Ciabatta Brötchen

Ciabattabrötchen 1 Seit letzten Oktober hab ich den neuen Backofen und seit diesem Juni den Kombidampfgarer. Beides Miele Produkte und den Backofen würde ich nicht mehr hergeben. Beim Kombidampfgarer fehlt mir noch die ausreichende Erfahrung, jedoch bin ich schon oft in den letzten Wochen um einen zweiten Ofen froh gewesen. Das dämpfen ist ein anderes als im freistehenden Dampfgarer und deshalb ein Umdenken. Jedoch die Möglichkeit mit den kombinierten Funktionen ist genial. Seit letztem Herbst schiebe ich es vor mich hin, das Brotbacken. Ich war nie wirklich zufrieden mit den Broten welche ich gebacken habe. Sie waren mir jeweils zu kompakt und am nächsten Tag eher pampig. Es gab auch mal die Sauerteigphase, die Brote waren da zwar besser jedoch sind wir uns Hefebrote gewohnt und vor allem die Kinder konnten sich nie wirklich anfreunden mit der leicht säuerlichen Note. So gab es ab und zu die Weizenbrötchen, die kamen gut und da sowieso für den sofortigen Verbrauch bestimmt, auch knusperig. Dieses Ciabatta Brötchenrezept geht ruck zuck, keine 12 oder gar 24 Stunden gehen des Teiges. Was zwar einen herrlichen Geschmack gibt, jedoch oft nicht in meinen Zeitplan passt. Durch das beimischen von Hartweizengriess hat das Brötchen mehr Biss und einen sehr feinen Geschmack. Die Kinder haben es nicht bemerkt und fanden sie auch am nächsten Tag als Badi Zmittag toll. So kann ich diese schnellen Brötchen durchaus empfehlen! Wer keine Klimagarfunktion oder Kombidampfgarer hat, kann auch ein Schälchen mit Wasser in den Ofen stellen, was einen ähnlichen Effekt gibt.

 

Zutaten:

  • 280 Gramm Weissmehl
  • 150 Gramm Hartweizengriess
  • 20 Gramm Hefe
  • 3 EL Olivenöl
  • 3/4 TL Salz
  • 2.5 dl Wasser

 

Zubereitung:

Die Hefe im handwarmen Wasser auflösen. Das Mehl und den Hartweizengriess in die Schüssel der Küchenmaschine geben. das Salz und das Olivenöl dazugeben. Nun das Hefewasser beimischen. Ich habe den Teig mit der Kenwoodmaschine erst auf der Minimum Stufe eine Minute leicht zusammen kneten lassen und dann auf grosser Stufe 8 Minuten kneten lassen. Nun die Schüssel mit einem feuchten Küchentuch zudecken und den Teig 30 Minuten gehen lassen.

Ciabattateig 1 gehenCiabattabrötchen teilenDanach auf Der gut bemehlten Arbeitsfläche ein Rechteck von etwa 24/30 Zentimeter ziehen. Mit dem Teighörnchen in 8 Brötchen teilen.

Ciabattabrötchen vor dem backenDiese Brötchen auf ein, mit Olivenöl bestrichenes Blech geben und nochmals zugedeckt 30 Minuten gehen lassen.

Ciabattabröcten n zweite gehenNun den Ofen auf 200 Grad Klimagaren mit 2 Dampfstössen vorheizen. Die Brötchen einschieben und den ersten Dampfstoss auslösen, nach 10 Minuten den zweiten Dampfstösse auslösen und nochmals 5 Minuten Backen lassen.

Ciabattabrötchen gebackenHerausnehmen und auskühlen lassen.

CiabattabrötchenE Guete
Irene
Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu „Ciabatta Brötchen

  1. Habe diesen Beitrag erst heute entdeckt. Herrlich diese Ciabatta Broetchen……..herrlich italienisch und fuer mich als Schweiz-Italienerin gerade richtig.
    Backe oft Brot selber und auch mit Hartweizengriess…….nicht nur fuer Nudeln zu gebrauchen.
    Schoenes Wochenende
    Claudia

    • Ja ich war erstaunt liebe Claudia. Ich gäbe schon Kuchen damit gebacken und der eine hat mich absolut nicht überzeugen können. Geschmacklich war er bestens, aber die Konsistenz. In diesen ciabatta Brötchen war er aber perfekt und gab es seither schon zweimal 😉
      Liebs Grüessli nach Italien
      Irene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.