Beilagen

herbstliche Krapfen mit Zwetschge und Marroni (Edelkastanie)

widmatt.ch Zwetschgenkrapfen mit MarroniZwetschgen und Marroni hatte ich bisher noch nie bewusst zusammen gegessen. In Kombination, eingebacken in Blätterteig schmecken sie aber super fein zusammen. Zwetschgen durften wir hier im Dorf ablesen, herzlichen Dank dafür. Als ich bei meiner Haus- Chäsi das Plakat für das frische Marronipüree sah musste eine Stange davon mit nach Hause. Parfümiert mit etwas Kirsch, mit den Zwetschgen und etwas Zimtzucker schmecken die Blätterteigkrapfen herrlich zum Zvieri oder als Dessert. Herbst auf dem Teller.

widmatt.ch Zwetschgenkrapfen mit Marroni

 

Zutaten für 16 Krapfen:

  • 16 Stück Zwetschgen
  • 200 g Marronipüree, frisch
  • 1 EL Kirsch (Kirschwasser)
  • 2 Rollen Blätterteig, rechteckig á 300 Grammausgewallt
  • 1/2 TL Zimt Pulver
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1/2 Esslöffel Zucker Rohrzucker gemahlen
  • 1 Ei

Zubereitung

Den Ofen mit Heissluft  auf 200 Grad vorheizen. Das Marronipüree mit dem Kirsch vermischen und in 16 Portionen teilen. Die beiden Zuckersorten mit dem Zimt vermischen und beides beiseite stellen.

widmatt.ch Zwetschgenkrapfen mit MarroniDie Zwetschgen halbieren, entsteinen und die Hälfte nochmals halbieren. Den einen Blätterteig in 8 gleich grosse Rechtecke schneiden. Auf jedes Stück Blätterteig in die eine Hälfte ein Stück Marronipüree und 4 Zwetschgenschnitze legen. Mit etwa 1/4 Teelöffel Zimtzucker bestreuen.

widmatt.ch Zwetschgenkrapfen mit MarroniDie leere Hälfte des Blätterteiges über diese Füllung klappen und den Rand verschliessen, was mit einer Gabel gemacht werden kann. Funktioniert gut und sieht hübsch aus.

widmatt.ch Zwetschgenkrapfen mit MarroniDie Krapfen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit dem verquirlten Ei bestreichen. Mit der zweiten Rolle Blätterteig gleich verfahren. Im vorgeheizten Ofen während 15-18 Minuten backen. Auf einem Auskühlgitter erkalten lassen.

widmatt.ch Zwetschgenkrapfen mit MarroniE Guete
Irene

 

widmatt.ch Zwetschgenkrapfen mit Marroni

 

 

Inspirations- Quelle: Kochen

Print Friendly, PDF & Email

Schweizer Foodbloggerin & Genussmanufaktur Betreiberin.

4 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.