil das alle gern haben. Die Begeisterung war in diesem Jahr jedoch bei allen nicht wirklich gross für ein erneutes Mini Pizza backen und so haben wir eine neue Art von widmatt Weihnachtsmenü geschaffen. Jeder trägt etwas dazu bei, ein Gang ein Teil eines Ganges. Das ist eigentlich egal und Bedarf im Vorfeld auch keine Absprache. Kommt es wie es kommen muss essen wir 5 Vorspeisen oder 5 Dessert. Es gab aber ein herrliches Weihnachtsmenü. Weihnachtsmenü 3 Weihnachtsmenü 2Als Vorspeise hat die Grosse gefüllte Tortilla Schnecken gerollt, dazu gab es Nüsslisalat, den ich beigetragen habe. Weihnachtsmenü Weihnachtsmenü 1Den Hauptgang haben die Männer gekocht, Spätzli mit Käse überbacken und Kalbsgeschnetzeltes an Calvadossauce mit Romanesco & Rüebli.

Weihnachtsmenü 6 Weihnachtsmenü 7Die Chlini wollte das Dessert machen. Schokoladencrème mit Smarties und Weihnachtschrömli. Dazu gab es einen feinen Brunello di Montalcino und Kinderwein.

Weihnachtsmenü 5 Tannenbaum 2014 3Den Tisch gedeckt war meine Aufgabe wie auch mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Tannenbaum 2014 1

Mit diesem Weihnachtsrückblick schliesse ich mein Blog- Jahr 2014 und wünsche euch einen gemütlichen, glücklichen und zufriedenen Start in ein gesundes & genussvolles 2015.Tannenbaum 2014 2

Ich freue mich auf ein spannendes widmatt Jahr und freue mich auf die viele Gerichte und Rezensionen die hier am gedeihen sind.

bis gly
Irene
Print Friendly