Pouletbrust Pimientos

Das ist eines von unseren liebsten Familienrezepten, es lässt sich bis zum überbacken auch toll vorbereiten und somit auch ein gutes Gästemenü. Schon meine Grossmutter hat das gekocht und ich liebte das bereits als Kind. Das ursprüngliche Rezept ist in einem der ersten Betty Bossi Kochbücher zu finden. Sehr fein schmeckt es mit hausgemachten Teigwaren dazu,

Zutaten:

4 Pouletbrust
2 EL Kräutersenf
2 rote Peperoni (nach belieben kann auch eine Peperoncini dazugegeben werden)
1/2 dl Sherry
2dl Rahm
1 dl Sherry

Zubereitung:

Die Peperoni in Würfel schneiden, 1/3 davon mit dem Kräutersenf und 1/2 dl Sherry mischen und die Pouletbrust 2-3 Stunden darin marinieren. Ich lasse es gerne über Nacht stehen. Die Pouletbrust mit Haushaltpapier trocken tupfen und in Bratbutter beidseitig  ca 4 Minuten braten und in eine gebutterte Gratinform geben. mit dem weiteren Sherry den Bratensatz auflösen (ev absieben), Marinade und restliche Peperoniwürfel dazugeben. mit dem Rahm etwas einkochen lassen. Mit Salz/Paprika und Pfeffer abschmecken und über die Pouletbrust geben. Im Ofen bei 250° ca 15 Minuten gratinieren.

Print Friendly, PDF & Email

3 Gedanken zu „Pouletbrust Pimientos

    • Liebe Lony
      Das Problem tritt dann auf wenn Milchprodukte mit Säure gekocht werden. Wenn ich die Sauce langsam einkoche und nicht mit grosser Hitze dahinter gehe passiert es nicht. Du kannst auch anstelle Rahme, creme fraîche oder Saucen Halbrahm nehmen. Was das gleiche ist wenn du zum Rahm etwas Mehl gibst und dieses zusammen in die Sauce.
      Liebs Grüessli
      Irene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.