Oster- Höpfli zum Frühlinsgfest – wir retten was zu retten ist und gugeln uns zum Geburtstag

© widmatt.ch ostergugel © widmatt.ch ostergugel Zum Geburtstag gugelt die Rettungstruppe. Schon zwei Jahre sind Foodblogger in der Rettungsmission unterwegs, wir retten mit dieser Gruppe regelmässig Produkte die es fix fertig zu kaufen gibt. So wird in mittlerweile gut 40 Mitglieder starken Truppe ausgewählt, diskutiert und schlussendlich gerettet. Dieses Mal gugeln wir die Rettung zum 2 Geburtstag. Es gibt tatsächlich die fix fertigen Gugelhöpfe zu kaufen, eingeschweisst im Supermarktregal. Die unten aufgeführte Sammlung an all den Gugelhopfbeiträgen zu dieser Rettungsaktion zeigt, brauchen wir nicht, ein Gugelhopf kann gut selber gebacken werden. Die Sammlung zeigt aber auch das ein Gugelhopf äusserst vielseitig ist, ob nun im Miniformat wie bei mir, süss, herzhaft, Hefeteig oder Rührkuchen ihr habt die Wahl!

© widmatt.ch ostergugel

Wir retten Logo 2 Geburtstag

Ich habe mich für ein Mini Gugelhöpfchen entschieden, weil ich sie praktisch finde, da bereits portioniert und bald das Osterfest ansteht und wir da immer einen Osterbrunch ausrichten. Da finde ich so kleine, feine Naschereien ideal und sehen hübsch aus wenn das ein Teil des Buffets ist. Hartweizengriess findet sich bei uns in der Schweiz im Regal bei Reis und Hülsenfrüchte. Ich habe davon immer zu Hause, da ich immer etwas in den Pizzateig gebe und zum selber Pasta herstellen brauche.© widmatt.ch ostergugel

Oster-Gugel -Höpfli

Zutaten für 30 Mini Gugelhöpfli:

  • 2 dl Milch
  • 25 Gramm Hartweizengriess
  • 25 Gramm Butter
  • 1 Zitrone, unbehandelt
  • 3 EL Mandeln, geschält, gemahlen
  • 75 Gramm Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Ei
  • 3 EL Zucker
  • Salz

© widmatt.ch ostergugel

Zubereitung:

Milch aufkochen und den Griess einrühren, auf kleiner Stufe zu einem dicken Brei köcheln.© widmatt.ch ostergugel Butter, von der haben Zitrone den Abrieb und einen Esslöffel Zitronensaft zum Griessbrei geben und gut unterrühren.

© widmatt.ch ostergugel Die Masse etwas auskühlen lassen. Den Ofen auf Heissluft/Umluft 200 Grad vorheizen. Mandeln, Mehl und Backpulver unter die Griessmasse rühren und beiseite stellen.

© widmatt.ch ostergugel Das Ei trennen und das Eiweiss mit einer Prise Salz zu Eischnee schlagen und beiseite stellen. Die 3 Esslöffel Zucker mit dem Eigelb zu einer schaumigen, hellen Masse rühren. Die ausgekühlte Griessmasse darunter rühren und zum Schluss vorsichtig den Eischnee unterheben. In einen Spritzsacke abfüllen und die Masse auf die 30 Gugelhöpfchen verteilen (ungefähr 2/3 füllen).

© widmatt.ch ostergugel Im vorgeheizten Ofen während 18 Minuten in der Ofenmitte backen, rausnehmen und in der Form erkalten lassen. Aus der Silikonform nehmen.

© widmatt.ch ostergugel E Guete
Irene

#wirrettenwaszurettenist

© widmatt.ch ostergugel

Dieses Ostergugelhöpfchen habe ich im Rahmen der Rettungsaktion * wir gugeln uns zum Geburtstag* gebacken. Hier die ganze Sammlung an Blogs die bei dieser Rettungsaktion mitgemacht haben -> Gugelhöpfe soweit das Auge reicht!

 

