Spaghetti an Safran- Zucchettisauce

Zucchini PastaZucchini Pasta Safran 1Bei Spaghetti kann ich nur gewinnen. Welche Kinder mögen sie schon nicht. Zucchetti haben nun alle Garten Besitzerinnen im Überfluss, richtige Zucchettischwemmen. Da wo einst unser bescheidener Garten war, sind seit zwei Jahren ein riesengrosser Sandkasten und ein Kinderspielhaus. Also keine Zucchettischwemme mehr in der Widmatt. Doch beim Bauern gibt es sie in jeder Grösse zu kaufen, und der beste Schwiegervater hat mir auch welche aus dem Garten mitgebracht. Damit auch wir ein Zucchettischwemme Feeling bekommen, gab es in der Gemüsekiste auch noch 2 Stück. Somit waren diese Spaghetti der Ideale Familienzmittag. Die Sauce mit dem Safran und den Zucchetti hat uns bestens geschmeckt, optisch natürlich ein Traum. Die Tomaten habe ich zusätzlich gehäutet bevor sie zur Sauce kamen. Ein schnelles, einfaches und gesundes Mittagessen das mit einer Schüssel Kopfsalat (ja auch da gibt es haufenweise und beim Bauern bis zu 800 Gramm Köpfe) optimal ergänzt wurde.

Zucchini PAsta 2

Zutaten

  • 1 dl Noilly Prat
  • 1 Briefchen Safranpulver
  • 1 kleiner TL Safranfäden
  • 3 kleine Zucchetti, waren bei mir gut 400 Gramm
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Tomaten, fest
  • 3 Zweige Basilikum
  • Salz
  • 500 Gramm Spaghetti
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 1.5 dl Rahm
  • schwarzer Pfeffer, aus der Mühle
  • Sbrinz, 3 Jährig

Zucchini Pasta Safran

Zubereitung:

In einer kleinen Pfanne den Noilly Prat aufkochen. Das Safranpulver und die Safranfäden beifügen und beiseite stellen. Damit die Safranfäden ihr Aroma entfalten können, müssen sie eingeweicht werden. Zudem sollte der Safran nicht zu hoch dosiert werden, da er schnell bitter schmecken kann. Die Zucchetti waschen und beide Enden abschneiden.

Zucchini Pasta ZucchettiZucchini Pasta ZucchiniDie Zucchetti ungeschält der Länge nach vierteln und quer in dünne Scheiben schneiden. Eine war bei mir schon etwas Grösser und da habe ich der innere, weiche Teil raugeschnitten.

Zucchini Pasta ZwiebelnDie Frühlingszwiebeln rüsten, dabei schönes Grün in dünne Ringe schneiden. Den weisse Teil fein würfeln. Die Knoblauchzehe schälen und ebenfalls fein würfeln.

Zucchini PAsta TomatenDie Tomaten kurz in kochendes Wasser tauchen und häuten. Nun vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Den Basilikum in feine Streifchen schneiden. Wasser für die Spaghetti aufsetzten. Inzwischen in einer beschichteten Bratpfanne das Olivenöl kräftig erhitzen. Die Zucchetti darin unter gelegentlichem Wenden etwa 2 Minuten anbraten. Dann die Frühlingszwiebeln, sowie den Knoblauch dazugeben und alles eine Minute weiterbraten. Tomaten und Safranflüssigkeit beifügen und alles ungedeckt noch 2–3 Minuten kräftig einkochen lassen. Jetzt das Pasta Wasser salzen und die Spaghetti al Dente kochen. Zuletzt den Rahm an die Sauce geben und erneut aufkochen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen. Die abgetropften Spaghetti an die Sauce geben und sorgfältig mischen. Mit den Basilikumstreifen und frisch geriebenem Sbrinz servieren.

Zucchini PAsta 1E Guete
Irene

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

9 Gedanken zu „Spaghetti an Safran- Zucchettisauce

  1. Liebe Irene
    Als Gartenbesitzerin weiss ich wovon du sprichst. Dieses Jahr hinkt alles ein bisschen…….aber bei diesem herrlichen Wetter kann man das Gemuese fast wachsen sehen.
    Zucchetti gefuellt, auf der Pizza, in den verschiedenen Saucen, einfach so mit Chnobli ond zwebele…….mit anderem Gemuese……ecc ecc.
    Uns geht’s allen gut. Ich fahre oft von den Bergen in die Stadt, ist ja nicht weit. Im August werde ich dann auch ein bisschen ruhiger werden und sicher auch einen Sprung in die Schweiz ist vorgesehen. Wuensch euch allen eine schoene sonnige und erholsame Ferienzeit.
    Mit den liebsten Gruessen Claudia

    • Liebe Claudia
      Schön zu hören das es euch allen gut geht, wenn du in die Schweiz kommst, werden die Widmattkinder wohl bereits wieder in der Schule bezw. im Kindergarten sein. Vielleich schaffen wir es ja mal auf einen Kaffee oder so 🙂
      Liebs Grüessli
      Irene

  2. Herrlich, so liebe ich Pasta!
    Zucchini und Safran ist wirklich eine wunderbare Kombination. Ich bereitete gerne auch einen Sugo aus mit Safran gewürzten Zucchiniblüten zu.
    Saluti
    Ariane

    • Liebe Sabina
      Wachsen deine nicht wie verrückt bei diesem Wetter? Hier in den Gärten rund um uns, sind sie am einen Tag noch klein und am nächsten schon fast eine Keule….
      Liebs Grüessli
      Irene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.