• Alltagsküche,  Asiatisch,  Blog Event,  Fleisch,  Gemüse,  Hauptgang,  Restenverwertung

    Pulled Pork mit Glasnudeln

    © widmatt.ch pulled pork mit glasnudeln und gemüseBeim Pulled Pork kann man idealerweise Retsen produzieren. Ob der Ofen für 2 oder 3 Schweinnacken läuft kommt aufs selbe heraus. So habe ich bei der letzten PP Produktion für einen Auftrag für uns 2 Kilo mitgegart. So gab es einmal die geliebten Pulled Pork Burger und mit einen Teil davon habe ich mit Glasnudeln zu einer schnelle Pfanne gerührt. Einfaches, schnell zubereitetes Alltagsessen das auch super schmeckt. Gemüse kann man beliebig ergänzen, ich hatte die Rüebli und Peperoni noch im Kühschrank und so war es ein perfektes Restessen.

    montagsschweinereienSusi Turbohausfrau und Sina die giftigblonde haben einen Blog- event am laufen. Die Montagsschweinerein, passend dazu meine Pulled Pork  Glasnudeln mit Gemüse. es gibt jeweils pro Monta eine Zusammenfassung und was da bisher alles zusammengekommen ist, ist toll! Herzlichen dank euch beiden!

     Pulled Pork Resten mit Glasnudeln und Gemüse:

    Zutaten:

    • 100 Gramm Vermicelli (Glasnudeln aus Erbsen und Mungobohnen)
    • 4 handvoll Pulled Pork
    • 4 Rüebli
    • 1 Peperoni
    • 1 Zwiebel
    • 1/2 TL Ingwer, frisch gerieben
    • 1 TL rotes Curryöl
    • Olivenöl
    • 2-3 EL Sojasauce
    • Galgant Salz

     

    Zubereitung:

    © widmatt.ch pulled pork mit glasnudeln und gemüseDie Vermicelli nach Packungsanleitung einweichen, ziehen lassen und abgiessen. Ich schneide sie gerne mit einer Schere in Stücke, weil die Kinder oft Mühe haben wenn die Glasnudeln so ellenlang sind.

    © widmatt.ch pulled pork mit glasnudeln und gemüseDie Zwiebel, Peperoni und Rüebli schälen und an der Raffel reiben (schneller, dafür unregelmässiger kommt es im Foodprocessor) Den Ingwer ebenfalls schälen und fein reiben. Nun Etwas Olivenöl in der Bratpfanne erhitzen und das Gemüse darin während etwa 5-7 Minuten rührbraten. Den Ingwer dazugeben und mit der Sojasauce und dem Galagntsalz würzen. Das Pulled Pork dazugeben und alles auf kleiner Stufe erwärmen. Zum Schluss die Vermicelli darunterrühren und abschmecken.

    © widmatt.ch pulled pork mit glasnudeln und gemüsee Guete
    Irene
  • Alltagsküche,  Asiatisch,  Curry,  Eintopf & Suppe,  Geflügel,  Gemüse,  Hauptgang,  Knoblauch,  Sommer

    Sommer- Curry, Pouletragout an Kokossauce

    Sommer Curry mit Pouletragout 3Im Sommer ist der Tiefkühler oft offen und bleibt dummerweise manchmal auch offen. Noch kurz ein Glacé zum Zvieri und die Tür nicht ganz schlissen ergibt Schnee im Keller, oder zumindest in der Tiefkühltruhe. Da hilft aber kein warmes Wetter und Sonnenschein da muss abgetaut werden. Bei solchen Aktionen kommen bei mir immer wieder Sachen zum Vorschein wo ich nicht mehr auf dem Radar hatte, ok man könnte eine Liste führen. Ich habe nach jeder Abtau- Aktion meine Schubladen im Griff, für ein paar Wochen, Maximum und dann beginnt es wieder von vorne. Bei der Abtau- Aktion war für dieses Jahr die erste Gelegenheit unsere neue Schneefräse zu gebrauchen; im Sommer, da der Schneefall im letzten Winter sehr bescheiden war. Bei eben dieser Aktion fand ich noch Poulet Ragout, viel zu schade um ihn wieder zu vergessen. Poulet Ragout aus Schenkelfleisch von meinem Poulet Hof gekauft. Sobald es nicht mehr ganz so warm ist kommt hier der Curry Gluscht. Bei der Inspektion meines Vorratsschrankes fand ich zudem noch Kokosmilch. Auch diese sollte noch aufgebraucht werden, da sie in der kälteren Jahreszeit bei uns öfter zum Einsatz kommt als im Sommer. Tomaten, Zucchetti, Zwiebeln und Knoblauch findet man bei uns fast immer. Dazu Reis aus dem Steamer, so das auch alle was mögen. Geschmeckt hat es fantastisch, und bei der nächsten Bestellung muss wieder Ragout her. Bestimmt gibt es in einem halben Jahr oder so wieder einen ähnlichen Post….Sommer Curry mit Pouletragout 2