© widmatt.ch ostergugel

Anna Antonia – Mississippi Mud Cake

auchwas  „Frankfurter Kranz“ meine Art  

Aus meinem Kochtopf – Nürnberger Gewürz-Gugelhupf

Barbaras Spielwiese – Omas Frankfurter Kranz, etwas modernisiert

brotbackliebeundmehr – Baileys-Marmor-Gugelhupf

Cuisine Violette – Orangen-Nuss-Gugel

Das Mädel vom Land – Schlagobers-Gugelhupf

Dynamite Cakes – Saftiger Zitronen-Gugelhupf

Feinschmeckerle – Marmorgugelhupf mit Kirschen  

Fliederbaum – Kaisergugelhupf

Food for Angels and Devils – Eierlikör-Schoggi-Kuchen mit Loch

Genial lecker – Brezenknödelgugelhupf

German Abendbrot – Verführerischer Gugelhupf

giftigeblonde – Apfel Walnuss Gugelhupf 

Jankes*Soulfood – Möhren-Gugelhupf mit Frischkäse-Swirl

kebo homing – Orangengugl

Kochen mit Herzchen – Durstiger Geburtstags-Guglhupf

Küchenliebelei – Klassischer Marmorgugelhupf

LanisLeckerEcke – Schokogugl mit Käsekuchenfüllung

 Leberkassemmel und mehr – Zitronen-Rosmarin-Guglhupf

Meins! Mit Liebe selbstgemacht – Knödelgugel

multikulinarisches – Jubiläums-Gugl mit Sanddorn

Obers trifft Sahne – Frankfurter Kränzchen  

our food creations – zweierlei Mini-Gugl

Pane-Bistecca – Deftig gefuellter Kartoffelgugelhopf

Prostmahlzeit – Schoko-Mandel-Gugelhupf

Sakriköstlich – Rotweinkuchen

Sandra´s Tortenträumereien – Bananen Erdnuss Gugel 

Summsis Hobbyküche – Aprikosen – Gugelhupf

thecookingknitter – Sauerkrautgugl mit Speck

Unser Meating – Erdnussgugl mit Karamellkruste

verbotengut! -Saftige Orangen ~ Gugl

Was du nicht kennst… – Kokosnussguglhupf

widmatt- aus meiner Schweizer Küche – Oster- Höpfli (Mini Gugelhöpfli)

1x umrühren bitte aka kochtopf – Kuchen mit Loch oder wir gugeln uns zum Geburtstag!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Print Friendly

50 Gedanken zu „Oster- Höpfli zum Frühlinsgfest – wir retten was zu retten ist und gugeln uns zum Geburtstag

  1. Pingback: Wir retten, was zu retten ist: Verführerischer Gugelhupf | German Abendbrot

  2. Pingback: Rettungsaktion: Erdnussgugl mit Karamellkruste | unsermeating

  3. Pingback: Wir gugeln uns zum Geburtstag oder ein Kuchen mit Loch und viel Hicks | Food for Angels and Devils

  4. Pingback: Saftiger Zitronen-Gugelhupf ... Wir gugeln uns zum Geburtstag

  5. Pingback: Kuchen mit Loch oder wir gugeln uns zum Geburtstag! – 1x umrühren bitte aka kochtopf

  6. Pingback: Wir gugeln uns zum Geburtstag! Apfel Walnuss Gugelhupf | giftigeblonde

  7. Diese kleinen Gugelhöfli sehen einfach fantastisch aus! Meine Mutter hat so kleine Formen, die sie allerdings kaum benutzt.. ich glaub ich muss mir die mal ausleihen 😉

  8. Pingback: Baileys-Marmor-Gugelhupf – #‎wirrettenwaszurettenist‬ – die kulinarische Rettungsaktion – brotbackliebeundmehr

  9. Wow sind die suess geworden!! Das Rezept klingt wirklich gut!

    Da soll einer sagen, es gaebe nicht genug Auswahl an Gugeln, wir haben bewiesen, dass es unzaehlige Variationen geben kann.

    LG Wilma

  10. Griesteig, das muss ich auch mal probieren, ich mag Gries in fast jeder Form, außer als Griesbrei (Grieskoch wie wir hier in A sagen)

    Ich bin sicher diene Ostergäste werden Freude haben an solchen süßen Gugls!

    lg. Sina

    • Liebe Sina
      Ohja hatten sie und ich habe gleich noch mehr gebacken und an die Nachbarn verschenkt. Sie sehen auch hübsch aus, wenn sie verpackt sind.
      Griessbrei oder in Köpfliform ist auch nicht so mein Ding, aber hier ist er ja mit anderem zusammen, oder im Pizzateig macht er sich auch
      tip top.
      Liebs Grüessli
      Irene

  11. Wunderschön sind deine Zwerge geworden! Ganz fein und zerbrechlich wirken die. Die kann man also nur nehmen und mit einem Schwupps rein in den Mund. 😉
    Kuchen mit Grißekoch habe ich noch nie gemacht. Muss ich direkt einmal ausprobieren.

  12. Liebe Irene,
    endlich ein schönes Rezept für Minigugls. Die sehen so verführerisch aus, die muss ich unbedingt probieren und meine neuen Förmchen auch.
    Wie immer traumhaft hier gezeigt. Danke. Liebe Grüße und eine schöne Restwoche.
    Ingrid

  13. Meine Gugelhupfform ist ja schon klein. Aber die hier sind wirklich winzig. Hübsch für Dekoideen oder als kleiner „Haps“ zum Kaffee. Zählt dann gar nicht als Nachtisch!

