herbstlicher Apfelkuchen mit Frischkäse und knusper Streusel

© widmatt.ch Apfelkuchen mit Frischkäse & knusper Streusel Nun hier wäre das gute Stück, jene die mir auf Instagram folgen kamen bereits in den Genuss der Bilder von diesem saftigen und doch knusperigen Kuchen. Bei unseren Nachbarn in Deutschland nennt man ihn Apfelkäsekuchen, hier gibt es darauf aber ein eher ungläubiges zurückgucken und fragen *Wie bitte?* Käsekuchen ist in der Schweiz salzig. Ob nun Käsekuchen oder Frischkäsekuchen oder gebackener Quarkkuchen, egal geschmeckt hat er hervorragend!

© widmatt.ch Apfelkuchen mit Frischkäse & knusper Streusel © widmatt.ch Apfelkuchen mit Frischkäse & knusper Streusel

Ganz, ganz toll waren die knusperigen Streusel, die auch am nächsten Tag noch knusperig waren, die gebackene Schicht Frischkäse war ein idealer Begleiter der dünnen Apfelscheibchen. Meine Apfelschicht war grosszügig, dürfte aber noch mehr sein, denn wenn ich Apfelkuchen essen will soll der auch nach Apfel schmecken. Zudem essen Kinder Dessert immer lieber als einen Apfel einfach so. Diesen Kuchen wird es ganz sicher wieder geben, er braucht einige Handgriffe, weil man dem Kuchen 3 verschiedene Schichten gönnt, die dazwischen immer etwas gebacken werden. Jedoch sind die Zutaten Haushaltsüblich und mit dem grossen Angebot an verschiedenen, bunten, aromatischen Apfel im Moment ideal zum nachbacken.

© widmatt.ch Apfelkuchen mit Frischkäse & knusper Streusel

Apfelkuchen mit Frischkäse und knusper Streusel:

Springform 26cm

Für den Boden:

  • 3 Eier
  • 50 g Zucker
  • 100 Gramm weiche Butter
  • 125 Gramm Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 dl Milch

Frischkäse- Belag:

  • 110 Gramm Crème fraîche
  • 400 Gramm Frischkäse, Doppelrahmstufe
  • 1 dl Rahm
  • 3 Eier
  • 50 Gramm  Rohrzucker, grob
  • 40 Gramm Maisstärke
  • 600 Gramm Äpfel

Knusper Streusel:.

Zum Fertigstellen:

  • Butter für die Springform
  • Puderzucker

© widmatt.ch Apfelkuchen mit Frischkäse & knusper Streusel Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Ober-/Unterhitze vorheizen. Für den Boden die Eier mit Salz und dem Zucker 6 Minuten in der Küchenmaschine/Cooking Chef und dem Ballonbesen auf höchster Stufe schaumig schlagen. Die weiche Butter unterrühren und alles zu einer Creme verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und unterrühren. Milch hinzugeben und alles zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten. © widmatt.ch Apfelkuchen mit Frischkäse & knusper Streusel Den Teig in eine gefettete Springform geben und ca. 11 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. In dieser Zeit für den Belag die Crème fraîche und Rahm mit dem Frischkäse und den Eiern verrühren. Den Zucker und die Speisestärke dazugeben und alles gleichmäßig mit dem Ballonbesen verrühren. Ich habe das in derselben Rührschüssel gerührt.

© widmatt.ch Apfelkuchen mit Frischkäse & knusper Streusel Die Masse auf dem vorgebackenen Boden verteilen und den Kuchen zurück in den Ofen schieben. Weitere 15 Minuten backen.

© widmatt.ch Apfelkuchen mit Frischkäse & knusper Streusel Während der Kuchen zum zweiten Mal am Backen ist, kurz die Rührschüssel auswischen und für die Knusperkruste alle Zutaten mit dem K Hacken zu einem bröseligen Teig verkneten. © widmatt.ch Apfelkuchen mit Frischkäse & knusper Streusel Die Äpfel schälen, entkernen und am Hobel fein reiben.

© widmatt.ch Apfelkuchen mit Frischkäse & knusper Streusel © widmatt.ch Apfelkuchen mit Frischkäse & knusper Streusel Sobald die 15 Minuten Backzeit rum sind, den Apfelscheibchen auf der Frischkäsefüllung gleichmäßig verteilen und den Knusperstreuselteig auf den Äpfeln geben. Den Kuchen für weitere 20-25 Minuten fertig backen.