    Susanne hat auf ihrem Blog magentratzerl nun einen Dauerevent eingerichtet zum Thema Schatzsuche im Vorratsschrank. Im April/Mai gab es diesen Event bei Zorra im Kochtopf wo ich mit den Cookies ohne Milch & Ei mitgemacht habe. Hier passt das ja aller bestens, weil es nämlich immer irgendwas gibt das im Vorratsschrank nach hinten rutscht oder aber ich noch Resten von irgendwas rumstehen habe.

    Schatzsuche im Vorratsschrank – Dauerevent

    Zutaten:

    • 680 Gramm Poulet Ragout aus Schenkel
    • 2 Knoblauchzehen
    • 2 rote Zwiebeln
    • 2 Tomaten
    • 2 Zucchetti
    • 150 Gramm Champignons
    • 2 EL Panang Curry Paste
    • 5 dl Kokosmilch

    Sommer Curry mit Pouletragout 2

    Zubereitung:

    Das Gemüse rüsten und schälen. Sommer Curry mit Pouletragout 6Die Zwiebel in Würfeli und den Knoblauch in Scheiben schneiden. Die Zucchetti und Tomaten samt Schale würfeln. Die Pilze je nach Grösse halbieren oder vierteln und je nach Bedarf das Füsschen anschneiden.

     

    Sommer Curry mit PouletragoutDen Poulet Ragout trocken tupfen und in heisser Bratbutter etwa 5 Minuten anbraten. Die Zwiebeln und Knoblauch dazu und kurz weiterbraten, Pilze und Zucchetti dazugeben und nochmals etwas braten.

    Sommer Curry mit Pouletragout 5Jetzt in der Mitte die Currypaste kurz anbraten und alles vermischen- Die Tomatenwürfeli dazugeben und mit der Kokosmilch ablöschen.

    Sommer Curry mit Pouletragout 4

     

    Ich liess das Curry nun eine Stunde zugedeckt köcheln und danach noch etwa 10 Minuten offen, das sie Sauce etwas einkochen konnte. Es reicht aber auch 45 Minuten offen köcheln lassen. Dazu Basmatireis servieren.

    Sommer Curry mit Pouletragout 1
    e Guete
    Irene

     

     

     

  • Alltagsküche,  Apéro,  Asiatisch,  Fingerfood,  Gemüse,  Hauptgang,  Kinder,  Kochbuch,  Sauce

    Frühlingsrolle oder Gemüsestrudel nach Frühling

    widmatt.ch FrühlingsrollePassend zum Wetter das Gericht! Ein Kinderwunsch dem ich gerne nachgekommen bin. Gemüse in Strudelteig benennt es aber besser als Frühlingsrolle. Aus dem Buch Kinder kocht! das zurzeit in der Widmatt der Dauerrenner ist kommt das Rezept. Anstelle Reisblätter werden die Sprossen und das Gemüse in Strudelteiggepackt. Eine gute Variante bei der die Kinder viel zu schnippeln und rüsten haben. Geschmacklich fand ich es jedoch mehliger und dadurch ein völlig anderes Mundgefühl als bei der Frühlingsrolle. An den anderen Geschmack gewöhnt, aber sehr fein! Hier heissen sie nun halt Gemüsestrudel nach Frühling und so passt es.

     widmatt.ch Frühlingsrolle

    Zutaten:

    • 1 Frühlingszwiebel
    • 1/2 Dose Bambusstreifen
    • 200 Gramm Rüebli
    • 25 Gramm bunte Sprossen
    • 1 Päckli strudelteig
    • 5 EL Sonnenblumenöl

    süss-saure Dip Sauce:

    • 2 Knoblauchzehen
    • 1/2 TL Chili Flocken
    • 1 TL Puderzucker
    • 2 EL Sonnenblumenöl
    • 2-3 EL süsse Sojasauce
    • 1/2 Frühlingszwiebel

    Zubereitung:

    widmatt.ch FrühlingsrolleDie Rüebli schälen, halbieren oder dritteln und in feine Sscheiben schneiden. Diese noch in dünne Stängel schneiden. Die Bambusstreifen abtropfen lassen und ebenfalls in dünne Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebel fein hacken. Nun das Gemüse vermischen.

    widmatt.ch FrühlingsrolleDen Strudelteig ausrollen, hier bei uns sind 2 Stück à 2 Blätter in einem Pack. Aus jedem der doppelten Blätter 6 Stück schneiden und darauf das Gemüse verteilen.

    widmatt.ch FrühlingsrolleNun die Längsseiten etwas einlegen und aufrollen. Beiseite stellen.

