Bettmümpfeli, Amaretti al Kirsch

Bettmümpfeli 5Früher hat unsere Mami ab und zu aus Trubschachen im Emmental Bettmümpfeli nach Hause gebracht. Die konnte man dort bei einer Ortsbäckerei oder im Café der Töpferei Aebi kaufen oder konsumieren. Ein Makrönchen mit einer Kirschcrèmefüllung und darüber Schokolade. Sündhaft fein. Vor etwa zwei Jahren war ich mit meiner Familie im Trub, ich fand die Bäckerei nicht, jedoch hatte meine Schwester schon mal mehr Glück. Das war aber wohl schon vor 5-6 Jahren. Damals also das letzte Bettmümpfeli. Ab und an überkommen mich solche kulinarischen Erinnerungen und ich suche im Internet ob ich etwas Ähnliches oder Anhaltspunkte finde. Da ist zurzeit noch so ein Kuchen, damals am Meter, mit Apfelfüllung und einem Makrönchen Gitter obendrauf, in der Suchschlaufe. Doch ich schweife ab. Vor einem Jahr hielte ich ein neues Kochbuch in den Händen, die Amaretti mit Kirschfüllung sind mir da sofort aufgefallen und gleich mit einem Post-it versehen. Das Buch wanderte von der Küche ins Büchergestell aufs Sofa und wieder zurück, doch nachgebacken hab ich sie nie. Bis ich Ende Juli mit der Schwester per SMS kommunizierte und dabei sind wir auf besagte Bettmümpfeli gekommen, ein paar Stunden später stand ich bereits in der Küche in Produktion. Rausgekommen sind diese herrliche Amaretti, gefüllt und mit Schokolade überzogen, fast Bettmümpfeli. Direkt aus dem Kühlschrank, wenn die Schokolade knackig und die Kirschbuttercréme fest ist, der absolute Hammer. Ich muss noch etwas an Verhältnis Schrauben, weil wir eben halt die anderen im Kopf haben. Jene Testpersonen, die diese ominösen Bettmümpfeli nicht kennen, waren aber von dieser Variante begeistert. Vom Aufwand habe ich es mir auch viel größer vorgestellt als es schlussendlich war. Somit absolute Nachbackempfehlung!Bettmümpfeli 3

HighFoodality Blog-Event Wir kochen alle nur mit Wasser

Uwe ist nach wie vor am Sammeln für die 200 Rezepte. Letzte Woche habe ich das Beerencake in den Sammeltopf geworfen und diese Bettmümpfeli kommen hinterher. Wäre ja äusserst schade wenn wir bis am 4. September die 200 nicht zusammen bekommen. Somit auch gleich nochmals ein Aufruf an alle BloggerInnen, steuert doch auch noch ein Rezept für diesen Event bei. Er ist verknüpft mit einer guten Sache, da wird von Staatl. Fachingen pro eingereichtes Rezept der Organisation Viva con Aqua 10 Euro gespendet. Die Organisation hat sich zum Ziel gesetzt, notleitenden Menschen den Zugang zu sauberes Trinkwasser und sanitäre Grundversorgung für alle Menschen zu ermöglichen. Vor allem in Afrika. Viva con Aqua gibt es auch in der Schweiz. Einbezahlt werden maximal 2000€  was 200 Eventbeiträgen entspricht. Zudem werden aus allen Einreichungen 19 Rezepte von einer Jury ausgewählt, die dann im neuen Kochbuch von Staatl. Fachingen abgedruckt werden. Dieses Kochbuch wird in einer Auflage von 300`000 Exemplaren gedruckt.

Bettmümpfeli 4Ich habe die doppelte Menge zubereitet, als Information wenn die Menge auf den Bildern nach soooo viel ausschaut. Schreib euch aber die einfache Menge auf.

 

Zutaten für 16 Stück:

  • 200 Gramm Mandelblättchen
  • 2 frische Eiweisse
  • 1 Prise Salz
  • 100 Gramm Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1/4 TL Bittermandel Aroma
  • 2 EL Puderzucker
  • 100 Gramm Butter
  • 2 EL Kirsch
  • 60 Gramm Puderzucker
  • 1.5 Beutel Kuchenglasur dunkel (etwa 180 Gramm)

Bettmümpfeli 1

Zubereitung:

Die Mandelblättchen im Cutter fein mahlen und in eine Schüssel geben. Mit der Küchenmaschine die beiden Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. 100 Gramm Zucker und den Vanillezucker nach und nach zum Eischnee geben und weiterschlagen bis dieser glänzt. Das Bittermandelaroma beigeben und nochmals kurz weiterschlagen. Jetzt den Eischnee sorgfältig unter die Mandeln ziehen.

