Blog Event,  Hauptgang,  Kartoffel,  Vegetarisch

Rösti

Eines der Gerichte oder Beilage aus Kartoffeln ist Rösti, ich finde das es nicht Zeitaufwändig ist diese selbst herzustellen, jedoch eines der Produkte das oft und gerne fix fertig im Beutel gekauft wird. Es kam auch schon vor, das das Gegenüber ungläubig reagierte wenn ich von der selbstgemachten Rösti berichtete. Als unsere Familie noch kleiner war, oder die Kinder noch weniger assen gab es oft Rösti aus den Resten von den Gschwelti (Pellkartoffeln), das reicht Mittleweilen nicht mehr, jedoch kann ich die Kartoffeln im Dampfgarer ohne grossen Aufwand perfekt zubereiten. Da es ein Produkt ist das man auch als Convenience- Food bekommt, finde ich es trotz der Einfachhheit ein Rezept für den  Real-Deal Blog-Event von Schnick Schnack Schnuck

Blog-Event LXI - The Real Deal (Einsendeschluss 15. Oktober 2010)

Zutaten:

  • Gschwelti/Pellkartoffeln vom Vortag
  • Meersalz aus der Mühle
  • Butter/Bratbutter
Zubereitung:

Die Kartoffeln am Vortag kochen, sie lassen sich so besser schälen und reiben. 
Die Kartoffeln schälen und an der Röstiraffel reiben.
In der Bratpfanne mit Butter/Bratbutter erhitzen und die ersten paar Minuten wenden, so dass die Kartoffeln auch innerhalb der Rösti etwas angebraten sind.
Nun mit der Bratschaufel die Masse etwas in die Pfanne drücken und bei guter Mittelhitze goldbraun braten. 
Mithilfe eines Tellers das man auf die Rösti legt, so die Pfanne wendet das man den Teller mit der Rösti auf der Hand hält und sie dann wieder zurück in die Pfanne gleiten lässt, wendet man die Rösti ohne das sie kaputt geht. 
Diese Seite auch goldbraun braten und wiederum den Teller darauf legen. 
Nach dem Wenden hat man die Rösti auf dem Teller zum servieren.

Ich serviere die Rösti zu Salat und Käse oder zu einem Geschnezeltem an Sauce.

E Guete

Blog-Event LXI - The Real Deal (Einsendeschluss 15. Oktober 2010)
Print Friendly, PDF & Email

Schweizer Foodbloggerin & Genussmanufaktur Betreiberin.

10 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.