Schleckmuscheln homemade

Muscheln gebackenIm Juli startet die neuste Runde Post aus meiner Küche. Die letzte war im Frühjahr zum Thema Kindheitserinnerung. Da kamen zig spannende Erinnerungen zusammen und so einiges landete bei mir zum nachbacken/kochen. So auch diese Schleckmuscheln die der Backbube auf die Reise geschickt hat. Die Schleckmuscheln gab es auch in meiner Kindheit, doch war ich nie ein grosser Fan davon. Zu sperrig im Mund, da konnte ich nebenher nicht noch sprechen 🙂 ein no go! Jedoch das Homemade interessiert mich grundsätzlich und für solches nachzubauen bin ich zu haben. Für das *Fiire mit de Chline* warr das Thema Muscheln und so lag die Idee auf der Hand, solche Schleckmuschlen den Kleinen lals Bhaltis zu schenken. Irgendwie ging es aber unter und ich sah mich nicht zuständig für das organisieren dieser Muscheln, als dann auf dem Ablauf dahinter mein Kürzel zu finden war musste ich mich sputen. In solchen Fällen ist es perfekt zig Listen, Ordner und iPad Verlinkungen zu haben. Schnell habe ich die Backbube Idee gefunden, Muscheln gewaschen und mit den Bonbons gefüllt und ab in den Ofen. Eine Stunde später hatte ich genügend Muscheln im Gepäck und konnte die Kinderaugen zum Strahlen bringen.

Muschel 1

Heute bin ich mal wieder etwas später. Das hat seinen guten Grund, ok wann schon nicht :). Ich war heute Morgen unsere Villa, so heisst das Familienauto weil es gross und geräumig ist und ich oft das Gefühl habe den ganzen Haushalt mitzuschleppen. Auf jeden Fall ist die Villa nun beschriftet und somit ist der Widmatt-Blog on the Road.

Widmatt auf Auto

Widmatt auf Auto rund

Zutaten:

  • Muschelnhälften
  • Bonbons, harte

 

Zubereitung:

 Muscheln

Die Muscheln gründlich reinigen und trocknen lassen.

Muscheln befülltMit je einem Bonbon füllen oder wie ich bei den kleineren Muscheln nur mit Bonbonsplitter. Dafür habe ich sie in einen Gefrierbeutel gelegt und mit dem Fleischhammer zerschlagen. Im vorgeheizten Ofen bei 150 Grad schmelzen lassen, was ungefähr 10 Minuten dauert. Ich sass ab 5 Minuten vor der Ofentür weil ich keine verbrannten Schleckmuscheln wollte. Herausnehmen und gut auskühlen lassen.

MuschelGut schleck 🙂
Irene

 

Print Friendly, PDF & Email

8 Gedanken zu „Schleckmuscheln homemade

  1. Jo aber meeeeeeeeega coole Idee, oberlässig, bin ganz entzückt, das muss ich mir grad merken! Wir haben von den letzten Italien-Ferien noch einen ganzen Sack voller Muscheln… und wenn ich das den Mädels zeige, werden sie auch dieses Jahr wieder Muscheln hamstern…..hihihihi!
    LG, Gaby

    • die kommen ganz bestimmt toll an bei deinen Mädels und wie ich euch kenne werden sie dann auch besonders hübsch verpackt!
      Liebs Grüessli
      Irene

    • *lach* bei mir ikst es wohl noch nicht ganz so lange her, aber trotzdem eine gefühlte Ewigkeit.
      Liebs Grüessli
      Irene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.