Cookies mit Schokolade getrockneten Himbeeren aus Hamburg

© widmatt.ch Cookies mit Schokolade u HimbeerenCookies ist eines der gebackenen Desserts, das im Handumdrehen zusammengerührt und auch gebacken ist. Bekannt sind die, zum Teil Tellergrossen Guetzli vorallem aus Amerika: Da ich es aber nicht mag nach einem Cookie schon zu Mittag gegessen zu habe, backe ich die unsrigen kleiner. Das kann ja zum Glück jeder handhaben wie er mag. Am allermeisten sind die Cookies aus der widmatt ungefähr 5 cm im Durchmesser. Backe ich sie jedoch bewusst als Beigabe zum Kaffee, dann mache ich sie sogar noch kleiner. Cookies verschenken wir auch gerne, oft braucht es hier ein kleines Dankeschön oder da eine Aufmerksamkeit, hübsch verpackte Cookies eignen sich sehr gut. Zudem können auch schon die widmattkids Cookies zusammenrühren und backen, sie können sie aber auch super essen!© widmatt.ch Isemarkt Cookies mit Schokolade und Himbeeren Aus unseren Ferien haben wir vom Isemarkt in Hamburg getrocknete Beeren mitgebracht. Die Kombination von Himbeeren und Schokolade ist immer passend. Die getrockneten Beeren haben natürlich weniger Saft und Säure als die frischen oder gar welche aus dem Tiefkühler und beides ist ideal für Cookies.

Cookies mit Schokolade getrockneten Himbeeren

Zutaten für 24 Stück

  • 120 Gramm Butter
  • 120 Gramm Rohrzucker, gemahlen
  • 160 Gramm Mehl
  • 10 Gramm getrocknete Himbeeren
  • 120 Gramm Schokolade
  • 35 Gramm Madelstifte
  • 1 Ei
  • 1/2 TL Natron
  • 1 Prise Salz

© widmatt.ch Cookies mit Schokolade u Himbeeren

Zubereitung:

Den Ofen mit Ober-Unterhitze auf 180 Grad vorheizen. Die zimmerwarme Butter mit dem Zucker und der Prise Salz kräftig, am besten mit der Küchenmaschine zu einer hellen, luftigen Masse aufschlagen. In dieser Zeit die Schokolade hacken. Nun das Ei in die Butterzuckermasse geben und gut einarbeiten. © widmatt.ch Cookies mit Schokolade u HimbeerenJetzt alle trockenen Zutaten dazugeben und nur solange umrühren bis sich alles gut vermischt hat. Auf zwei Backblechen Kugeln mit dem Glacéportionierer geben, mit genügend Abstand da sich die Cookies beim Backen ausbreiten. Mit einer Gabel die Kugeln zu Taler drücken und im vorgeheizten Ofen, jedes Blech einzeln während 8-10 Minuten backen. Die Cookies sind danach noch etwas weich, deshalb lässt man sie ungefähr 5 Minuten auf dem Blech erkalten und gibt sie danach, ohne Backpapier auf ein Auskühlgitter. So bleiben sie schön knusperig. Die Cookies erst verpacken wenn sie vollständig ausgekühlt sind, jedoch zum Kaffee oder einem Glas Milch schmecken sie noch ofenwarm herrlich!

© widmatt.ch Cookies mit Schokolade u Himbeerene Guete
Irene

Hinweis: diese Cookies waren schneller weg als ich mit der Kamera da war, deshalb nur Making-of Bilder 🙂

Japonais, die kleine Köstlichkeit & Eiweissverwerter

widmatt.ch Japonais Diese herrlichen, kleinen Japonais passen perfekt zum Kaffee oder Tee und lassen sich hübsch verpackt auch bestens verschenken. Zudem ist es ein optimaler Eiweiss Verwerter. Wer mag kann die Haselnüsse auch durch andere gemahlene Nüsse ersetzten. widmatt.ch Japonais Anstelle Macadamia Crème kann genauso gut Mandelmus verwendet werden, ich hatte ein Glas Macadamia Crème im Vorratsschrank das aufgebraucht werden muss. So eignet sich dieses Rezept bestens für den Dauerevent von Susanne von Magentratzerl *Schatzsuche im Vorratsschrank*. Schatzsuche im Vorratsschrank - DauereventDiese Japonais waren auch beim widmatt kitchen club Menü der letzte Gruss aus meiner Küche zum Kaffee.

widmatt.ch Japonais

Zutaten:

  • 225 Gramm gemahlene Haselnüsse
  • 3 Eiweiss
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz
  • 200 Gramm Zucker
  • 100 Gramm dunkle Schokolade 68%
  • 3 EL Macadamia Crème
  • 3 EL Puderzucker

 

Zubereitung:

Die Eiweisse mit dem Salz sehr steif schlagen, so dass ein Schnitt mit einem Küchenmesser bleibt. Den Teelöffel Zitronensaft unterrühren. Nun den Zucker während dem weiterrühren langsam dazugeben. Die Masse nochmals weiter schlagen bis der Eischnee schön glänzt. Die gemahlenen Haselnüsse mit vorsichtig darunterheben. Den Ofen auf Heissluft 160 Grad vorheizten. widmatt.ch Japonais Die Masse in einen Spritzbeutel geben und auf mit Backpapier belegten Bleche Häufchen von etwa 1 cm Durchmesser spritzen. Die Japonais während 15 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen. Für die Füllung die Schokolade schmelzen. widmatt.ch Japonais Die Macadamia Crème und den Puderzucker in die geschmolzene Schokolade rühren. Die Füllung etwas anziehen lassen, so dass sie nicht mehr zu flüssig ist. Mit einem Löffelchen etwas Füllung auf ein Japonais geben und mit einem zweiten verschliessen. Sobald die Füllung ganz trocken ist, können die Japonais in einer Blechdose aufbewahrt werden.

widmatt.ch Japonais e Guete
Irene

Gewinner des kulinarischer Grusses aus der widmatt Küche

Wow, gestern lief es hier ja Rund. Was für eine Freude so viele Kommentare! manchmal war ich etwas in Verzug mit den Antworten, die ich schlussendlich all jenen gab die auch rezeptwünsche angebracht haben, wie es eine Bitte war von mir. Ich habe nun hier eine ganze Liste mit Ideen und Wünschen. Bei manchen habe ich schon konkrete Ideen, bei wenigen ist es sogar schon, dass es in der Warteschleife hängt und bei anderen habe ich noch keinen Plan…..Vielen herzlichen Dank für das rege Kommentieren und *haben wollen* der kulinarischen Leckereien aus meiner Küche.

Gerne teile ich euch mit das der Gewinner gezogen wurde. Dafür hatte ich online Hilfe. Da ich die Gewinnerin (jawohl eine Sie) *kenne* oder zumindest wusste wo ich ihre Adresse her bekomme habe ich das Päckli bereits auf die Reise geschickt. So wird, wenn die Post mitmacht, bereits morgen der widmatt Gruss in der Ostschweiz eintreffen 🙂

so gehen diese kulinarischen Leckereien

widmatt.ch Herbstverlosung

 

 

 

 

 

 

 

 

an den Kommentar Nummer 2 von 60 eingereichten

Auslosung Herbverslosung

 

 

 

 

und so freue ich mich dir liebe Gaby das Päckli schicken zu können 🙂

Ich wünsche dir und deiner Familie genussvolle Momente damit.

Liebs Grüessli
Irene