© widmatt.ch Apfelkuchen mit Frischkäse & knusper Streusel Nach dem Backen etwa 15 Minuten stehen lassen, aus der Form lösen und auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestreuen und geniessen.

© widmatt.ch Apfelkuchen mit Frischkäse & knusper Streusel e Guete
Irene

Tipp: Bei uns gab es die Premiere mit Pfirsich Glacé und da war der Kuchen noch leicht war. Ein herrliches Herbstdessert.

© widmatt.ch Apfelkuchen mit Frischkäse & knusper Streusel © widmatt.ch Apfelkuchen mit Frischkäse & knusper Streusel

 

 

Rondini & Spitzpeperoni, gefüllt mit Quark

© widmatt.ch Rondini mit Quark gefüllt Der Herbst zieht langsam ein, nebst den kühleren Temperaturen auch im Angebot für die Küche deutlich sichtbar. Nebst den Tomaten und Zucchetti sind nun auch Rondinis, Patisson und Kürbisse zu haben. Ich mag diese späten Sommertage, mit dem bunten, vielseitigen Gemüseangebot und Temperaturmässig liebe ich sie sehr. Rondini gibt es sicher einmal in meinem Bio Gemüse Abo und meistens fülle ich die vorgedämpften Rondinis. Ob Hackfleischfüllung oder mit Reis, uns schmecken sie so und danach überbacken am besten. Dieses Mal habe ich den kugeligen Kürbis, der farblich den Zucchetti ähnlich sieht mit einer Quarkmasse gefüllt. Ich hatte 3 Rondinis zur Verfügung, das wäre für uns 5 zu wenig gewesen und so habe ich noch 2 mittelgrosse Spitzpaprikas ebenso gefüllt und ein paar Tomaten dazu gegeben. Zusammen mit Ebly und Salat ein herrliches, Spätsommer Essen.© widmatt.ch Rondini mit Quark gefüllt

gefüllte Rondini & Spitzpaprika mit Quark

Zutaten:

  • 3 Rondini
  • 2 Spitzpaprika
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 50 Gramm Frischkäse, nature
  • 80 Gramm Quark, 3/4 Fett
  • 65 Gramm Schinken
  • 1 Ei
  • 120 Gramm Ebly, gekocht
  • 100 Gramm Gruyère
  • 3 Tomaten
  • 6 TL Paniermehl
  • Salz
  • Rohrzucker
  • Pfeffer aus der Mühle

 

Zubereitung:

Bei den Rondinis den Deckel abschneiden und das weiche Innere aushöhlen. © widmatt.ch Rondini mit Quark gefüllt Die Paprika halbieren und die Kerne entfernen. Die Rondinis erst 15 Minuten bei 100 Grad im Dampf garen, die Peperoni dazugeben und weitere 5 Minuten garen. Auskühlen lassen.

© widmatt.ch Rondini mit Quark gefüllt Für die Füllung die Frühlingszwiebel fein schneiden und mit dem Frischkäse, dem Quark, dem geschnittenen Schinken und dem Ei sowie dem gekochten Ebly vermischen. Gut mit Salz und Pfeffer würzen. © widmatt.ch Rondini mit Quark gefüllt © widmatt.ch Rondini mit Quark gefüllt Die Füllung auf das Gemüse verteilen und in eine Gratinform geben. Den Käse in Scheiben schneiden und auf die Rondinis je eine Scheibe legen und den Deckel aufsetzen, 2 Scheiben auf die Peperoni verteilen. Die Tomaten halbieren und um die Rondinis stellen, die Tomaten salzen und je eine Prise Rohrzucker darauf geben.© widmatt.ch Rondini mit Quark gefüllt Jeweils einen halben Teelöffel Paniermehl auf die Schnittfläche geben und den restlichen Käse auf die Tomaten verteilen. Das Gemüse während 20 Minuten bei 200 Grad im Ofen gratinieren. Dazu gab es bei uns Ebly und Kopfsalat.

© widmatt.ch Rondini mit Quark gefüllt e Guete
Irene

 

Tipp:

Der Schinken kann sehr gut weggelassen werden, dann ist das Gericht vegetarisch.