    • Genau liebe Julia, das sind die minis, ich habe auch welche die kleine sind, aber gerade so zum Kaffee dazu finde ich diese Minis toll. Sie lassen sich zudem auch hübsch auf dem Kaffeelöffel plazieren 🙂
      Liebs Grüessli
      Irene

  14. Hmm, deine kleinen Gugls schauen zum Anbeißen an! Bis jetzt habe ich noch nie daran gedacht Grieß zum Backen zu verwenden. Sollte ich vielleicht einmal ändern.
    Viele Grüße
    Daniela

    • Liebe Tanja
      Hatte ich bisher nicht, ich fülle die Minis aber grundsätzlich mit dem Spritzsacke ein und führe ihn so nah wie Möglich da wo ich fülle. vielleicht auch am Rezept? Wobei ich da wirklich schon einfach Cakerezepte genommen habe und die als Minigugel gebacken.
      Liebs Grüessli
      Irene

  15. Liebe Irene,

    deine Gugels sind mir sofort aufgefallen – die Fotos sind wunderbar! Sie sehen soooo köstlich und lecker und einfach zum Anbeißen aus. Das Rezept ist interessant, mit Grieß habe ich in der Tat noch keinen Gugel gebacken – da frag ich mich, wieso eigentlich nicht?

    Ich habe mir dein Rezept direkt abgespeichert und vermutlich werde ich die kleinen Köstlichkeiten schon nächstes Wochenende backen um sie zum Osterkaffee zur Verwandtschaft mitzubringen. Ganz toll, wirklich!

    Viele herzliche Grüße an Dich und einen schönen Sonntag,

    Jasmin

    • Liebe Jasmin
      Und fandest du Zeit Gugels zu backen? Danke für dein Foto Kompliment, das schöne am Gebäck ist ja, das hier oft mehr Zeit bleibt um es fotografisch festzuhalten als ein Essen, wenn die Familie bereits am Tisch wartet 😉
      Liebs Grüessli
      Irene

  16. Pingback: Wir gugeln uns zum Geburtstag: Marmorgugelhupf mit Kirschen #wirrettenwaszurettenist | feinschmeckerle foodblog reiseblog stuttgart, reutlingen, schwäbische alb

  17. Sind die süß! 🙂

    Deine Oster-Höpfli sehen echt zum Anbeißen aus. Ich fürchte, bei ein oder zwei Häppchen könnte ich es nicht belassen sondern würde fleißig weiter essen, die sind ja so klein… 😉

    Hartweizengrieß mag ich auch, man kriegt ihn in D nicht überall, aber doch verbreitet und seit kurzem packe ich ihn auch in Pizzateig rein, er ist echt vielfältig einsetzbar, das erkenne ich gerade erst so richtig. Spannend, wie man immer wieder neue Anregungen bekommt und sich weiter entwickelt.

    • Liebe Barbara
      Oja in den Pizzateig geb ich auch immer davon, ich habe sogar angefangen einen kleinen Teil in das Topf brot zu geben. Finde es bekommt davon mehr *biss*.
      Ich mag ja Pasta aus Hartweizen griess und kaufe eigentlich nur solche, auch beim selber herstellen finde ich es toll damit den Teig zu machen.
      Liebs Grüessli
      Irene

  18. Liebe Irene,
    die sind ja zuckersüß ♥ Schade, dass du so weit weg wohnst und das Beamen noch immer nicht erfunden wurde. Vielleicht kannst du deine Höpfli irgendwie in diesen Teilchenbeschleuniger schmuggeln? Dann haben sie genug Schwung, um bis nach Hessen zu fliegen *lach
    Liebe Grüße
    Janke

  19. Ach was sind die niedlich, mit so kleinen Höpfli könnte ich mich gut anfreunden und werde nach so einer Form Ausschau halten.
    Fröhliche Ostereier wünsch ich dir!

    • Liebe Anna
      Die sind wirklich neidlich und machen sich auch äusserts hübsch zum verschenken 🙂 Ich mag so ein kleines, feines zum Kaffee dazu. Oft braucht es ja auch nicht mehr… oder dann hakt 3-4 davon 🙂
      Liebs Grüessli
      Irene

  20. Bis jetzt habe ich immer einen Bogen um die Silikon-Formen gemacht, aber wenn Du davon so schwämst, nehme ich vielleicht mal eine mit, um Dein Rezept zu probieren. Auch für einen Kindergeburtstag bestimmt sehr fein!

    • Liebe Rike
      Ich bin auch kein grosser Fan von Silikonformen und mache auch immer einen Bogen darum. Nur bei den Minigugels habe ich bis anhin keine Alternativen gesehen und ich denke hier macht es Sinn, weil die sind wirklich sehr klein und da bekommt man wohl so einen Gugel nicht aus einer starren Form….
      Liebs Grüessli
      Irene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *