Oster- Höpfli zum Frühlinsgfest – wir retten was zu retten ist und gugeln uns zum Geburtstag

© widmatt.ch ostergugel © widmatt.ch ostergugel Zum Geburtstag gugelt die Rettungstruppe. Schon zwei Jahre sind Foodblogger in der Rettungsmission unterwegs, wir retten mit dieser Gruppe regelmässig Produkte die es fix fertig zu kaufen gibt. So wird in mittlerweile gut 40 Mitglieder starken Truppe ausgewählt, diskutiert und schlussendlich gerettet. Dieses Mal gugeln wir die Rettung zum 2 Geburtstag. Es gibt tatsächlich die fix fertigen Gugelhöpfe zu kaufen, eingeschweisst im Supermarktregal. Die unten aufgeführte Sammlung an all den Gugelhopfbeiträgen zu dieser Rettungsaktion zeigt, brauchen wir nicht, ein Gugelhopf kann gut selber gebacken werden. Die Sammlung zeigt aber auch das ein Gugelhopf äusserst vielseitig ist, ob nun im Miniformat wie bei mir, süss, herzhaft, Hefeteig oder Rührkuchen ihr habt die Wahl!

© widmatt.ch ostergugel

Wir retten Logo 2 Geburtstag

Ich habe mich für ein Mini Gugelhöpfchen entschieden, weil ich sie praktisch finde, da bereits portioniert und bald das Osterfest ansteht und wir da immer einen Osterbrunch ausrichten. Da finde ich so kleine, feine Naschereien ideal und sehen hübsch aus wenn das ein Teil des Buffets ist. Hartweizengriess findet sich bei uns in der Schweiz im Regal bei Reis und Hülsenfrüchte. Ich habe davon immer zu Hause, da ich immer etwas in den Pizzateig gebe und zum selber Pasta herstellen brauche.© widmatt.ch ostergugel

Oster-Gugel -Höpfli

Zutaten für 30 Mini Gugelhöpfli:

  • 2 dl Milch
  • 25 Gramm Hartweizengriess
  • 25 Gramm Butter
  • 1 Zitrone, unbehandelt
  • 3 EL Mandeln, geschält, gemahlen
  • 75 Gramm Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Ei
  • 3 EL Zucker
  • Salz

© widmatt.ch ostergugel

Zubereitung:

Milch aufkochen und den Griess einrühren, auf kleiner Stufe zu einem dicken Brei köcheln.© widmatt.ch ostergugel Butter, von der haben Zitrone den Abrieb und einen Esslöffel Zitronensaft zum Griessbrei geben und gut unterrühren.

© widmatt.ch ostergugel Die Masse etwas auskühlen lassen. Den Ofen auf Heissluft/Umluft 200 Grad vorheizen. Mandeln, Mehl und Backpulver unter die Griessmasse rühren und beiseite stellen.

© widmatt.ch ostergugel Das Ei trennen und das Eiweiss mit einer Prise Salz zu Eischnee schlagen und beiseite stellen. Die 3 Esslöffel Zucker mit dem Eigelb zu einer schaumigen, hellen Masse rühren. Die ausgekühlte Griessmasse darunter rühren und zum Schluss vorsichtig den Eischnee unterheben. In einen Spritzsacke abfüllen und die Masse auf die 30 Gugelhöpfchen verteilen (ungefähr 2/3 füllen).

© widmatt.ch ostergugel Im vorgeheizten Ofen während 18 Minuten in der Ofenmitte backen, rausnehmen und in der Form erkalten lassen. Aus der Silikonform nehmen.

© widmatt.ch ostergugel E Guete
Irene

#wirrettenwaszurettenist

© widmatt.ch ostergugel

Dieses Ostergugelhöpfchen habe ich im Rahmen der Rettungsaktion * wir gugeln uns zum Geburtstag* gebacken. Hier die ganze Sammlung an Blogs die bei dieser Rettungsaktion mitgemacht haben -> Gugelhöpfe soweit das Auge reicht!

