Gipfeli mit Zimt-Zucker, Regenwetter- Ferien Beschäftigung der Widmattkinder

widmatt.ch Zimt- Zucker Gipfeli In den ersten Tagen der Ferien besuchen die Widmattkinder ja die Schwimmschule, zwei als Schüler das eines als Hilfs-Leiter. Hier ist das Wetter aber nicht so wirklich Sommer *like* und es ist draussen feucht und nass. So haben wir auch kein Zmittag in der Badi gegessen sondern sind froh, wenn wir nach Hause in die Wärme, vor allem aber ans trockene können.

widmatt.ch Zimt- Zucker Gipfeli Die Grosse fand bereits am Nachmittag sie hätte Lust zu backen, neue Töne die mich aber stolz machen. Jedoch muss ich mich da auch etwas zurückhalten und sie eben auch machen lassen. Danach kam aber nichts mehr, kein Rezept suchen und kein konkreter Vorschlag. Sie hätte mich um Hilfe zu bitten können. Später am Nachmittag fand ich dann im Facebook bei Gabi die so wunderhübsch fotografierten Zimt-Zucker Croissants. Auf dem Blog sah ich das die nicht aufwändig sind und aus einem Hefe Backpulver -Teig gebacken werden. Interessant. Bei Evernote gespeichert und an den Drucker geschickt, dann kam ein Telefon…. als ich dieses beendet hatte war die Grosse und der Junior bereits fertig mit der Mise en Place und die Hefe genoss bereits das Milchbad. So schnell geht das. Das Timing, mässig perfekt da noch kurz Besuch angekündigt war. Andererseits vielleicht gerade deshalb optimal da ich nicht dauernd daneben stehen konnte und Verbesserungsvorschläge durchgeben konnte. Entstanden sind innert Kürze herrliche Gipfeli, mit Zimt und Zucker. So gab es Poulet Stroganoff und diese Zimt–Zucker Gipfeli zum Dessert.

widmatt.ch Zimt- Zucker Gipfeli

Zutaten für 24 Gipfeli:

Hefeteig

  • 3 dl Milch
  • 20 Gramm Hefe, frisch
  • 40 Gramm Zucker
  • 700 Gramm Mehl
  • 1 EL Joghurt, griechisch
  • 60 Gramm Butter
  • 3/4 EL Backpulver
  • 2 Eier
  • 1 EL Vanillezucker

Füllung

  • 90 Gramm Butter, zimmerwarm
  • 5 EL Rohrzucker, gemahlen
  • 1 EL Zimt

zum Bestreichen

  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker

widmatt.ch Zimt- Zucker Gipfeli

 

Zubereitung

widmatt.ch Zimt- Zucker Gipfeli Für den Hefeteig die Hefe in der handwarmen Milch auflösen und den Zucker einrühren. Die Butter wenn sie aus dem Kühlschrank kommt schmelzen und mit den restlichen Zutaten in die Schüssel der Küchenmaschine geben. widmatt.ch Zimt- Zucker Gipfeli Alles einmal vermischen und die Milchhefe dazu giessen, Während 7-8 Minuten zu einem homogenen Teig verkneten. Ist er sehr kleberig allenfalls noch etwas Mehl einarbeiten. Für die Füllung die Butter mit dem Zucke rund dem Zimt verrühren und beiseite stellen. widmatt.ch Zimt- Zucker Gipfeli Den Teig in 16 Portionen teilen und diese zu Kugeln formen. Nacheinander zu Kreisen ausrollen resp. von Hand ziehen. widmatt.ch Zimt- Zucker Gipfeli Die Fladen sollten ungefähr einen Durchmesser von 20 Zentimeter haben. Nun jeweils 8 Teigfladen stapeln, dazwischen immer gut einen Esslöffel der Füllung streichen. Den obersten Fladen nicht mehr bestreichen, widmatt.ch Zimt- Zucker Gipfeli widmatt.ch Zimt- Zucker Gipfeli

