Spinat- Tomatenkuchen mit Taleggio

Beim Bauer hatte es frischen Spinat, da musste ich einfach eine Tasche mitnehmen. Einen Idee hatte ich noch keine, was ich daraus kochen werde Unsere Kinder mögen den Spinat eigentlich nur in gehackter Form mit Rahm. Dieser Kuchen ist spontan entstanden, der Spinat musste nun gekocht werden und ich hatte noch einen Kuchenteig im Kühlschrank zum verwenden. Geschmeckt hat er ausgezeichnet, den Kinder hat er sehr gut geschmeckt was mich sehr überrascht, aber auch gefreut hat.

Zutaten:

  • 1 Kuchenteig rund
  • 1 Kilo Spinat
  • 2 Tomaten
  • 2 Eier
  • 80 Gramm Schinken
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 150 Gramm Taleggio
  • 5 Zweige Oregano
  • 1 dl Milch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Bratbutter

Zubereitung:

Den Spinat von den groben Stielen entfernen und die Blätter gut waschen. Die Zwiebel und den Schinken in feine Würfeli schneiden und in etwas Bratbutter andämpfen. Den Spinat tropfnass dazugeben und ca 7 Minuten mitkämpfen bis er vollständig zusammengefallen ist. Währenddessen die Tomate und den Taleggio in Scheiben schneiden. Die Oreganoblätter von dem Stiel entfernen und fein hacken. Die Milch mit den beiden Eiern verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss gut würzen. Zum Spinat habe ich ebenfalls Salz, Pfeffer und Muskatnuss zugegeben. Nun den Spinat auf den Kuchenteig geben und verteilen. Die Tomaten- und Taleggioscheiben auf dem Spinat verteilen. Den Oregano darüber streuen. Den Milcheierguss dazugiessen und im vorgeheizten Ofen während ca 30 Minuten bei 200 Grad knusperig backen. Zu Blattsalat servieren.


E Guete
Irene
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.