Japonais, die kleine Köstlichkeit & Eiweissverwerter

widmatt.ch Japonais Diese herrlichen, kleinen Japonais passen perfekt zum Kaffee oder Tee und lassen sich hübsch verpackt auch bestens verschenken. Zudem ist es ein optimaler Eiweiss Verwerter. Wer mag kann die Haselnüsse auch durch andere gemahlene Nüsse ersetzten. widmatt.ch Japonais Anstelle Macadamia Crème kann genauso gut Mandelmus verwendet werden, ich hatte ein Glas Macadamia Crème im Vorratsschrank das aufgebraucht werden muss. So eignet sich dieses Rezept bestens für den Dauerevent von Susanne von Magentratzerl *Schatzsuche im Vorratsschrank*. Schatzsuche im Vorratsschrank - DauereventDiese Japonais waren auch beim widmatt kitchen club Menü der letzte Gruss aus meiner Küche zum Kaffee.

widmatt.ch Japonais

Zutaten:

  • 225 Gramm gemahlene Haselnüsse
  • 3 Eiweiss
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz
  • 200 Gramm Zucker
  • 100 Gramm dunkle Schokolade 68%
  • 3 EL Macadamia Crème
  • 3 EL Puderzucker

 

Zubereitung:

Die Eiweisse mit dem Salz sehr steif schlagen, so dass ein Schnitt mit einem Küchenmesser bleibt. Den Teelöffel Zitronensaft unterrühren. Nun den Zucker während dem weiterrühren langsam dazugeben. Die Masse nochmals weiter schlagen bis der Eischnee schön glänzt. Die gemahlenen Haselnüsse mit vorsichtig darunterheben. Den Ofen auf Heissluft 160 Grad vorheizten. widmatt.ch Japonais Die Masse in einen Spritzbeutel geben und auf mit Backpapier belegten Bleche Häufchen von etwa 1 cm Durchmesser spritzen. Die Japonais während 15 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen. Für die Füllung die Schokolade schmelzen. widmatt.ch Japonais Die Macadamia Crème und den Puderzucker in die geschmolzene Schokolade rühren. Die Füllung etwas anziehen lassen, so dass sie nicht mehr zu flüssig ist. Mit einem Löffelchen etwas Füllung auf ein Japonais geben und mit einem zweiten verschliessen. Sobald die Füllung ganz trocken ist, können die Japonais in einer Blechdose aufbewahrt werden.

widmatt.ch Japonais e Guete
Irene
Print Friendly, PDF & Email

8 Gedanken zu „Japonais, die kleine Köstlichkeit & Eiweissverwerter

  1. Hallo Irene
    auf wieviel Grad werden die gebacken? Im Rezept sieht man die genaue Temperatur leider nicht.
    Vielen Dank und liebe Grüsse
    Anita

  2. Und schwupp ist schön wieder Kekszeit!
    Ich kannte Deine Kekse zwar nicht unter diesem Namen – bei uns im Haushalt hat so etwas auch nicht unbedingt einen Namen – aber das muss ich auch mal wieder machen. So lecker fluffig. Da läuft mir jetzt das Wasser wieder im Munde zusammen 😀

    Gruß,
    Jens

  3. Liebe Irene, ein toller Klassiker nicht nur in der Gastronomie. Ich stehe total auf dieses Gebäck. Ich habe auch Kindheitserinnerungen an dieses Gebäck.
    In Schaffhausen im Café Schwanen durfte ich als kleiner Bängel mir eine Patisserie aussuchen, wenn ich brav war. Neben dem Vermicelle, gab`s dann oft ein Japonaise – Törtchen. Mhmm.
    Liebs Grüessli
    Roger

  4. Pingback: Schatzsuche im Vorratsschrank – Zusammenfassung zur zweiten Runde | magentratzerl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.