Cookies mit Schokolade und Marshmallows

Irene Thut-Bangerter

Food Bloggerin bei widmatt
Schweizer Foodbloggerin & Genussmanufaktur Betreiberin.

Letzte Artikel von Irene Thut-Bangerter (Alle anzeigen)

© widmatt.ch cookies mit marshmallow So ruhig wie es hier im Blog zu und her geht ist es keineswegs in der widmatt. Gekocht und gebacken wird natürlich fast täglich, nur irgendwie springen die Rezepte, Texte und Bilder nicht von alleine in den Blog. Im Juli war die ganze widmatt Familie für gute 3 Wochen on Tour. Unsere Reise mit dem T5 und 5 Velos führte uns von der dänischen Küste nach Kopenhagen, nach Hamburg und Umgebung und danach nach Haarlem & Amsterdam. Viele Kilometer auf 4 und 2 rädern haben wir gemacht und dabei vieles erlebt, ausprobiert und genossen. Die Riese hat uns allen toll gefallen und ich glaube jeder würde sofort wieder mit kommen. Von einer Einkaufstour in Holland haben wir und Mini Marshmallows nach Hause gebracht, um dann, in den mini Ferien bei lieben Freunden im Tessin, zu merken, dass es die auch in der Schweiz zu kaufen gibt. Was auch gut ist, denn diese Schokoladen Cookies mit Schokoladen & Marshmallows Topping schmecken toll. Sie sind einfach und schnell hergestellt, leider aber auch schnell gegessen. Die erste Variante und mein Favorit ist mit dunkler 68% Schokolade die zweite haben wir mit Milchschokolade zubereitet. Mir waren diese zu süss und zu wenig herb die Kinder fanden diese Variante besser.

 

© widmatt.ch cookies mit marshmallow

Cookies mit Schokolade und Marshmallows:

 

Zutaten:

  • 150 Gramm Zucker
  • 100 Gramm dunkle Schokolade
  • 75 Gramm Butter, zimmerwarm
  • 200 Gramm Mehl
  • 1 Ei
  • 1/4 TL Natron
  • 1/4 TL Salz

Topping:

  • 25 Gramm Marshmallows
  • 25 Gramm Schokolade, dunkel

© widmatt.ch cookies mit marshmallow

Zubereitung:

Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Die 100 Gramm dunkle Schokolade schmelzen. Die Butter mit dem Zucker schaumig und hell aufschlagen, das Ei verquirlen und darunter rühren. Das Mehl mit dem Natron und dem Salz vermischen und mit der etwas ausgekühlten Schokolade unter die Masse mischen. Die 25 Gramm Schokolade grob hacken. © widmatt.ch cookies mit marshmallowMit einem kleinen Glacéportionierer Kugeln abstechen und mit Abstand auf 2 Backbleche mit Backpapier geben.

© widmatt.ch cookies mit marshmallowDie Kugeln etwas flach drücken und je 2 Marshmallows und etwas von der gehackten Schokolade darauf verteilen. Im vorgeheizten Ofen während ca. 10 Minuten backen. Aus dem Ofen holen und etwa 5 Minuten auf dem Blech erkalten lassen und danach auf ein Auskühlgitter geben.

© widmatt.ch cookies mit marshmallowe Guete
Irene

 

Tipp:

Ich habe anstelle der dunklen Schokolade auch mit Milchschokolade ausprobiert, die Cookies werden süsser, funktioniert aber ebenso.

 

 

 

Print Friendly

Schwarzwälder Glacé Teller

Irene Thut-Bangerter

Food Bloggerin bei widmatt
Schweizer Foodbloggerin & Genussmanufaktur Betreiberin.

Letzte Artikel von Irene Thut-Bangerter (Alle anzeigen)

© widmatt.ch Kirschglacételler     Dieser Glacételler stand schon seit dem März auf meiner to do Lise. Damals waren wir auf dem Solothurner Hausberg Weissenstein auf einem Ausflug, das erste Mal mit der neuen Gondel- Zum Dessert hat der Lieblingsmann den Tagesdessert ausgesucht, Vanille und Schokoladenglacé mit heissen Kirschen. Ich durfte probieren und es hat sehr nach Schwarzwälder Torte geschmeckt. Das wollten wir selber zubereiten. Als wir dann endlich die ersten Kirschen aus dem Dorf hatten, wurde es umgesetzt.