 

© widmatt.ch ostergugel

Anna Antonia – Mississippi Mud Cake

auchwas  „Frankfurter Kranz“ meine Art  

Aus meinem Kochtopf – Nürnberger Gewürz-Gugelhupf

Barbaras Spielwiese – Omas Frankfurter Kranz, etwas modernisiert

brotbackliebeundmehr – Baileys-Marmor-Gugelhupf

Cuisine Violette – Orangen-Nuss-Gugel

Das Mädel vom Land – Schlagobers-Gugelhupf

Dynamite Cakes – Saftiger Zitronen-Gugelhupf

Feinschmeckerle – Marmorgugelhupf mit Kirschen  

Fliederbaum – Kaisergugelhupf

Food for Angels and Devils – Eierlikör-Schoggi-Kuchen mit Loch

Genial lecker – Brezenknödelgugelhupf

German Abendbrot – Verführerischer Gugelhupf

giftigeblonde – Apfel Walnuss Gugelhupf 

Jankes*Soulfood – Möhren-Gugelhupf mit Frischkäse-Swirl

kebo homing – Orangengugl

Kochen mit Herzchen – Durstiger Geburtstags-Guglhupf

Küchenliebelei – Klassischer Marmorgugelhupf

LanisLeckerEcke – Schokogugl mit Käsekuchenfüllung

 Leberkassemmel und mehr – Zitronen-Rosmarin-Guglhupf

Meins! Mit Liebe selbstgemacht – Knödelgugel

multikulinarisches – Jubiläums-Gugl mit Sanddorn

Obers trifft Sahne – Frankfurter Kränzchen  

our food creations – zweierlei Mini-Gugl

Pane-Bistecca – Deftig gefuellter Kartoffelgugelhopf

Prostmahlzeit – Schoko-Mandel-Gugelhupf

Sakriköstlich – Rotweinkuchen

Sandra´s Tortenträumereien – Bananen Erdnuss Gugel 

Summsis Hobbyküche – Aprikosen – Gugelhupf

thecookingknitter – Sauerkrautgugl mit Speck

Unser Meating – Erdnussgugl mit Karamellkruste

verbotengut! -Saftige Orangen ~ Gugl

Was du nicht kennst… – Kokosnussguglhupf

widmatt- aus meiner Schweizer Küche – Oster- Höpfli (Mini Gugelhöpfli)

1x umrühren bitte aka kochtopf – Kuchen mit Loch oder wir gugeln uns zum Geburtstag!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rösti vom Blech, wir retten was zu retten ist > #wirrettenwaszuretten

© widmatt.ch Ofenrösti Regelmässig gibt es Rettungsaktionen der geheimen Blogger- Rettungstruppe. Nun hat es sich ergeben, dass auch ich wieder einmal mit am Start bin.

wir rettenDenn wir retten die Kartoffelgerichte. Kartoffeln kommen hier in der widmatt oft zu kurz, das war schon immer so und ich habe immer wieder Phasen wo ich sie bewusster einplane. Wieso das es so ist, weiss ich eigentlich nicht, denn hier mögen fast alle Kartoffeln in jeder Form. Gschwellti, Rösti, Kartoffelstock, Ofenpommes und Gratin. Ich koche die Gerichte aus Kartoffeln immer selber, den ich mag weder Rösti noch Stock aus der Tüte. Die Kartoffeln kaufe ich beim Bauern im Dorf oder Nachbarsdorf und bereite alles selber zu. Es gab ein, zwei Jahre als die beiden Widmatt Kinder noch Minis waren, da gab es zu meiner Entlastung ab und an mal Stocki aus dem Beutel, für die Kinder, den ich mag den einfach nicht. Nun ist das aber auch 7-8 Jahre her und die Zeit ist da um selber Kartoffelstock zu kochen. Ideal an Kartoffeln ist auch das man sie gekocht ein paar Tage aufbewahren kann. So koche ich gerade Gschwellti immer in grösserer Menge, daraus gibt es Bratkartoffeln, Rösti oder Glungge Kartoffeln. Da wir letzte Woche am Mittagstisch im Dorf feinste Ofen Rösti gegessen haben, war das die Idee. Zurzeit bin ich an drei Abenden auf Nachtessen angewiesen, die sich vorbereiten und programmieren lassen, da ich die Grosse von ihren Schwimmtrainings abhole. Da ist Rösti aus dem Ofen perfekt. Zudem lässt sie sich je nach Saison und Vorlieben auf unterschiedlichste Arten zubereite. Ich habe hier noch rohe Rüebli, gleich auch an der Rösti Raffel gerieben. Anstelle Rüebli lassen sich aber auch Zucchetti, Kürbis, rohe Randen, Kohlrabi etc. mitraffeln. Anstelle der hauchdünnen Pouletbrust, kann auch gut kein Fleisch oder Speckwürfeli reingemischt werden. Ein perfektes Alltagsmenü das auch ideal vegetarisch zubereitet werden kann. Bei uns gab es Endiviensalat an der Haussalatsauce und Randen Salat mit Zwiebeln dazu.