Wie ein Kuchen in 12 Stücke teilen und diese von der breiten Seite zum Spitz aufrollen.

widmatt.ch Zimt- Zucker Gipfeli Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und zugedeckt während etwa 40 Minuten gehen lassen. Den Ofen auf 200 Grad Heissluft (Umluft) vorheizen.

widmatt.ch Zimt- Zucker Gipfeli Das Eigelb mit dem Zucker und dem Salz verrühren und die Gipfel damit bestreichen. Im vorgeheizten Ofen während 16-18 Minuten goldbraun backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen und sofort geniessen.

widmatt.ch Zimt- Zucker Gipfeli
e Guete
Irene

widmatt.ch Zimt- Zucker Gipfeli Quelle: Crocky Blog resp. Salvas Blog

 

Print Friendly

Kartoffelsalat mit Maggikraut aka Liebstöckel

widmatt.ch Kartoffelsalat mit Maggi aka Liebstöckel Kartoffelsalat, wird hier gerne gegessen, oft gemacht und trotzdem ist er nicht verbloggt. Kartoffelsalat gibt es auch zig verschiedene Variationen, Ländertypische, Regionale und natürlich hat wohl jede Familie ihr Rezept. Es scheint auch so das einer zuständig ist für den Kartoffelsalat, macht die Mutter den besten muss die Tochter ja nicht oder? Ausser die Anforderung an den! Kartoffelsalat ist unterschiedlich. Bei mir zu Hause hat ihn mein Papi gemacht. Mit einer Vinaigrette und Schnittlauch. Ich mag ihn an einer französischen oder zumindest Mayonnaise Sauce. Weiss und deftig mit wenig Grün. Bitte keine Gemüse, Zwiebeln, Speck oder sonst was drin. Das esse ich lieber dazu. Meine Variante ist seit Jahren die gleiche. Kartoffeln kochen, heiss schälen und in würziger Bouillon die Kartoffelscheiben erkalten lassen. Dana noch eine Mayonnaise-Joghurt Sauce ran und fertig ist für mich der beste Kartoffelsalat.

Blogevent – Kartoffelsalate aus allen Himmelsrichtungen

Weil das aber oft ein Thema ist, sucht Julia von germansabendbrot Kartoffelsalat aus allen Himmelsrichtungen. Da kommt schön was zusammen, gluschtig finde ich zum Beispiel die Variante von Sandra mit gebackenen Kartoffeln. Wichtig scheint mir vor allem das eine, festkochende Kartoffeln verwenden und die neue Ernte eignet sich auch dafür nicht besonders, Hier kommt aller meistens die Charlotte in die Pfanne, oder natürlich in den Miele Steamer.

widmatt.ch Kartoffelsalat mit Maggi aka Liebstöckel Noch nicht so lange ist es her, da erreichte mich ein Foodpäckli, nicht überraschend da angekündigt. Überraschend insofern das der Inhalt zigmal grösser war als ich erwartete. Unter anderem eine herrliche, nein perfekte Kräuterpaste.

widmatt.ch Kartoffelsalat mit Maggi aka Liebstöckel

 

Die besteht vor allem aus Maggikraut. Die liebe Claudia hat auch einen Blog, jedoch das Rezept noch nicht da drauf, sie hat es mir aber nachgereicht und so verrat ich es euch.

 

Für mich ist das Maggikraut eine wunderbare Kindheitserinnerung, Weil davon wuchs im elterlichen Garten eine riesengrosse Staude. Gegessen vorwiegend im grünen Salat. Sogar meine Grosse erinnert sich an den Maggikraut Geschmack im Salat vom Äti. Das Maggikraut heisst so weil es nach dem ominösen braunen Gebräu in den Fläschchen riecht, das mag ich aber gar nicht und davon findet man keinen Tropfen in der Widmatt. Wer Maggikraut nicht kennt, kennt vielleicht Liebstöckel? Das wäre dann dasselbe. Mit der Paste von Claudia habe ich diesen Kartoffelsalat zubereite und der ist noch einen Tick perfekter als ohne!