© widmatt.ch Kirschglacételler In den letzten Tagen waren wir um Hamburg im Alten Land auf Entdeckungstour, da gab es an vielen Ständen und in Hofläden Knupperkirschen zu kaufen, bei uns heissen die Chlepfer Kirschen, Mit solchen, grossen Süsskirschen habe ich die Kirschsauce zubereitet. © widmatt.ch Kirschglacételler Dazu je einmal das Rezept unserer weltbesten Schokoladenglacé und einmal unsere Lieblingsvanilleglacé homemade. Es gab 4 Portionen mit Kirschen und den Rest Glacé haben sich die Kinder ohne Kirschsauce aufgeteilt. Ansonsten die Kirschsaucenmenge erhöhen, für beide Glacérezepte dürfte es gut die doppelte Portion sein. Ich habe noch ein paar Kirschen eingefroren, den uns hat dieser Dessert so gut geschmeckt das es davon sicher auch gerne mal ausserhalb der Kirschsaison geben kann.

© widmatt.ch Kirschglacételler

Schwarzwälder Glacételler: 

Zutaten:

 

 

Zubereitung:

Bei den Kirschen den Stiel entfernen und entsteinen. Mit dem Zucker bei nicht zu hoher Hitze köcheln bis die Kirschen weich sind. Beiseite Stelle und auskühlen lassen. Vor dem Servieren das Kirschwasser einrühren.
Zum Anrichten: von den Kirschen mit Sauce in einen flachen Teller geben. 1 Kugel Schokoladenglace und 2-3 kleinere Kugeln Vanilleglacé auf die Kirschen geben und mit etwas Schokoladenspähne dekorieren.

© widmatt.ch Kirschglacételler © widmatt.ch Kirschglacételler E Guete
Irene
Print Friendly

Vanilleglacé nach meinem Geschmack

Irene Thut-Bangerter

Food Bloggerin bei widmatt
Schweizer Foodbloggerin & Genussmanufaktur Betreiberin.

Letzte Artikel von Irene Thut-Bangerter (Alle anzeigen)

© widmatt.ch Vanilleglacé homemadeEndlich bin ich fündig geworden. Entweder war die Vanilleglacé zu wenig vanillig, hatte zu viel nach Ei Geschmack oder war zu süss. Immer hatte ich was auszusetzten und war einfach nie ganz zu finden. Mit der Vanilleglacé Deluxe, eh ja bei mir darf es immer etwas mehr sein 😉 aus dem Lomelinos Eis Buch hab ich endlich eine gefunden die nach meinem Geschmack ist. Das Buch habe ich euch ja vorgestellt und nebst der tollen Vanilleglacé habe ich da auch eine perfekte Schokoladenglacé für uns gefunden.

© widmatt.ch Vanilleglacé homemade

Vanilleglacé

 

Zutaten:

  • 1/2 Vanillestange
  • 2 dl Milch
  • 80 Gramm Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eigelbe
  • 3 dl Rahm
  • 1 TL Vanillepaste
  • 2 TL Wodka

 © widmatt.ch Vanilleglacé homemade

Zubereitung:

Die Vanillestange der Länge nach aufschneiden und die Samen mit einem Messer herauskratzen. Das Mark mit der Milch, dem Zucker und dem Salz aufkochen und nun beiseite stellen und 30 Minuten ziehen lassen. Die Eigelbe in die Cooking Chef Schüssel geben  und die Milchmischung dazugeben, dabei die Vanillestange herausnehmen. Diese wird nun nicht mehr verwendet, jedoch kann sie gewaschen und getrocknet werden und ins Glas für den Vanillezucker gesteckt werden. Das Flexirührelement in die Cooking Chef geben und die Temperatur auf gut 84 Grad stellen, die Masse sollte auf knapp 80 Grad erhitzt werden. Messt dafür die ersten Male die Temperatur der Masse (bei mir sind es ca. 6 Grad mehr als die Masse im Endeffekt ist) Solange rühren bis die Masse andickt (zur Rose abziehen) Wer keine Cooking Chef hat kann das natürlich auch auf dem Herd machen. Dafür die Milchmasse nochmals erhitzen und unter ständigem Rühren zu den Eigelben geben. Alles zusammen zurück in die Pfanne und auf mittlerer Hitze ständig rühren bis die Masse andickt. Nun bei beiden Malen durch ein Sieb zum Rahm geben und zugedeckt im Kühlschrank erkalten und ziehen lassen. Anschliessend in der Glacémaschine gefrieren lassen.

© widmatt.ch Vanilleglacé homemadee Guete
Irene

© widmatt.ch Vanilleglacé homemade

 

 

Print Friendly