Kartoffelgratin mit Rüebli, Lauch und Steinpilzen

Kartoffelgratrin mit Pilze 5Unsere letzte Woche war spannend, anders und sehr bereichernd. Durften wir Gastfamilie des Up with People Projekts der Tour Cast B2014 sein. So wohnten in dieser Woche drei tolle junge Frauen bei uns. Daneben habe ich zweimal Mittagessen für um die 40 Personen und einmal für die ganze Crew von 100 Personen gekocht. Das letzte war eine kleine Herausforderung der ich mich ohne lange zu überlegen stellte. Typisch für mich, aber zum Schluss war alles ok und das Essen fein. Dieser Gratin war eines der Mittagessen für 40 Personen, da es auch vegetarisch und einen Teil laktosefrei sein musste habe ich etwas ausgesucht das für alle passte. Die laktosefreien Portionen habe ich mit entsprechender Milch und Rahm zubereitet. Dir restlichen Zutaten entsprachen dieser Anforderung. Das Rezept ist runter gerechnet für 4 Personen, die Bilder habe ich aber von der ganzen Menge gemacht.

 

Zutaten:

  • 800 Gramm Kartoffeln
  • 300 Gramm Rüebli
  • 100 Gramm Lauch
  • 25 Gramm Steinpilze, getrocknet
  • 120 Gramm Landshut Käse (alternativ Gruyère)
  • 1.5 dl Rahm
  • 0.5 dl Milch
  • Muskatnuss, frisch gerieben
  • Salz
  • Pfeffer, weiss aus der Mühle
  • Öl

 

Zubereitung:

Die Pilze in warmen Wasser einweichen. Kartoffelgratrin mit PilzeDen Lauch waschen und in feine Ringe schneiden. Kartoffelgratrin mit Pilze 3Diese in etwas Öl während 10 Minuten auf kleinem Feuer dünsten. Kartoffelgratrin mit Pilze 1 Kartoffelgratrin mit Pilze 2Währenddessen die Rüebli und die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Pilze etwas ausdrücken und zerkleinern. Nun alles abwechslungsweise in eine Gratinform schichten, dazwischen etwa die Hälfte des Käse geben.

Kartoffelgratrin mit Pilze 4 Den Rahm mit Muskatnuss, Salz und weissem Pfeffer aus der Mühle pikant würzen und über den Gratin geben. Im Ofen bei 180 Grad 40- 60 Minuten garen. Je nach dicke der Gemüsescheiben. Nach etwa 25-30 Minuten den übrigen Käse darüber geben und fertig backen. Ich habe den UWP’s dazu einen bunten Wintersalat aus Endivien, Chinakohl, Cicorino Rosso und geraffelten Rüebli gemacht, an unserer Widmatt Haussauce.

Kartoffelgratrin mit Pilze 6e Guete
Irene
Print Friendly

kreativer Adventskalender, hangemacht und vernetzt > Summary 1

Adventskalender networkingUnser super kreativer Adventskalender habe ich euch ja bereits vorgestellt. Nun ist bereits die erste Woche der Päckli auspacken vorbei, was für ein Fest. Jeden Tag ein Päckli, mit viel Liebe und Leidenschaft eingepackt und darin jeweils eine Überraschung die ebenfalls mit viel Liebe von Hand hergestellt wurde. Ich melde mich dann schon mal fürs 2015 an *bigsmiley*

IMG_8754So durften wir uns am Montag über diese herrliche Sternenschoggi von Claudia von Stammli freuen.

 

IMG_8778Dieses bunte Brätzeli von Nina von Nimmplatz war am Dienstag die Überraschung.

 

IMG_8793Am Mittwoch glitzerte uns dieser Schlittschuh von Miss Kitschcake Sandra entgegen.

IMG_8801Dann am Donnerstag diese knusperige Granola von Marlene von Marlenes Sweetthings

 

IMG_8829Dieser tollen Stempel war am Donnerstag von Nadine von schön verpackt liebevoll verpackt.

IMG_8841Am Chlousetag durften wir den Samichlaus auspacken (grins) und da war bei mir dieser gluschtige Stachelbeere Likör von Gaby von Familie Näf eingepackt.

IMG_8936Und heute gab es ein liebvolles Päckli von meiner Liebsten Lala Sophie vom lala Blog, ein handgemachtes Cupcakes zum Anhängen, garantiert Kalorienarm!

Adventskalender networking 1

Vielen Herzlichen Dank für diese erste, wundervolle, überraschende Woche Ladys. Ich bin gespannt auf die nächste Runde und Teile täglich auf meinem Account bei Facebook und auf der Widmatt Page die Bilder der Päckli.

Habt einen guten Start in die zweite Adventswoche.
Liebs Grüessli
Irene

 

 

 

Print Friendly

Adventliche Schokoladenstangen für den Christmas cooking Club

Schokostangen 5

Heute blogge ich drüben, bei meiner Lebkuchenschwester, die den Dezember ihren Blog Sugarprincess frei gibt für den Christmas Cookie Club. So wurden die ersten Weihnachtschrömli bereits im November gebacken, a typisch für mich. eigentlicher Startschuss wird der Samichlausetag am 6. Dezember sein. Doch damit Yuhskas auch Zeit hat, alles termingerecht online zu stellen, haben wir Clubmitglieder im November gebacken. In dieser Zeit entstanden auch unsere diesjährigen Weihnachtskarten die nun bereits seit dem ersten Advent bei den Empfängern sind. Wollt ihr Wissen wieso? Dann klickt euch rüber nach Nord Deutschland und ihr bekommen einerseits unsere widmatt Weihnachtskarte präsentiert, inklusive einer kurzen Anleitung, aber auch das Rezept für die adventlichen Schokoladenstange. Die sind eine absolute Sünde wert und auch fix zubereiten. Danke dir, liebe Yuhska für all die Arbeit die du rund um den Christmas Cookies Club hattest. Nun, wenn ich diese Zeilen schreiben bin ich äusserst gespannt was wir bei dir drüben alles zu sehen bekommen, durch den Dezember.

AdventskränzchenLiebs Grüessli
Irene
Print Friendly