widmatt.ch Kartoffelsalat mit Maggi aka Liebstöckel

 

Zutaten:

  • 1.5 Kilo Kartoffeln, festkochende, Charlotte
  • 1.5- 2 dl Gemüsebouillon, stark
  • 2 EL griechischer Joghurt
  • 2 EL Mayonnaise
  • 2 EL Balsamico, bianco
  • 1 EL Würzpaste
  • Salz

widmatt.ch Kartoffelsalat mit Maggi aka Liebstöckel

Zubereitung:
Die Kartoffeln kochen, ich mache das in meinem Miele Steamer bei 100 Grad, je nach Größe 28-35 Minuten.

widmatt.ch Kartoffelsalat mit Maggi aka Liebstöckel Die Kartoffeln noch warm schälen und in Scheiben schneiden. Mit der Bouillon immer wieder übergiessen und so in eine Schüssel Schichten.

widmatt.ch Kartoffelsalat mit Maggi aka Liebstöckel

Damit der Salat nicht zu feinem Muss wird, kommt der Salat bei mir in eine Plastikschüssel mit Deckel. So lassen sich die Kartoffeln beim Erkalten samt der Schüssel immer wieder drehen. Also auf den Kopf stellen und wieder retour.

 

So saugen sie sich mit der starken Bouillon auf. Sind die Kartoffeln kalt, gieße ich die übrig gebliebene Bouillon ab und mische in einer separaten Schüssel die restlichen Zutaten.

widmatt.ch Kartoffelsalat mit Maggi aka Liebstöckel Anstelle der Maggikraut Paste nehme ich auch gerne 2 Esslöffel frischer Schnittlauch. Mit Salz nach Gusto würzen und diese Sauce über die Kartoffeln geben und erst jetzt umrühren. Dazu gab es bei uns Melone und Beinschinken.

widmatt.ch Kartoffelsalat mit Maggi aka Liebstöckel
E Guete
Irene

 

 

Würzpaste nach Claudia:

Zutaten:

widmatt.ch Kartoffelsalat mit Maggi aka Liebstöckel

 

  • 2 Rüebli
  • 1/2 Knollensellerie
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 3 Handvoll Maggikraut/Liebstöckel
  • 2 Handvoll Selleriegrün
  • 3 EL Salz
  • 6 EL Rapsöl

 

Zubereitung:

Gemüse waschen, schälen resp. rüsten. Die Rüebli und den Sellerie in Würfel schneiden und mit dem Knoblauch und einem Esslöffel Öl im Cutter kleinst schneiden. Nun das geschnittene Selleriegrün und geschnittenen Maggikraut  mit einem Esslöffel Öl und einem Esslöffel Salz ebenfalls cuttern. Beide Massen zusammen vermischen und das Öl Portionenweise dazugeben, je nach Konsistenz braucht es allenfalls nicht alles. Das restliche Salz ebenfalls dazugeben und gut vermischen, in Gläser abfüllen. Da das Salz und Das Öl das Gemüse und die Kräuter konserviert ist es lange haltbar. Ich habe mein angefangenes Glas im Kühlschrank.

Merci Claudia :)

 widmatt.ch Kartoffelsalat mit Maggi aka Liebstöckel

 

Print Friendly

Poulet Salat mit Melone & Avocado an Currysauce

widmatt.ch Pouletsalat mit Melone & Avocado Poulet Salat, eine sehr simple Angelegenheit. Trotzdem habe ich da gewisse Erwartungen. Ich mag Fleisch wenn es gebarten ist gerne knusperig gebraten und eine Wurst muss für mich am allerliebsten vom Holzfeuer und etwas dunkel gegrillt sein. widmatt.ch Pouletsalat mit Melone & Avocado

Aber für einen Poulet Salat will ich kein gebratenes Fleisch. Idealer weise steht ein Dampfgarer oder ein Steamer zur Verfügung und dann ist es wirklich absolut einfach.Easy, würden nun meine Kinder sagen. Kindergarten.

