Fenchelkissen mit Rohschinken

Fenchelkissen 1Ich mag den Anis Geschmack des Fenchels sehr gerne. Fenchel in Kombination mit etwas salzigem hebt den süßlichen Geschmack noch etwas mehr. Ich Hatte den Geschmack gleich auf der Zunge, Ansicht über dieses Rezept gestolpert bin beim Durchblättern. Es ging mir dann auch nicht mehr aus dem Kopf und so war es schnell auf der Menüliste für das Spät- Sommermenü. Verwendet habe ich einmal mehr Butterblätterteig, der ist absolut toll im Geschmack. Jedoch ist er eine Diva und klebt immer sehr, so gab es dann auch nicht richtig hübsche Kissen, sondern eher kräftige Gebilde. Dem Geschmack Tat es keinen Abbruch und der war in der Tat sowie ich es mir vorgestellt habe, eher noch etwas besser. Ein Erfolgserlebnis und daher muss das Rezept natürlich in den Blog und somit in mein Archiv.

Fenchelkissen fenchelZutaten:

  • 1 EL Butter
  • 1 grosser Fenchel
  • 3 EL Vermouth, weiss und trocken
  • 1 Butterblätterteig
  • 8 Tranchen Rohschinken
  • 100 Gramm Frischkäse mit Knoblauch
  • 2 EL Milch
  • Pfeffer

Zubereitung:

Fenchelkissen Fenchel gehobelDen Fenchel Vierteln und am Gemüsehobel schneiden. In einer weiten Pfanne die Butter erhitzen und den Fenchel dazugeben und andämpfen. Den Vermouth beigeben und bei kleiner Hitze etwa 10 Minuten einköcheln lassen. In der Pfanne auskühlen. Den Ofen auf 220 Grad vorheizen. Den Blätterteig in 16 Dreiecke teilen. Fenchelkissen gelegen Je 1/2 Scheibe Rohschinken drauf legen. Den Frischkäse mit der Milch verrühren und je einen Teelöffel auf den Schinken geben.

Fenchelkissen belegen 1Den Fenchel auf die 16 Dreiecke verteilen und eine Ecke des Dreiecks über die Füllung legen. Im vorgeheizten Ofen während 13 Minuten goldbraun Backen.

 

Fenchelkissen 2E Guete
Irene

 

 

Quelle: Gäste verwöhnen, leicht gemacht

Print Friendly, PDF & Email

6 Gedanken zu „Fenchelkissen mit Rohschinken

  1. gestern bin ich nun auf deinen Blog aufmerksam geworden. Ich werde mich hier wohl öfter rumtreiben.
    Fenchel ist ja auch mein Ding. Die sehen doch gut aus die Teilchen. Ich würde am liebsten gleich eins essen. Die kommen auf Jedenfall auf meine Nachkochliste. Schon ausgedruckt ;-))))

    • Liebe Kornelia
      Oh, vielen Dank für deinen Besuch 🙂 das freut mich sehr! Ich hoffe es schmeckt dir und deinem Liebsten ebenso, ist ja auch was für 2 Esser.
      Liebs Grüessli
      Irene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.