© widmatt.ch Ofenrösti

Ofenrösti mit Rüebli:

Zutaten für 4 Portionen

  • 1 Kilo Kartoffeln, zB. festkochende Annabelle
  • 4 Rüebli
  • 80 Gramm Pouletbrust, hauchdünn
  • 100 Gramm Gruyère rezent
  • 3 EL Bratbutter
  • Muskat
  • Pfeffer
  • 1/2 Salz
  • 6 Eier
  • Molton Sea Salz

© widmatt.ch Ofenrösti

Zubereitung:

Die Kartoffeln am Vortag kochen.

© widmatt.ch Ofenrösti Ich verarbeite gekochte Kartoffeln am liebsten mit Zimmertemperatur. Die Rüebli schälen und an der Rösti Raffel in eine grosse Schüssel reiben. Den Käse dazu reiben und mit Salz, Pfeffer und viel Muskat aus der Mühle würzen. Die Pouletbrust in feine Würfeli schneiden. © widmatt.ch Ofenrösti Die Hälfte der Bratbutter dazugeben und alles gut vermischen. Nun die Kartoffeln schälen und ebenfalls an der Rösti Raffel dazu reiben. Gut vermischen, aber nicht das es einen Brei gibt.© widmatt.ch Ofenrösti Die Rösti auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und verteilen.

© widmatt.ch Ofenrösti Mit einem Löffelrücken 6 Löcher vorbereiten. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen und die Rösti darin 25 Minuten backen.

© widmatt.ch Ofenrösti In die Vertiefungen je ein Ei geben und das ganze nochmals 5-8 Minuten backen, je nachdem wie flüssig ihr das Eigelb mögt. Nach dem backen auf die Eier etwas Molton Sea Salz geben. Mit Salat servieren.

© widmatt.ch Ofenrösti e Guete
Irene

 

Folgende Blogs sind bei der Kartoffelrettungsaktion mit dabei:

Anna Antonia – Bratkartoffeln

„auchwas“ und Spitzbuwe

Aus meinem Kochtopf – Tartiflette mit Reblochon. Ein Kartoffelauflauf

Barbaras Spielwiese – Kartoffelpuffer

Bonjour Alsace – Kartoffelauflauf mit Sauerkraut

Cuisine Violette – Kartoffelstampf

Das Mädel vom Land – Vollkorn-Erdäpfelbutterteig-Krapferl

Dynamite Cakes – Kartoffelkekse in süß & salzig

Feinschmeckerle.de – Das perfekte Kartoffelgratin (für mich)