    Für die Sauce, den Knoblauch schälen und mit den Chiliflocken und dem Puderzucker im Mörser zu einer feinen Paste verreiben. Das Öl erhitzen (eher temeperieren) und mit der Paste vermischen. Die Frühlingszwiebel fein schneiden und mit der Sojasauce zu dem Öl-Pasten Gemisch geben. Beiseite stellen.

    widmatt.ch Frühlingsrolle Nun in einer Bratpfanne das Öl erhitzen und die Frühlingsstrudel darin von allen Seiten goldbraun Braten. Das dauert etwa 8 Minuten. Die rollen zum abtropfen auf ein Küchen Papier geben. Die Rollen können im Ofen bei 80 Grad Wärmestrahlung werden. Mit der Dip Sauce servieren.

    widmatt.ch FrühlingsrolleE Guete
    Irene

     

    Quelle: Kinder kocht!, erschienen im AT Verlag (Affiliate-Link)

  • Alltagsküche,  Asiatisch,  Curry,  Geflügel,  Gemüse,  Hauptgang,  Winter

    Curry von Federn und Poulet/ Federkohl (Grünkohl) Curry

    Federkohlcurry1So entsteht die Gerüchteküche: In der Biokiste war Federkohl (Grünkohl). Bei der Antwort auf die Frage, was den das komisches sei, hörte das eine Kind nur mit halbem Ohr zu. Weil der Rest war zu beansprucht von der Vorfreude, da die ganze Familie für 2 Tage in den Europapark reiste. So hörte es nur Federn.  Gestern fragte sie dann beim Abendessen wo denn nun die Federn sind. Poulet und Federn passt ja auch oder? Natürlich werden auch in der Widmatt die Federn nicht gegessen. Den regelmässigen Widmatt Lesern ist bekannt, dass die Widmattkinder gerne Rosenkohl essen, wenn er denn in Bouillon gegart ist und vor allem das sie Broccoli mögen. Blumenkohl passt auch. Ich hatte aber keine Lust auf einfach so Gemüse doch der Federkohl musste trotzdem weg und Poulet habe ich dank der Hühnerfarm von Schwallers im Tiefkühler. So gab es spontan ein Curry. Die Pouletbrust liess ich über den Nachmittag in kaltem Wasser auftauen. Aus dem Kühlschrank tischten ich auf was ich *Gluscht* hatte. Da noch ein Resten von der Chäsinidle (Käserei- Rahm) im Glas war, habe ich auch den dazugegeben. Geschmeckt hat es uns bestens, und das Mango Chutney nahm den typischen Kohlgeschmack. Fazit: 4 haben es sehr gerne gegessen und das eine Federnkind hat den Feder- Kohl schon gar nicht probiert.

     

    Zutaten:

    • 4 Pouletbrüste
    • 650 Gramm Federkohl
    • 1 rote Zwiebel
    • 2 grosse Rüebli
    • 5 dl Kokosmilch
    • 0.5 dl Rahm
    • 1 dl Wasser
    • 1/2 Bouillontöpfli Gemüse
    • 1 EL gelbe Currypaste
    • 1 EL Mango Chutney

    Federkohl Chutney Zutaten

    Zubereitung:

    Den Federkohl waschen und entlang der Rispe die Kohlblättchen wegschneiden. Diese in nicht zu feine Stücke schneiden. Die Zwiebel fein hacken und die Rüebli schälen und an der Röstiraffel reiben. Nun das Poulet in Würfel schneiden und diese Würfel in heisser Bratbutter während 2-3 Minuten anbraten, den Kohl dazugeben und etwas zusammenfallen lassen. Jetzt die Rüebli und Zwiebel dazugeben und alles etwa 3 Minuten dünsten. In der Mitte etwas Pfannenboden freischaufeln und hier die Currypaste anbraten bis sie duftet. Alle zusammen vermischen und mit Kokosmilch, Wasser und Rahm ablöschen. Die Temperatur zurückstellen, nun sollte es nur noch leise köcheln. Andernfalls gerinnt die Kokosmilch schnell, was dann optisch nicht mehr hübsch ist, geschmacklich aber kein Problem ist. Das Mango Chutney und die Bouillon einrühren und alles etwa 10 Minuten köcheln lassen. Wir hatten Kopfsalat und Peperoni Streifen als Vorspeise und zum Curry Basmatireis.