 

Da ich die Pouletbrüste nach wie vor in der Gegend auf der Chickenfarm von Schwaller kaufe, sind die schockgefroren und in der Grosspackung und müssen deshalb aufgetaut werden. Ich lasse die Pouletbrust im kalten Wasser auftauen, das funktioniert schnell und ebenso einfach. Wichtig kein! heisses oder warmes Wasser und auch in der Mikrowelle tau ich nicht gerne auf. Melonenkugeli und Avocado passen für mich perfekt in den Salat, Nektarine oder Ananas aber auch Mango passen ebenso.

widmatt.ch Pouletsalat mit Melone & Avocado

 

Hübsch sehen die violetten Blüten des roten Basilikums aus, kann aber durch fein geschnittene Blätter von normalem Basilikum ersetzt werden.

 

 

Der Salat schmeckt super wenn er etwas durchgezogen hat, deshalb wird er hier morgens zubereitet und dann in der Kühlbox in die Badi genommen oder aber in den Kühlschrank gestellt. Ein Brot aus dem Topf dazu und ein perfektes Znacht steht auf dem Tisch.

widmatt.ch Pouletsalat mit Melone & Avocado

Der ideale Sommersalat für uns. Deshalb passt er auch bestens zum 100sten Kochtopf Event den die Simone aus der S-Küche bei Zorra ausrichtet. Zisch erfrisch mich! So das Motto mit der Vorstellung alles was bei 27° ideal ist, passt und erfrischt uns.

Blog-Event C - Zisch! Erfrisch mich! (Einsendeschluss 15. Juli 2014)

Zutaten:

  • 5 Pouletbrüste
  • 1/2 Netzmelone
  • 1 reife Avocado
  • 1-2 EL Curry (je nach schärfe und Vorliebe)
  • 2 EL Mayonnaise
  • 7 EL Widmatt Salatsauce
  • 2 EL Orangensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1-2 Stängel Basilikum
  • Blüten vom roten Basilikum

 

Zubereitung:

Pouletbrüste im kalten Wasser auftauen, siehe Einleitungstext. Die Brüste in eine Lochschale geben und eine normale darunter einschieben. Bei 100 Grad 10 Minuten garen und ich lass sie dann oft gleich im Stamer stehen. Wer keinen Steamer hat, kann die Brüste kurz anbraten und dann im Ofen bei 80 Grad mindestens 30 Minuten nachziehen lassen. widmatt.ch Pouletsalat mit Melone & Avocado Nun die Salatsauce, den Saft in eine Schüssel geben, das Currypulver und die Mayonnaise gut einrühren. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.

widmatt.ch Pouletsalat mit Melone & Avocado Jetzt die Pouletbrust in Würfeli schneiden, zu diesem Zeitpunkt sind sie bei mir noch immer warm. In die Sauce geben und alles gut vermischen.

widmatt.ch Pouletsalat mit Melone & Avocado Die Melone entkernen und mit dem Pariser Löffel kugeln ausstechen und in den Salat geben.

widmatt.ch Pouletsalat mit Melone & Avocado

Die Avocado halbieren, den Stein entfernen und mit einem Löffel das Fruchtfleisch aus der Schale heben. In Würfeli schneiden und ebenfalls in den Salt geben und sofort gut vermischen.

 

 

Die Basilikumblätter vom Steil zupfen und in feine Streifen schneiden. Die Blüten abzupfen und kurz vor dem servieren zum Salat geben. Davor nochmals abschmecken mit Salz und Pfeffer. Ich mag dazu das Topf Brot und grünen Salat.

widmatt.ch Pouletsalat mit Melone & Avocado widmatt.ch Pouletsalat mit Melone & Avocado
e Guete
Irene
Print Friendly