Friederike vom Fliederbaum – Mohnstrudel aus Erdäpfelteig

from-snuggs-kitchen – Kartoffelpuffer aus dem Waffeleisen

Food for Angels and Devils – Kartoffelknödel aus gekochten Kartoffeln

German Abendbrot – Kartoffelpürree und ein Best of Kartoffel

Genial lecker – Kartoffelsalat mit Saurer Sahne

giftigeblonde – Erdäpfel-Speck Rösti

Jankes*Soulfood – Selbstgemachte Kroketten

kebo homing – Kartoffelblattlen

Kleine Chaosküche – Kartoffelwaffeln

Kochen mit Herzchen – einfache Kartoffelsuppe

Küchenliebelei – Kartoffelpuffer

Lanis Lecker Ecke – selbstgemachte Schupfnudel

lecker macht laune – Smashed Potatoes & more

magentratzerl – Ofenkartoffeln mit Guacamole und Kichererbsencreme

Meins! Mit Liebe selbstgemacht – Kartoffelmuffins mit Bärlauchpesto

multikulinarisches – Schupfnudeln mit geröstetem Fenchelsamen

Obers trifft Sahne – Kartoffelchips

Paprika meets Kardamom – Simples und vielfältiges Kartoffelgratin

Prostmahlzeit – Erdäpfelknödel mit Fleischfülle

Sakriköstlich – Country Potatoes

SweetPie – Pastinaken Gnocchi

Verboten gut !- Grumbeer ~ Stupperte

widmatt- aus meiner Schweizer Küche Ofenrösti mit Rüebli

1x umrühren bitte aka kochtopf – Kartoffelwedges

 

 

© widmatt.ch Ofenrösti

Meringue- Roulade mit Erdbeeren

© widmatt.ch Meringue Roulade mit Erdbeeren Erdbeeren und Meringue ein Traumpaar. Das habe ich bereits vor kurzer Zeit hier geschrieben und euch das Pavlova Rezept aufgeschrieben. In dieser Zeit hat Miss Knusperstübchen Sarah den Post zu den Basics zur Baiserherstellung online gestellt. In diesem Post gab es eben diese Meringue Roulade mit Erdbeeren und Mandelscheibchen. Die sah nicht nur genial aus, nein die schmeckte auch so. Etwas kniffelig ist natürlich das Rollen, doch soll ja eine Meringue aussen knusperig und innen noch ein wenig weich sein. Ich habe die für den Geburtstagskaffee unserer Chlini gebacken, weil sie liebt Meringue und Erdbeeren. Ok, für Madame bräuchte es keinen Rahm, sie fand ihre Geburtstagsroulade trotzdem herrlich!

© widmatt.ch Meringue Roulade mit Erdbeeren

Meringue Roulade mit Erdbeeren

Zutaten:

  • 4 Eiweiss
  • 220 Gramm Puderzucker
  • 1 TL Hollunderblütenessig
  • 1 Prise Salz
  • 150 Gramm Mandelblättchen
  • 3 dl Rahm
  • 50 Gramm Zucker
  • 300 Gramm Erdbeeren

 

Zubereitung:

Die Eiweisse mit dem Salz in der Küchenmaschine fast steif schlagen. Den Puderzucker Löffelweisse dazugeben und immer sehr gut unterrühren. Sobald der ganze Zucker dabei ist, die ganze Masse nochmals gut schlagen bis der Eischnee fest und vorallem glänzend ist. Den Hollunderblütenessig dazugeben und unterrühren. Auf ein Blech ein Backpapier legen und die Masse zu einem Rechteck darauf ausstreichen. © widmatt.ch Meringue Roulade mit ErdbeerenDie Mandelblättchen darüber streuen und im Ofen bei 100 Grad plus Feuchtigkeitsredutkion während einer guten Stunde trocknen lassen. Den Meringue Boden aus dem Ofen holen und auf einem Gitter auskühlen lassen. Die Erdbeeren rüsten und je nach Grösse halbieren oder Vierteln. Den Rahm mit dem Zucker steif schlagen.

© widmatt.ch Meringue Roulade mit ErdbeerenWenn die Meringue ausgekühlt ist ein grosses Küchentuch darauf legen und damit umdrehen, nun kann das Backpapier abgezogen werden. Den Zuckerrahm darauf ausstreichen und mit den Erdbeeren belegt, von den Beeren ein paar für die Dekoration beiseitelegen. Nun vorsichtig mit dem Küchentuch und mit den Händen, von der Längsseite zu einer Roulade drehen. Dabei fallen einige der Mandelblättchen ab, die ich vor zu auf den Rahm gegeben habe und am Schluss damit die Roulade bestreut habe. Mit den Erdbeeren dekorieren und am besten sofort geniessen. Der Rahm weicht die Roulade etwas auf, dann ist die Meringue weniger knusperig, aber nicht weniger gut.

© widmatt.ch Meringue Roulade mit Erdbeerene Guete
Irene

© widmatt.ch Meringue Roulade mit Erdbeeren

Quelle: Knusperstübchen