Wurst vom Grill

oder der Wochenendgruss aus der Widmatt. Seit ein paar Tagen haben wir den Wurst- Chrüzler (klick) von Betty Bossi zu Hause. Ein eher unnötiger Küchenhelfer, ein Gag für die Wurst 🙂 Für die Kinder gab es dann gleich Cervelat vom Grill mit Smileys und Schweizerchrüzli, eingestochen mit dem Wurst- Chrüzler, der musste ja ausprobiert werden. Ich war immer noch nicht ganz überzeugt, denn auch mit dem Taschenmesser lassen sich problemlos Kreuze in die Wurst schnitzen. Doch dann stand der Waldspielgruppenmorgen der kleineren Tochter an, und da gibt es zum Znüni eine Wurst vom Grill. Beim Morgenessen erklärte sie, dass sie heute die Wurst selber bereit machen werde. Da die Zeit knapp bemessen ist an diesen Morgen, rechnete ich also schon mal mit einer Pflasterorgie. Doch machte ich mir unnötig Sorgen, den sie wollte nämlich den lustigen Wurst- Chrüzler selber ausprobieren und damit ging dasWurst einschneiden schnell und ohne Unfall. Praktisch für die kleinen Händen und sicherer als ein Taschenmesser, auch für unterwegs aus dem Rucksack. Nun wollen die Kinder jeden Tag Wurst vom Grill, damit sie sich Kunstwerk in die Wurst stechen können.

Einen schönen Sonntag
Irene
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.