Browni Waffeln aus dem Ofen

 

Brownie Waffeln 1Erst kürzlich habe ich Brownies verbloggt, die perfekten, himmlischen mit Tonkabohne. Diese hier sind eine andere Art und nicht zu vergleichen. Ich habe sie in Waffelformen für den Ofen gebacken. Jedoch sind die Waffeln nicht knusperig, jedoch sehr fein schokoladig und die weissen Schoggistängelistückli schmecken besonders gutdarüber. Einen Klacks Rahm und ein tolles Dessert ist im Nu fertig.

Zutaten:

180 Gramm Mehl
25 Gramm Kakaopulver
1/2 EL Backpulver
1/4 TL Salz
80 Gramm Zucker
1 EL Vanille Zucker
3 Eier
3 dl Rahm
100 Gramm Baumnüsse
4 weiße Schoggistängeli

Die Baumnüsse in einer Pfanne ohne Fett leicht braun rösten. Kurz auskühlen lassen und grob hacken. Alle anderen Zutaten bis auf die Nüsse und die Schoggistängeli in einer Schüssel gut verrühren. Die Baumnüsse darunterziehen und den Teig gleichmäßig in die 8 Waffelvertiefungen verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad ungefähr 15 Minuten backen. Die Schoggistängeli in den Tiefkühler legen ( für ungefähr 10-15 Minuten)Die Waffeln aus dem Ofen nehmen und kurz erkalten lassen. Aus der Form lösen und vollständig auf einem Auskühlgitter erkalten lassen. Nun werden die Waffeln quer halbiert und die Schoggistängeli aus dem Tiefkühler in feine Rädchen schneiden und damit die Waffeln dekorieren.

E Guete
Irene

Brownie Waffeln im Ofen

Brownie Waffeln am rausnehmen Brwonie waffeln3 Brownie Waffeln 2

Print Friendly, PDF & Email

6 Gedanken zu „Browni Waffeln aus dem Ofen

  1. Oh, wie lecker!!!
    Die muss ich unbedingt ausprobieren!
    Ich habe mir diese praktischen Waffelformen auch zugelegt, da ich mir kein sperriges Waffeleisen in die Küche stellen wollte. Ich bin begeistert. Und wenn es nach den Jungs ginge, könnte ich jeden Tag Waffeln backen. Ich mache meistens die leichte Version mit Joghurt, dazu gibt es verschiedene Beilagen wie Apfelmus, Quark mit Beeren etc. Diese Brownie-Variante sieht aber derart verlockend aus, dass ich die unbedingt testen muss. Vor allem die beigefügten Schoggistängeli haben mich überzeugt… mjamjam.
    Nur leider vertrage ich Baumnüsse nicht… könnte ich sie vielleicht mit Mandeln ersetzen, was meinst Du?
    Liebs Grüessli für Dich und Deine Lieben und einen guten Start in die neue Woche,
    Alexandra

    • Liebe Alexandra
      Baumnüsse kannst du ganz gut durch Haselnüsse oder andere Nüsse ersetzen. Kokosflocken würde sicher auch gehen, wenn du magst.
      Viel Spass beim probieren
      Grüessli
      Irene

  2. Dieses Waffelteil habe ich bei Zorra beim Adventskalender gewonnen, aber noch nicht ausprobiert. Brownieswaffeln lesen sich sehr fein. Ich würde dann ein Sauerkirschkompott oder einen Orangensalat dazu servieren. Ich mag Schoggi in Kombination mit etwas Saurem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.