Bettmümpfeli am trocknenIch habe nun einen kleine Glace Portionierer genommen und damit Häufchen von der Masse auf ein Blech mit Packpapier gegeben. Die Amaretti bei Raumtemperatur ungefähr 5 Stunden trocknen lassen.

BEttmümpfeli geformtMit den 2 Esslöffel Puderzucker bestäuben und mit 4 Finger das Amaretti formen. Beim nächsten Mal lasse ich das sein, sofern ich sie fülle. Nun die Amaretti ungefähr 20 Minuten bei 180 Grad, im vorgeheizten Ofen Backen. herausnehmendes auf einem Gitter auskühlen lassen. Dabei die Amarettis verkehrt, also mit dem Boden nach oben hinlegen. Die Butter aus dem Kühlschrank nehmen, dass sie bei der Verarbeitung Raumtemperatur hat. Die Butter mit den 60 Gramm Puderzucker während ungefähr 5 Minuten in der Küchenmaschine aufschlagen, dabei entsteht eine fast weiße Masse. Den Kirsch nach und nach zugebende nochmals aufschlagen.

Bettmümpfeli m cremeDie Buttercreme mit dem Spritzsacke auf die Amarettiböden Spritzen und das Ganze im Kühlschrank während einer Stunde fest werden lassen. Danach die Kuchenglasur gemäß Anleitung erwärmen und die Amaretti mit der Seite wo die Füllung aufgespritzt ist kurz in die Schoklade tunken. Auf einem Gitter trocknen lassen. Ich habe meine in den Kühlschrank gegeben und da bis zu 2 Tagen aufbewahrt.

BettmümpfeliE Guete
Irene

 

 

Quelle: Echt Italienisch von Betty Bossi

Print Friendly, PDF & Email

20 Gedanken zu „Bettmümpfeli, Amaretti al Kirsch

  1. Hallo Irene
    Und wenn ich geschaelte, schon geriebene Mandeln nehme…..habe naemlich noch ein paeckchen davon hier? Geht sicher auch, oder?
    Wieviel Kirsch kommt denn da rein, ein paar Tropfen? (Habe die Mengenangabe nicht gefunden).
    Schoene sonnige Woche wuensch ich dir
    Claudia

    • Liebe Claudia
      Ich habe das angepasst mit dem Kirsch, und kurz den Post verhauen 😉 aber irgendwie wieder gerettet wie es aussieht. Aufjendefall sind es 2 Esslöffel Kirsch, darf natürlich auch etwas mehr sein. Je nach Geschmack. Wenn du gerieben Mandeln hast geht das auch damit, wenn du sie cutterst di Blättchen sind sie danach sehr fein, das ist je nach geriebenen Mandeln dann wohl chli anders. Hier zumindest sind da amigs noch Stückli drin (deshalb hab ich für die gestrigen Macarons sie auch nochmals gemahlen), was du natürlich auch tun kannst. Würde dir da empfehlen das mit etwas Zucker/Puderzucker zu machen (würde bei diesem Rezept Puderzucker nehmen und um soviel weniger Zucker zum Eischnee geben), damit es keine Mandelpaste gibt.
      Viel Spass beim nachbacken und äs liebs Grüessli nach Italien
      Irene

    • *lach* der Name findet über die Landesgrenze Ankerkennung. Aber recht hast du Mel. Danke für den Korrekturhinweis 😉
      Liebs Grüessli
      Irene

    • Liebe Natalie
      Wenn ich sie poste, heisst das ja nicht das ich sie alleine esse 🙂 Hier in der Widmatt hausen noch 3 Kinder und oft haben wir auch noch Gäste der Kinder oder als Familie. Zudem habe ich ja auch einiges an Aufträgen und so ergibt das eine relativ grosse MEnge an süss gebackenm, das wie geschrieben nicht *nur* auf meiner Hüfte landet.
      Liebs Grüessli
      Irene

  2. Ebenfalls nachgebacken, zusammen mit den Traumsteckchen, sind diese Bettmuempfeli ebenfalls “traumhaft”. Die Rezepte sind gespeichert und auch schon ausgedruckt, damit ich sie immer zur Hand habe……danke, werden bald wieder gebacken…….saluti Claudia

    • Jawohl das passt liebe Claudia. So wird alles schön verwertet.
      Ich freue mich wenn meine Einträge auch in Italien gut ankommen und auch immer mal wieder von dir zu lesen.
      Äs liebs Grüessli
      Irene