 

Bezugsquellen:

Rondini & Spitzpaprika: Bio Bouquet Gemüse im Abo

Rührschüssel Mynthe: Butik.ch (zur Verfgung gestellt)

 

 

 

Galette mit Zucchetti und Frischkäse

© widmatt.ch Galette mit Zucchetti Schon bald ist sie fertig, die Saison der Zucchettis, zumindest aus den heimischen Gärten. Da ich ja seit Jahren keinen eigenen Garten mehr habe, bekam ich dafür des Öfteren Zucchetti aus benachbarten Gärten oder von den Schwiegereltern. Da ich oft auch noch beim Bauern das eine oder andere Exemplar mit nach Hause nahm, mussten sie auch verarbeitet werden. Durch den Sommer mögen wir sie sehr gerne vom Grill, mit ordentlich Knoblauch, Frühlingszwiebeln, Olivenöl und Salz. Eine Galette wollte ich schon immer mal zubereiten, mir gefällt der Namen so gut! Die Galette ist ein französischer Kuchen, wo der Mürbeteig grösser ausgewallt wird als bei einer Tarte. So lässt sich der Rand über die Füllung klappen und die Galette braucht weder Tarte- noch Springform. Hat aber auch nicht so viel Füllung wie es eine Quiche hat. Ich suchte mir einen der wärmsten Tage aus um das herrliche Galette zuzubereiten. © widmatt.ch Galette mit Zucchetti Der Butter Anteil ist genug hoch, das der Teig, trotz 2 Stunden Ruhezeit im Kühlschrank innert Minuten beim auswallen weich/zu weich wurde und das umklappen nicht ganz so einfach war. Das war dann auch optisch zu sehen, jedoch geschmacklich war sie top. Die Füllung war zusammengestiflet aus dem Kühlschrank, deshalb verschiedene Arten Frischkäse. Man kommt auch aus mit einer Sorte, dem Natur Frischkäse kann man nach Gusto Kräuter, Gewürze oder klein geschnittenes Gemüse dazu geben. Da die Zucchetti doch gerne Wasser zeihen habe ich auf den Boden etwas Paniermehl gegeben, ich mag wenn der Boden knusperig ist. Beim Rezept aufschreiben fällt mir einmal mehr ein, Mürbeteig würde fix gehen im Multi bei der Kenwood. Da es früher den Multi nicht, gab bin ich aus Gewohnheit so eingefahren ihn mit dem K-Hacken zu verreiben. Irgendwann schaff ich es auch, jedoch kann man die Zutaten in gleichen Teilen in den Multi geben und da zu einem feinen Teig schnippeln lassen.

© widmatt.ch Galette mit Zucchetti Galette mit Zucchetti und Frischkäse

bei uns reichte sie für 2 Erwachsene und 1 Kind, mit Salat & Melone dazu

Zutaten Mürbeteig:

  • 180 Gramm Mehl
  • 1/2 TL Salz
  • 240 Gramm Butter, kalt

 

Zutaten Belag:

  • 1 kleine Zucchetti
  • 3 Frühlingszwiebeln, klein
  • 150 Gramm Frischkäse (ich habe neutralen, plus zwei Sorten Cantadou (Tomaten & Basilikum, Kräuter) verendet)
  • Salz
  • Olivenöl
  • 2 EL Paniermehl© widmatt.ch Galette mit Zucchetti

 

Zubereitung:

© widmatt.ch Galette mit Zucchetti Für den Mürbeteig das Mehl mit dem Salz vermischen und in der Cooking Chef mit dem K Hacken die kalte Butter in Stückchen darunter rühren bis eine krümelige Masse entsteht. Mit etwas Wasser zu einem Teig zusammenfügen. In Frischhaltefolie eingewickelt während einer Stunde in den Kühlschrank geben. Den Ofen auf 200 Grad Intensiv backen vorheizen. Auf etwas Mehl, zu einem Kreis von etwa 3mm ausrollen und auf ein Backpapier belegtes Blech geben. Mit einer Gabel ein paar Mal in der Mitte einstechen, dabei einen Rand von etwa 8 cm freilassen. © widmatt.ch Galette mit Zucchetti Das Paniermehl darauf verteilen und auch den Frischkäse darauf geben. Die Frühlingszwiebeln samt dem grün in feine Ringe schneiden und auf dem Frischkäse verteilen. Die Zucchini am Gemüsehobel in dünne Scheiben schneiden und ebenso in der Mitte verteilen. © widmatt.ch Galette mit Zucchetti Mit etwas Olivenöl und etwas Salz würzen und den freigelassenen Rand zur Mitte einschlagen. Die Galette in der Mitte des vorgeheizten Ofens einschieben und während etwa 40 Minuten backen. Der eingeschlagene Teig sollte etwas Farbe angenommen haben. Aus dem Ofen holen, etwas abkühlen lassen und servieren. Dazu passt Salat am besten.

© widmatt.ch Galette mit Zucchetti
E Guete
Irene