    Federkohlcurrye Guete
    Irene

     

     

  • Alltagsküche,  Asiatisch,  Eier,  Eintopf & Suppe,  Gemüse,  Hauptgang,  Kochkurs,  Vegetarisch

    Glasnudeln mit Tofu und Ei zum Ende der Aktion Jeden Tag ein Buch

    Die zweite Buchwoche ist Geschichte, jedoch beben die Nachwehen deutlich nach. Die Chefin dieser Themen Bloggerwoche Astrid und ihre Helferchen Steph und Max, sehen vor lauter Links und Genussbüchern kaum noch was anderes. Es sind um die 200 Buchbesprechungen veröffentlicht worden in der letzten Woche. Unglaublich oder? Dabei gab es täglich neue Bücher zu entdecken und so ist meine Merkliste gewachsen. Ich hatte jedoch Bestellverbot, da ich am Samstag meinen Geburtstag feiern durfte. Die Zusammenfassung ist bei Arthurs Tochter Astrid zu sehen und wird noch immer aktualisiert. An dieser Stelle ein grosses Merci! Allen voran an Astrid, jedoch auch an Steph und an Max. Jedoch auch an Ariane ein Merci für das Logo. Ich freue mich schon sehr auf die nächste Runde, ich gehe sehr davon aus, dass es eine dritte Ausgabe geben wird. Nach dieser intensiven Woche und Feierlichkeiten geht es hier nun auch in den Alltag, oder zumindest in ruhigere Tage um die Weihnachtlichen Vorbereitungen zu starten. Die ersten Pläne sind schon geschmiedet und die Kinder suchen sich Chrömlirezepte raus und schreiben Wunschlisten.

    GlasnudelpfanneWas bei uns in letzter Zeit sehr gerne gegessen wird, sind solche Glasnudelpfannen. Toll schmecken sie mit verschiedenem Gemüse, Rührei und Tofu Stückchen. In etwa so haben wir das im Kochkurs zubereite wo ich von einer Dorfbewohnerin der Widmatt war. Darüber werde ich auch noch schreiben, wer schon mal schauen will die neusten Kochkursdaten von Mekong- Küche sind online.

    Nun gibt es Gemüse Julienne mit Glasnudeln und Tofu!

     

    • 200 Gramm Bio Tofu
    • 3/4 Peperoni
    • 3 Rüebli
    • 3 Eier
    • 320 Gramm Broccoli
    • 200 Gramm Glasnudeln
    • 1 Baumnussgrosses Stück Ingwer
    • 3 EL Sojasauce süß
    • Sojasauce
    • 1/2 dl Weisswein
    • Bratbutter

     

    Zubereitung:

    Vom Broccoli die Röschen abnehmen und in Nichtzulassung große Röschen schneiden. Vom Strunk den holzigen Teil wegschneiden, allenfalls schälen und den Rest würfeln. Die Rüebli schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Die Peperoni ebenfalls Würfeln. Die Eier aufschlagen und mit einer Gabel verquirlen. Daraus feines Rührei braten, aus der Pfanne heben und beiseite stellen. Die Pfanne mit einem Haushaltpapier ausreiben.
    Glasnudelpfanne TofuNun den Tofu in kleine Würfelchen schneiden und in etwas Bratbutter langsam anbraten. Sobald er überall etwas Fabre angenommen hat 3 Esslöffel süße Sojasauce dazugeben und kurz weiterbraten.
    Galsnudelpfanne Rührei tofuDen Tofu ebenfalls aus der Pfanne heben und beiseite stellen. In der Bratpfanne wiederum etwas Bratbutter erhitzen und zuerst die Würfeli vom Broccolistrunk etwa 2 Minuten dünsten und danach das restliche Gemüse während etwa 5 Minuten rührbraten.
    Galsnudelpüfanne GemüseDabei die Wärme auf mittlerer Stufe halten.
    Glasnudelpfanne IngwerGegen Schluss den Ingwer dazu reiben und mit dem Weißwein ablöschen. Zugedeckt etwa 7 Minuten auf kleinster Stufe ziehen lassen.
    Glasnudelpfanne NudelnWährenddessen die Glasnudeln in eine große Schüssel geben und mit heißem Wasser übergießen. Für etwa 5-7 Minuten ziehen lassen und abgiessen. Nun den Tofu, die Glasnudeln und das Rührei daruntermischen und anrichten. Sieht nicht besonders hübsch aus, schmecken tut es aber unheimlich gut!

     

    Galsnudelpfanne 1E Guete
    Irene