  3. du hast gerade meinen Tag gerettet… wollte heute eine Ravioli-Füllung zaubern, darin gehören unter anderem Amaretti, die ich gestern im Laden jedoch nicht gefunden habe. Also eben verzweifelt gegoogelt, dein Rezept gefunden, zufällig alle Zutaten im Haus… Tag und Füllung gerettet. Ich bin dann mal in der Küche… herzliche Grüsse vom Bodensee, Gaby

    • Liebe Gaby
      Na das ist ja mal was 🙂 als Tagesretterin. Hoffentlich sind sie gelungen und die Ravioli daraus natürlich auch 🙂
      Liebs Grüessli
      Irene

  4. Liebe Irene, sie sind sensationell geworden. So gut, dass mein Sohn während meiner kurzen Abwesenheit das ganze Blech gefuttert hat…!!! Hätte ihn zur Strafe am liebsten in den Ofen geschoben. Doch zum Glück hatte ich die nötigen Zutaten gleich noch ein zweites Mal im Haus, die Dinger sind jetzt am “Antrocknen”. Nochmals danke für dein Rezept. Lese hier schon lange, hab jedoch noch nie meinen Senf dazu gegeben. Grüessli vom See, Gaby

    • Guten morgen Liebe Gaby
      Na wenn das kein Kompliment ist für die Bäckerin 😉 kann ich aber sehr gut verstehen, extra eingeplant und in diesem Fall zubereite. Es freut mich das sie gelungen sind, und wie waren die Ravioli? Mit Kürbis dazu? Das ass ich zweimal, einmal war es derart süss und die Amaretti so dominant, es wäre bestens als Dessert durch. Und auch dann zu süss! Das zweite mal war es ein tolles Geschmackserlebnis!

      Liebs Grüessli
      Irene

  5. Liebe Irene, sorry für meine späte Antwort. Die Ravioli hab ich gefüllt mit gebackenem Kürbis, Pilz-Duxelle, Peperoncini, wenig Amaretti und frischem, weissem Trüffel (sauteuer!). Es war ein Gedicht und überhaupt nicht zu süss. Hab extra nicht zu viel Amaretti reingetan. Die Ravioli (und auch deine leckeren Amaretti) gibt es bestimmt wieder einmal. Sonnige Grüsse vom Bodensee, Gaby

    • Liebe Gaby
      Ich kommentiere auch nicht zeitnah, es freut mich zu lesen wie deine Ravioli geworden sind! Das hört sich schon so sehr toll an und würde mir garantiert auch schmecken.
      Liebs Grüessli an den Bodensee
      Irene

  6. …und jetzt noch fast ein Jahr hintendrein ein Kommentar 🙂 Die Bäckerei Humbert, welche du wohl meinst, gibt es nicht mehr und auch deren Nachfolger nicht mehr. Aber die Bettmümpfeli sind hier in der Region Langnau/ Trubschachen in einigen Bäckereine erhältlich. Z.B. im Frischmarkt in Langnau, falls du mal in der Nähe bist und etwas Nostalgie kosten möchtest 🙂 Oder ich schick dir ne Schachtel voll!Ich kauf die auch ab und zu für meinen Liebsten, für ihn sind es auch Kindheitserinnerungen…Versuche sicher mal dein Rezept! Liebe Grüsse aus dem Emmental, Carmen

    • Liebe Carmen
      Herzlichen Dank für deinen Kommentar, egal wie ob aktuell oder etwas späzter. Hilfreich ist er allemal und so werde ich beim nächsten Besuch im Emmental vor Ort Bettmümpfeli probieren. Dir auch herzlichen Dank für dein äussert liebes Angebot, gerne schaue ich vor Ort vorbei und schwelge in nostalgioschen Erinnerungen. 🙂
      Liebs Grüessli
      Irene

  7. Pingback: 225 Einreichungen beim Blog-Event "Wir kochen alle nur mit Wasser" | HighFoodality - Rezepte mit Bild

  8. halli hallo…. Mmmmmmmh so fein!!!!!
    Ich hab noch eine Frage zum Vormachen. Könnte man diese Köstlichkeiten auch einfrieren?? Wenn mal die Zeit knapp ist…. Hätte man im TK…

    Vielen Dank für deine Antwort

    Viele liebe Grüsse

    Heidi Burch

    • Liebe Heidi
      Das kann ich nicht aus Erfahrung sagen, würde ich aber nicht unbedingt empfehlen. Makaröndli resp. Amarettis werden nach dem auftauen eher trocken *staubig* und das wäre sehr schade für die Arbeit. Es gibt durchaus Dessertstückli zum einfrieren, die sich eigenen. Diese lassen sich ja ein paar Tage aufbewahren.
      Liebs Grüessli
      Irene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.