Post aus Miriams Küche

Herrje, heute habe ich mit schrecken festgestellt das ich den Beitrag mit den Köstlichkeiten aus Miriams Küche gar nicht geschrieben habe. Damit das aufkommende schlechte Gewissen gleich wieder abziehen kann, wird das nun nachgeholt.

Ich, nein meine ganze Familie wurde so schön beschenkt mit vielen, super schmeckenden Köstlichkeiten und vor allem wunder-wunderhübsch dekoriert. Wobei ich annahm das es toll aussehen wird, den ich war vorgängig bei meiner Tuschpartnerin Miriam auf ihrem Blog. Lianas Welt. Tolle Inspiration, ein Korb voller Ideen und sogar Kreativ-Kurse bietet sie an. Nicht zu Letzt betreibt Miriam auch einen Shop, wo Frau die tollen Utensilien zum nachbasteln gleich einkaufen kann.

Die Überraschung war wirklich gross als es bei uns an der Haustür geklingelt hat. Vor derTür standen drei hübsche Frauen, alle beladen mit Picknickkötslichkeiten. Denn meine Tauschpartnerin hat mit ihren Mädels die Post aus meiner Küche gleich selber vorbeigebracht. Das ist doch ein toller Moment, eben noch am Küchentisch mit unserer Grossen am Französisch- Hausaufgaben machen und gleich überrascht zu werden. Das Picknick war in einem hübschen Korb mit einer tollen Wimpelkette verpackt.

Darin befanden sich diese tollen Glacéstengel *warmes Eis am Stiel*

den fruchtig schmeckende Mango- Lassi Sirup

die knusperigen Pizza- Schlangenbrote

und der feine Knoblauch-Kürbiskerndip. Ich habe dann meine Znacht (Abendessen) – Pläne etwas umgestellt. Zu dem Indischen- Curryfleisch (dieses Rezept verblogge ich auch nicht, wie ihr seht hinke ich sehr hinten nach) gab es die Pizzastangen. Super in der Kombination war der Dip zum Fleisch. Als Dessert gab es für die Kinder noch einen Glacéstengel, denn unsere Mittlere am liebsten schon zum Znacht gegessen hätte.

 

Vielen, vielen herzlichen Dank nochmals an dich Miriam, es hat mir grossen Spass gemacht bei meiner ersten Post aus der Küche! Vielleicht habt ihr meine leiben LeserInnen beim nächsten Mal auch Lust mitzumachen?

Irene

Print Friendly, PDF & Email

4 Gedanken zu „Post aus Miriams Küche

  1. Danke, liebe Irene.

    Ich hatte in der Hektik des Geschehens vergessen, das Körbli zu fotografieren.
    Jetzt hast Du noch ein Bildli davon (freu!)

    Es war toll, Dich kennenzulernen und natürlich habe ich mich auch sehr über die tollen Köstlichkeiten aus der Widmattküche gefreut!

    Ich freue mich auch, dass Du am Etagèrenkurs teilnehmen wirst und wir einander dort wieder treffen werden.

    Dein Blog inspiriert mich immer wieder. Ich bewundere Deine Koch- und Backkünste und kann viel lernen von Dir.
    Das Torten backen allerdings lasse ich lieber sein. Jedes Mal, wenn ich das mache, krieg’ ich den Küchenkoller. Aber Anschauen tu’ ich Torten unheimlich gerne! Und wenn ich mal eine besondere Torte brauche, weiss ich ja, wo ich anklopfen kann… 😉

    Hattest Du einen erfolgreichen Brocki-Tag heute?

    Es liebs Grüessli

    Miriam

    • Liebe Miriam

      Ich kann dir auch gerne ein Bild vom Korb senden, wenn du möchtest.

      Ich freue mich schon sehr auf den Kurs, obschon ich bis jetzt noch keine wirklich tollen Teller gefunden habe. Der Brockirundgang ist erst für nächste Woche geplant und da ist es sehr davon abhängig was noch alles kommt. Ist ja die letzte Schulwoche und ich habe mir so einiges vorgenommen.
      Es ist schön zu lesen, dass du hier fündig wirst und du dich auch inspirieren lassen kannst. Das ist ja oft schon ide halbe Menüplanung 😉
      Das mit den Torten braucht halt unheimlich viel Zeit, und sicher auch einiges an Arbeitsgeräten. Jederzeit gerne backe ich für dich und deine Liebsten eine Torte 🙂

      Liebs Grüessli
      irene

  2. Ah, etwas habe ich noch vergessen: Was ich noch sagen wollte:
    Deine neue Website sieht sehr schön und gepflegt aus. Freundlich, professionell!
    Schöne Bilder! Gratuliere! Toll mit den wechselnden Bildern für den Header!
    L.G.
    Miriam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.