Rondini & Spitzpeperoni, gefüllt mit Quark

© widmatt.ch Rondini mit Quark gefüllt Der Herbst zieht langsam ein, nebst den kühleren Temperaturen auch im Angebot für die Küche deutlich sichtbar. Nebst den Tomaten und Zucchetti sind nun auch Rondinis, Patisson und Kürbisse zu haben. Ich mag diese späten Sommertage, mit dem bunten, vielseitigen Gemüseangebot und Temperaturmässig liebe ich sie sehr. Rondini gibt es sicher einmal in meinem Bio Gemüse Abo und meistens fülle ich die vorgedämpften Rondinis. Ob Hackfleischfüllung oder mit Reis, uns schmecken sie so und danach überbacken am besten. Dieses Mal habe ich den kugeligen Kürbis, der farblich den Zucchetti ähnlich sieht mit einer Quarkmasse gefüllt. Ich hatte 3 Rondinis zur Verfügung, das wäre für uns 5 zu wenig gewesen und so habe ich noch 2 mittelgrosse Spitzpaprikas ebenso gefüllt und ein paar Tomaten dazu gegeben. Zusammen mit Ebly und Salat ein herrliches, Spätsommer Essen.© widmatt.ch Rondini mit Quark gefüllt

gefüllte Rondini & Spitzpaprika mit Quark

Zutaten:

  • 3 Rondini
  • 2 Spitzpaprika
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 50 Gramm Frischkäse, nature
  • 80 Gramm Quark, 3/4 Fett
  • 65 Gramm Schinken
  • 1 Ei
  • 120 Gramm Ebly, gekocht
  • 100 Gramm Gruyère
  • 3 Tomaten
  • 6 TL Paniermehl
  • Salz
  • Rohrzucker
  • Pfeffer aus der Mühle

 

Zubereitung:

Bei den Rondinis den Deckel abschneiden und das weiche Innere aushöhlen. © widmatt.ch Rondini mit Quark gefüllt Die Paprika halbieren und die Kerne entfernen. Die Rondinis erst 15 Minuten bei 100 Grad im Dampf garen, die Peperoni dazugeben und weitere 5 Minuten garen. Auskühlen lassen.

© widmatt.ch Rondini mit Quark gefüllt Für die Füllung die Frühlingszwiebel fein schneiden und mit dem Frischkäse, dem Quark, dem geschnittenen Schinken und dem Ei sowie dem gekochten Ebly vermischen. Gut mit Salz und Pfeffer würzen. © widmatt.ch Rondini mit Quark gefüllt © widmatt.ch Rondini mit Quark gefüllt Die Füllung auf das Gemüse verteilen und in eine Gratinform geben. Den Käse in Scheiben schneiden und auf die Rondinis je eine Scheibe legen und den Deckel aufsetzen, 2 Scheiben auf die Peperoni verteilen. Die Tomaten halbieren und um die Rondinis stellen, die Tomaten salzen und je eine Prise Rohrzucker darauf geben.© widmatt.ch Rondini mit Quark gefüllt Jeweils einen halben Teelöffel Paniermehl auf die Schnittfläche geben und den restlichen Käse auf die Tomaten verteilen. Das Gemüse während 20 Minuten bei 200 Grad im Ofen gratinieren. Dazu gab es bei uns Ebly und Kopfsalat.

© widmatt.ch Rondini mit Quark gefüllt e Guete
Irene

 

Tipp:

Der Schinken kann sehr gut weggelassen werden, dann ist das Gericht vegetarisch.

 

Bezugsquellen:

Rondini & Spitzpaprika: Bio Bouquet Gemüse im Abo

Rührschüssel Mynthe: Butik.ch (zur Verfgung gestellt)

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.