Poulet- Curry mit Kaki

  ©widmatt.ch Poulktcurry mit Kaki Curry gehört zu einem der Lieblingsessen in der widmatt, wir mögen sie in verschiedenen Geschmacksrichtungen und ich liebe sie vorallem auch weil sie so unglaublich vielfältig sind und sich so jeder Saison und dem auch dem Vorrat anpassen lässt. Da ich unser Pouletfleisch direkt beim Bauern beziehe, gibt es meistens davon im Curry oder eine vegetarische Variante. Ich mag zudem auch gerne, wenn es Früchte darin hat. So hat mich ein Bild auf Instagram vor Weihnachten sehr angesprochen, Curry mit Kaki. Im Trubel habe ich es mir gar nicht abgespeichert und habe es dann einfach mal nach Gutdünken gekocht. Erbsen schlummerten noch im Tiefkühlfach und somit war es zugleich auch etwas Vorratsbewältigung. Die Kaki mag ich am liebsten geschält und das Innere, feste rausgeschnitten. So esse ich sehr oft einfach so Kaki, auch am liebsten wenn die Früchte nicht zu weich sind. Der widmatt Junior liebt Kaki genauso und isst sie wie ein Apfel. Wir haben zum Curry Basmatireis aus dem Dampfgarer gegessen und beides hat uns bestens geschmeckt, wird es ganz bestimmt wieder geben.©widmatt.ch Poulktcurry mit Kaki
Panang- Poulet Curry mit Kaki und Erbsli

©widmatt.ch Poulktcurry mit Kaki

Zutaten:

  • 500 Gramm Poulet Geschnetzeltes
  • 1-2 EL Panang Currypaste
  • 2.5 du Kokosmilch
  • 1 dl Wasser
  • 1 EL Bratbutter
  • 100 Gramm Erbsen, tiefgekühlt 
  • 2 Kaki
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

In einer Bratpfanne die Bratbutter erhitzen und das Pouletfleisch anbraten. Je nach bevorzugter Schärfe 1-2 Esslöffel Panang Currypaste dazugeben. Später kann man auch noch nachgeben. Die Paste mit anbraten und mit der Kokosmilch und dem Wasser ablöschen. Die Erbsli dazugeben und sobald alles kocht die Hitze auf Stufe 3 von 9 reduzieren. Zugedeckt etwa 20 Minuten köcheln lassen. ©widmatt.ch Poulktcurry mit KakiIn dieser Zeit die Kaki schälen und schneiden. Dafür den Strunk rausschneiden, Schälen, die Frucht vierteln und das feste Innere wegschneiden. Alles in Würfel schneiden. Das Curry mit Salz, Pfeffer und Curry Paste abschmecken und die Kaki zugeben. Gut verrühren und offen etwa 5 Minuten köcheln lassen. Mit Basmatireis servieren.

©widmatt.ch Poulktcurry mit Kakie Guete
Irene 

Konfetti Risotto

© widmatt.ch Konfetti Risotto   Hier steht die Fasnacht vor der Tür. Morgen um 5 Uhr beginnt sie in Solothurn mit der Chesslete. Nach einer Woche Skiferien sind wir zwar seit dem Wochenende wieder zurück in der Widmatt, doch nun müssen die letzten Handgriffe an den Kostümen der Kinder getätigt werden. Aber bis morgen an den Kinderumzug wird alles fertig sein. Damit wir gestärkt in die Stadt können ist dieses Konfetti Risotto genau das richtige. Das Risotto schmeckt auch sehr fein überbacken, dafür den Risotto zubereiten und in eine Gratinform geben. Mozzarella und Käse darüber streuen und während 15 Minuten bei 180 Grad überbacken, bis der Käse geschmolzen und etwas Farbe angenommen hat.

© widmatt.ch Konfetti Risotto

Zutaten:

  • 70 Gramm Ersbli aus dem TK
  • 130 Gramm Rüebli (drei dünne)
  • 1 Peperoni (170 Gramm)
  • 1 EL Bratbutter
  • 1 Zwiebel (35 Gramm)
  • 400 Gramm Risotto Reis S. Andrea
  • 1/2 dl Weisswein
  • 6 dl Wasser
  • 1 EL Gemüsebouillon Granulat
  • 30 Gramm Käse, zB. Parmesan oder Gruyère
  • 150 Gramm Mozzarella Perlen

 

Zubereitung:

© widmatt.ch Konfetti RisottoDie Zwiebel Schälen und in feine Würfeli schneiden. Die Peperoni vom Kerngehäuse schneiden und ebenfalls klein würfeln.

© widmatt.ch Konfetti RisottoDie Rüebli schälen und in feine Scheiben schneiden. Nun die Bratbutter in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln dazugeben und kurz andünsten, den Reis dazugeben und solange dünsten bis er glasig ist. Mit dem Weisswein ablöschen und einkochen lassen.

© widmatt.ch Konfetti RisottoDas Gemüse dazugeben und alles etwas dünsten und mit dem Wasser ablöschen. Die Bouillon dazugeben und etwa 24 Minuten köcheln lassen bis der Reis und das Gemüse gar sind.

© widmatt.ch Konfetti Risottoe Guete
Irene