Kokossuppe zum Hochzeitstag

Kokossuppe1Hochzeitstag? Hochzeitstag! Ja heute, resp. das war letzte Woche. Doch der kommt immer so unverhofft ohne grosse Ankündigung. Im Kalender natürlich eingetragen, Tage vorher darüber gesprochen und dann doch wieder vergessen. Zumindest ich. Der Lieblingsmann natürlich nicht, er hat das besser im Griff. Ist organisierter und weniger chaotisch. Er würde nun meinen er habe ja weniger Termine, aber nein ich bin der Chaot. Schnell war Abend und ich hatte wiederum keine tolle Idee, was ich kulinarisch zu diesem Feiertag beitragen könnte.  Was natürlich oft mit meinen hohen Erwartungen an mich zu tun hat und sich nicht nur auf das Essen sondern auch auf ein kleines Präsent für den Ehemann auswirkt. Kindertaxi war auch noch angesagt und ich noch immer nichts im Ofen, nichts in der Pfanne. Die Zeit zum Nachdenken war abgelaufen und die Grosse schon bald startklar für das schwimmen. So gab es als Vorspeise Melonenspalten, wie essen nun noch haufenweise Melone, denn bald ist es vorbei für dieses Jahr. Dazu Bresaola. Einfach, schnell aber extrem fein. Die Vorspeise wäre geschafft und dann? Im Tiefkühler hatte es noch ein paar Stücke Pouletstroganoff. Da am nächsten Tag die neue Bestellung abholbreit war auf der Chickenfarm bei Schwallers in Recherswil war es sowieso angebracht das aufzuessen. Also war das Pulet schon mal gesetzt. Dazu…. öhmmm Curry passt immer. Kokosmilch hatte es auch noch und Gemüse sollte auch noch auf den Tisch. So entstand diese Kokossuppe. Zusammengewürfelt und gekocht aus den Vorräten der Widmattküche. Hochzeitstagmenü, geht doch. Dazu ein Stück gutes Brot. Die Suppe kam übrigens bei allen bestens an. Zudem ist sie schnell vorbereitet. Nach dem andünsten des Gemüses habe ich mit Wein abgelöscht, Wasser und Kokosmilch dazu, Poulet rein, Deckel drauf und Kinder ins Training fahren. Nach 45 Minuten war ich wieder zu Hause und die Suppe gut, sehr gut.

 

Zutaten:

 

  • 3 grosse Rüebli
  • 1 kleine Zucchetti
  • 2 Stängel Zitronengras
  • 1 rote Zwiebel, klein
  • 1 EL Bratbutter
  • 1.5 dl Rosé (war noch ein Rest, geht auch bestens mit Weisswein)
  • 5 dl Kokosmilch
  • 7 dl Wasser
  • 1 Gemüsebouillontöpfli
  • 350 Gramm Pouletgeschnetzeltes Stroganoff
  • 1-2 EL rote Currypaste
  • Salz
  • Koriander

 

Zubereitung:

kokossuppe zutatenDas Gemüse waschen, schälen und in kleine Würfeli schneiden. Die Zitronengrasstängel mit dem Messerrücken zerdrücken. Die Zwiebel ebenfalls schälen und in feine Würfeli schneiden. Kokossuppe gehackte zutatenDie Bratbutter in einer Pfanne erhitzen und die Gemüsewürfeli darin andünsten. nach ungefähr 4 Minuten die Currypaste dazugeben und diese auch andünsten, bis sich der Geschmack entfaltet. Mit dem Wein ablöschen und gut verrühren. Die Kokosmilch und das Wasser dazugeben und mit einem Gemüsebouillontöpfli ergänzen. Alles aufkochen lassen, den Herd auf eine kleine Stufe zurückstellen und das Poulet, sowie die Zitronengrasstengel dazugeben. Deckel aufsetzten und während guten 45 Minuten vor sich hin köcheln lassen. Den Koriander fein schneiden und in eine Schale geben zum seperat servieren. Zitronengrasstengel rausfischen und mit Salz abschmecken. Mit Koriandergrün und gutem Brot servieren.

KokossuppeE Guete
irene

 

 

Info zur Kokosmilch: Wenn die Kokosmilch beim Kochen ausflockt, was es bei der 100% natürlichen ohne Stabilisator gerne geben kann, mit einem Saucenbesen aufschlagen, so kann es oft gerettet werden. Das Ausflocken hat keinen Geschmacklichen Einfluss, es sieht einfach nicht hübsch aus. Ebenso kann sich die Kokosmilch in zwei Teile teilen, das hat mit der Lagertemperatur zu tun und wird durch kräftiges schütteln vor dem Öffnen behoben, da dies ebenfalls kein Einfluss auf die Qualität hat.

Print Friendly, PDF & Email

8 Gedanken zu „Kokossuppe zum Hochzeitstag

  1. Die Suppe war himmlisch, genau mein Geschmack :-). Ich bewundere Deine Kreativität bei der Menugestaltung und auch überall sonst. Danke, dass Du die starke Frau an meiner Seite bist. Ich geniesse es als Mann an Deiner Seite!
    Muntsch

  2. Alles Liebe nachträglich. Die Suppe hätte mir auch geschmeckt. Und du weißt ja: “Nur ein Genie beherrscht das Chaos” 😉 Bleib, wie du bist, liebe Irene.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.