Vanilleglacé nach meinem Geschmack

© widmatt.ch Vanilleglacé homemadeEndlich bin ich fündig geworden. Entweder war die Vanilleglacé zu wenig vanillig, hatte zu viel nach Ei Geschmack oder war zu süss. Immer hatte ich was auszusetzten und war einfach nie ganz zu finden. Mit der Vanilleglacé Deluxe, eh ja bei mir darf es immer etwas mehr sein 😉 aus dem Lomelinos Eis Buch hab ich endlich eine gefunden die nach meinem Geschmack ist. Das Buch habe ich euch ja vorgestellt und nebst der tollen Vanilleglacé habe ich da auch eine perfekte Schokoladenglacé für uns gefunden.

© widmatt.ch Vanilleglacé homemade

Vanilleglacé

 

Zutaten:

  • 1/2 Vanillestange
  • 2 dl Milch
  • 80 Gramm Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eigelbe
  • 3 dl Rahm
  • 1 TL Vanillepaste
  • 2 TL Wodka

 © widmatt.ch Vanilleglacé homemade

Zubereitung:

Die Vanillestange der Länge nach aufschneiden und die Samen mit einem Messer herauskratzen. Das Mark mit der Milch, dem Zucker und dem Salz aufkochen und nun beiseite stellen und 30 Minuten ziehen lassen. Die Eigelbe in die Cooking Chef Schüssel geben  und die Milchmischung dazugeben, dabei die Vanillestange herausnehmen. Diese wird nun nicht mehr verwendet, jedoch kann sie gewaschen und getrocknet werden und ins Glas für den Vanillezucker gesteckt werden. Das Flexirührelement in die Cooking Chef geben und die Temperatur auf gut 84 Grad stellen, die Masse sollte auf knapp 80 Grad erhitzt werden. Messt dafür die ersten Male die Temperatur der Masse (bei mir sind es ca. 6 Grad mehr als die Masse im Endeffekt ist) Solange rühren bis die Masse andickt (zur Rose abziehen) Wer keine Cooking Chef hat kann das natürlich auch auf dem Herd machen. Dafür die Milchmasse nochmals erhitzen und unter ständigem Rühren zu den Eigelben geben. Alles zusammen zurück in die Pfanne und auf mittlerer Hitze ständig rühren bis die Masse andickt. Nun bei beiden Malen durch ein Sieb zum Rahm geben und zugedeckt im Kühlschrank erkalten und ziehen lassen. Anschliessend in der Glacémaschine gefrieren lassen.

© widmatt.ch Vanilleglacé homemadee Guete
Irene

© widmatt.ch Vanilleglacé homemade

 

 

Rüebli Risotto mit Gruyère aus der Cooking Chef

 

© widmatt.ch Rüebli Risotto

Risotto mag ich sehr, sehr gerne. Ob als Beilage aber auch einfach so, vielleicht mit einem feinen Salat dazu. Mehr braucht es nicht oder? Ok meine Kinder sind da nicht ganz gleicher Meinung, sie mögen nicht alle Risotto super gerne. Sie essen es, zum Glück sind aber auch froh wenn es öfter Pasta und Kartoffeln gibt. Einfachen Gemüse Risotto gibt es in der widmatt öfter, erstens sind sie einfach zubereitet und zweitens ist das eine Mahlzeit, wo gleich schon ein paar Vitamine inklusive sind. Mamigedanken 😉 Bei uns ist es üblich, dass es Vorspeiseteller gibt, die stelle ich je nach Gusto und Angebot für jedes der drei widmatt Kinder zusammen. Salat, Beere, rohes Gemüse und auch mal etwas Früchte. Die stehen auf dem Tisch wenn sie Mittags nach der schule eintrudeln und bis alle zu Hause sind, können sie so den ersten Hunger stillen, dazu von der Schule erzählen und das Thema gesunde Ernährung wäre somit auch schon gegessen. Hier habe ich nun endlich aufgeschrieben, wie ich den Risotto in der Cooking Chef zubereite. Die kochende Küchenmaschine erledigt das fast im Alleingang. Da ich den Risotto mit dem Flexirührelement zubereite, ist es wichtig, ihn wirklich al Dente zu kochen und danach nicht noch 10- 20 Minuten weiterrühren. Weil dann gibt es die herrlichste Pappe! Den S. Andrea Reis ist bei mir nach 18/19 Minuten noch leicht bissfest, bis der Käse eingerührt ist und der Risotto serviert ist er für mich perfekt.

 

© widmatt.ch Rüebli Risotto

 

Rüebli Risotto mit Gruyère

Zutaten:

  • 300 Gramm Risotto zB. S.Andrea
  • 5 Rüebli
  • 1 Frühlingszwiebel zB. Tropea
  • 1/2 dl Weisswein
  • 7 dl Gemüsebouillon
  • min. 60 Gramm Gruyère, gerieben
  • 1 EL Bratbutter

 

 

Zubereitung:

© widmatt.ch Rüebli Risotto Das Gemüse rüsten und in Stück schneiden, in den Foodprocessor geben oder an der Rösti Raffel reiben.

© widmatt.ch Rüebli Risotto Die Bratbutter in die Rührschüssel geben und den Flexirührer einsetzten. Temperatur auf 140 Grad und Intervallstufe 1 stellen. Sobald die Butter heiss ist, das Gemüse und den Risottoreis dazugeben, auf 100 Grad stellen und während 3 Minuten dünsten bis der Reis glasig ist. Den Weisswein dazugeben und einkochen lassen. Nun die Gemüsebouillon dazu giessen und den Timer auf 18 Minuten stellen und auf Intervallstufe 2.

© widmatt.ch Rüebli Risotto Wenn der Risottoreis fertig gegart ist etwa 2 Drittel des Käses darunter rühren und den Rest dazu servieren.

© widmatt.ch Rüebli Risotto © widmatt.ch Rüebli Risotto e Guete
Irene