Schokokladen – Chrömli mit Toffeecreme

Toffeechrömli nah Weiter geht es in der Weihnachtsbäckerei. Wir durften gestern schon das erste Mal Weihnachten feiern. Mit einer grossen Schar Kinder ist das immer besonders schön. Beim Dessert durften natürlich die Weihnachtschrömli nicht fehlen und diese hier schmecken mir besonders gut. Weniger süss als ich erwartet habe und durch die gesalzenen Erdnüsschen mal etwas anderes. Jedoch sind sie äusserst mächtig und von daher habe ich etwas kleinere Rondellen ausgestochen als erwartet, hier werden gerne verschieden Sorten probiert und genossen als ein grosses. Sie erinnern etwas an Snickers und sehen auch hübsch aus. Für die Füllung braucht es etwas Geduld am Herd, die Rahm, Butter und Zuckermischung brauchte bei mir etwa 20 Minuten bis sie wirklich genügend fest war nach dem abkühlen. Dieses Chrömli lässt sich auch bestens aufbewahren, ich habe sie dafür in eine Dose geschichtet und zwischen die Chrömlilagen Backpapierstreifen gelegt, so bleiben sie ganz sicher nicht aneinander kleben. Im kühlen Keller steht nun die Dose nebst all den anderen, gefüllten Chrömlidosen. Diese Schokoladenkekse mit Toffeecreme werden bei Zimmertemperatur etwas weicher und aromatischer.

Toffeechrömli 4

Zutaten:

  • 100 Gramm Zucker
  • 400 Gramm Rahm
  • 550 Gramm Butter
  • 150 Gramm Puderzucker
  • 400 Gramm Mehl
  • 30 Gramm Kakao
  • 1 EL Vanillezucker
  • Salz
  • 150 Gramm dunkle Schokolade am besten Kuvertüre
  • 15 Gramm Kokosfett
  • 30 Gramm Erdnüsse, geröstet und gesalzen

 

Zubereitung:

Toffeefüllung:

Toffeechrömli KaramellDie 100 Gramm Zucker in einer Pfanne goldbraun karamellisieren. Den Rahm und 250 Gramm Butter dazugeben und während 15-20 Minuten unter Rühren kochen lassen. Gegen Schluss die Temperatur etwas zurücknehmen. Etwas von der Toffeemasse auf einen Teller geben und kurz auskühlen lassen, ist die Masse spritzfähig die gesamte Masse in eine Schüssel geben und ganz auskühlen lassen. Ist sie noch zu flüssig nochmals etwas einkochen lassen.

Toffeechrömli Füllung

Schokoladenchrömli:

Den Puderzucker in eine Schüssel geben und das Mehl, den Kakao, den Vanillezucker und eine Prise Salz dazugeben und alles gut vermischen. Nun 300 Gramm Butter aus dem Kühlschrank, in Stückchen dazugeben und mit der Küchen Maschine zu einem Teig verrühren. Er wird erst bröselig und beim weiterrühren zu einem kompakten, geschmeidigen Teig. Diesen in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens1 Stunde kühlstellen. Bei mir blieb er, wie praktisch alle Chrömliteige über Nacht im Kühlschrank. Nach so langer Auskühlzeit ist er Teig sehr hart. Jedoch durch etwas durchkneten hat er die optimale Konsistenz um ihn auswallen.

Toffeechrömli ausstechenDas habe ich auf dem Granitstein mit etwas Mehl und einem Backtrennpapier oben drauf getan. Den Teig etwa 3-4 mm dich auswallen. Somit ging das sehr gut. Mit einem runden Förmli (Ausstechform) von etwa 3-4 cm Durchmesser Rondellen ausstechen. Diese auf ein backpapierblegtes Blech legen und vor dem Backen nochmals kühl stellen. Den Ofen auf 200 Grad Heissluft plus (Umluft) vorheizen und die Chrömli während 8- 10 Minuten backen. Auf einem Auskühlgitter gut auskühlen lassen. Nun die Schokoladenkuvertüre grob hacken und im heissen Wasserbad mit dem Kokosfett schmelzen. Die Hälfte der Schokoladenrondelle damit bestreichen, ich habe sie jeweils zur Hälfte bestrichen.

Toffeechrömli ErdnüsseJetzt die Toffeemasse gut durchrühren und die gehackten Erdnüsse darunter rühren.

 

Toffeechrömli füllen

In einen Spritzsack umfüllen. Nun auf die Schokoladenrondellen ohne Kuvertüre kleine Häufchen spritzen und mit einer Rondelle mit Schokolade belegen und etwas andrücken.

Toffeechrömli seite

e Guete
Irene

Toffeechrömli fertig

Quelle: Lecker Christmas Special 04/12

Print Friendly

4 Gedanken zu “Schokokladen – Chrömli mit Toffeecreme

  1. Liebe Denise
    Ja das hat etwas, Nidletäfeli, doch sind die Chrömli (wie du mittlerweilen weisst) weniger süss, als ganzes. Es soll ja Geniesserinnen geben, welche die Füllung seperat erst tiefkühlen vor dem Genuss :)
    Liebs Grüessli
    Irene

  2. Liebe Irene,

    die gefallen mir. Leider ist es jetzt schon zu spät sie noch auszuprobieren. Aber vielleicht ja nächstes Jahr. Aber eine Frage hätte ich da noch. Was ist denn eigentlich ein Chrömli? Habe den Begriff noch nie gehört! Wo kommt das Wort denn her und was bedeutet es.

    Es grüßt aus Bayern des Schweizerischen nicht mächtiger

    Martin

    • Lieber Martin
      Chrömli ist Schweizerdeutsch und da Berndeutsch-Dialekt bedeutet Keks, Plätzchen, Guetzli etc. Zu spät ist es nie ;-) jedoch können die auch ausserhalb Weihnachten gebacken und aufgestellt werden.
      Liebs Grüessli nach Bayern
      Irene

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>