Artischokencrème, Post aus meiner WIDMATT- Küche

Vor lauter Umzug gingen die Rezepte des Post aus meiner Küche- Paketes etwas unter. Das hole ich nun nach. Gestern habe ich ja endlich den Picknickkorb vorgestellt den ich, überraschender Weise an der Haustür überreicht bekommen habe. Hier folgt nun die Artisckockencrème die man bestens mit den mitgelieferten Käsebiscuits zusammen essen konnte. Dazu noch ein paar der eingelegten Zucchiniröllchen und ein feiner Apéro oder Picknick kann genossen werden. Dieses Rezept stammt aus einem wunderschönen Buch aus dem Umschau- Verlag. Der Titel *Drunter & Drüber* beinhaltet Rezepte zum Brotbacken und eben Aufstrichrezepte. Das Buch wird von der einen Seite als Brotbackbuch und von der anderen Seite als Aufstrichbuch genutzt. Mit wunderschönen Bildern und von grossem Format gefiel es mir in der Buchhandlung und es durfte mit nach Hause. Eines der Bücher, die einfach schön zum Schauen und lesen sind. Aber auch tolle Rezepte und Inspiration beinhaltet. Autoren sind Karen Schulz & Maren Jahnke. Das Buch wurde mit einem Gourmand World Cookbook Award ausgezeichnet, als bestes Buch Deutschlands in der Kategorie “Brot”!

 

Zutaten: (Mengenangaben für ungefähr 6 Portionen)

  • 1 Glas/Dose Artisckockenherzen (Abtropfgewicht 240 Gramm)
  • 30 Gramm entsteinte, grüne Oliven
  • 40 Gramm eingelegte, getrocknete Tomaten
  • 4 Stiele Peterli
  • 2 EL Mayonnaise
  • 80 Gramm Crème douple
  • 1 TL brauner Zucker
  • Salz
  • Pfeffer

 

Zubereitung:

Artischockenherzen und Oliven abgiessen und gut abtropfen lassen. Die Tomaten auf Küchenpapier legen und ebenfalls gut abtropfen lassen. Nun die Tomaten und Oliven fein hacken. Petersilienblättchen abzupfen und ebenfalls hacken. Die Artisckockenherzen in ein hohes Gefäss geben und gut pürieren. Ich hab dafür etwas von der Crème Douple dazugegeben, weil es so besser ging. Nun die Mayonnaise dazu rühren und die Tomaten, Oliven und Peterliblättchen ebenfalls unterrühren. Mit dem Zucker, dem Salz und dem Pfeffer würzen. In ein Schraubglas abfüllen, so kann es ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

e Guete
irene
Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu „Artischokencrème, Post aus meiner WIDMATT- Küche

    • Liebe Kerstin
      Herzlich Willkommen auch die in meinem neuen Blog zu Hause 🙂 vielleicht passt es ja mal wenn du Besuch hast oder du verschenkst einen Teil der Crème.
      Liebs grüessli
      Irene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.