• Alltagsküche,  aus dem Ofen,  Dampfgarer,  Fleisch,  Geflügel,  Gemüse,  Hauptgang,  Herbst,  Reis,  Sommer

    Zucchetti gefüllt mit Poulet-Hackfleisch

    @widmatt.ch Zucchetti mit Hackfleisch Der Herbst ist da! Ich mag diese Jahreszeit und der Übergang vom Sommer zum Herbst war dieses Jahr einfach traumhaft, oder? Gerade habe ich noch einmal Zucchettis aus dem Garten auf dem Tisch. Also nicht aus dem widmatt Garten, da wächst kein Gemüse weil ich dafür kein Händchen habe. Hier im Archiv finden sich schon verschiedene Rezepte, auch von gefüllten Zucchettis. Meine Liebste Füllung ist jene die ich euch mit den Patisson aufgeschrieben habe, mit Quark. Herrlich und auch passend um in Zucchetti hälften zu schichten. Diese hier habe ich mit Poulethackfleisch gefüllt, eine Fleischvariante die bestens geschmeckt hat. Poulethackfleisch kann man leider nicht überall kaufen, oder manchmal nur für eine Zeit begrenzt. Beim Metzger des Vertrauens lässt es sich einfach vorbestellen. Meine Variante ist homemade, da hier ein Fleischwolf wohnt und im Tiefkühler immer Poulet von der Chickenfarm aus der Region habe, also auch ruckzuck hergestellt. Ein herrliches, sommerliches Abendessen. Ich mag ja sehr gerne Reis zu gefülltem Gemüse, die einen hier im Haushalt mögen dazu am liebsten Blattsalat. So gibt es halt beides….

    @widmatt.ch Zucchetti mit Hackfleisch

    Gefüllte Zucchetti mit Poulethackfleisch

    • 2 grosse Zucchetti
    • 300 Gramm Basmatireis
    • 5 Pouletbrust
    • 3 Rüebli
    • 1 Zwiebel
    • 1 EL Chili Öl
    • 200 Gramm Frischkäse, nature
    • 1 dl Rahm
    • Salz
    • Pfeffer, frisch aus der Mühle
    • Paprika
    • Bouillon

     

    Zubereitung:

    Den Reis habe ich 10 Minuten vorgegart im Steamer. Dafür dien Reis knapp mit Wasser bedecken mit Bouillon oder Salz würzen. Die Zucchettis waschen und halbieren, das weichere Innere mit einem Esslöffel oder Pariser Löffel herausnehmen und in eine gelochte Steamer Schale geben. Beides bei 100 Grad 10 Minuten dampfgaren. Herausholen und in eine Gratinform geben. Sind es kleine Zucchettis reichen auch 5 Minuten, dann schiebe ich das Gemüse später zum Reis dazu.

    Für das Hackfleisch die Pouletbrust in Würfel schneiden und durch den Fleischwolf geben, ich habe die geschälten Rüebli und die Zwiebel am Schluss auch noch durch den Wolf gelassen. @widmatt.ch Zucchetti mit Hackfleisch In einer Bratpfanne Bratbutter erhitzen und die Pouletfleischmasse darin gut anbraten, einen Esslöffel Chili Öl dazugeben und das Fleisch sehr gut würzen. Ich nehme für Poulet am liebsten Salz, Pfeffer und Paprika. Den Frischkäse und den Rahm dazugeben gut vermischen und nochmals abschmecken. Die Masse muss etwas Pepp haben, sonst schmeckt es am Schluss sehr fad.

    @widmatt.ch Zucchetti mit Hackfleisch Den vorgegarten Reis in eine Gratinform geben, die Zucchettis darauf platzieren und mit Salz und Pfeffer das innere würzen. Die Fleischmasse in die Zucchettis schichten. Bis hierher lässt sich das Essen auch sehr gut vorbereiten. Im Ofen soll es bei 180 Grad noch 20-30 Minuten überbacken.@widmatt.ch Zucchetti mit Hackfleisch

    Dazu gab es bei uns Kopfsalat.

    e Guete
    Irene

     

     

  • Alltagsküche,  Beilagen,  Cooking Chef,  Gemüse,  Hauptgang,  Käse,  Reis,  Vegetarisch

    Rüebli Risotto mit Gruyère aus der Cooking Chef

     

    © widmatt.ch Rüebli Risotto

    Risotto mag ich sehr, sehr gerne. Ob als Beilage aber auch einfach so, vielleicht mit einem feinen Salat dazu. Mehr braucht es nicht oder? Ok meine Kinder sind da nicht ganz gleicher Meinung, sie mögen nicht alle Risotto super gerne. Sie essen es, zum Glück sind aber auch froh wenn es öfter Pasta und Kartoffeln gibt. Einfachen Gemüse Risotto gibt es in der widmatt öfter, erstens sind sie einfach zubereitet und zweitens ist das eine Mahlzeit, wo gleich schon ein paar Vitamine inklusive sind. Mamigedanken 😉 Bei uns ist es üblich, dass es Vorspeiseteller gibt, die stelle ich je nach Gusto und Angebot für jedes der drei widmatt Kinder zusammen. Salat, Beere, rohes Gemüse und auch mal etwas Früchte. Die stehen auf dem Tisch wenn sie Mittags nach der schule eintrudeln und bis alle zu Hause sind, können sie so den ersten Hunger stillen, dazu von der Schule erzählen und das Thema gesunde Ernährung wäre somit auch schon gegessen. Hier habe ich nun endlich aufgeschrieben, wie ich den Risotto in der Cooking Chef zubereite. Die kochende Küchenmaschine erledigt das fast im Alleingang. Da ich den Risotto mit dem Flexirührelement zubereite, ist es wichtig, ihn wirklich al Dente zu kochen und danach nicht noch 10- 20 Minuten weiterrühren. Weil dann gibt es die herrlichste Pappe! Den S. Andrea Reis ist bei mir nach 18/19 Minuten noch leicht bissfest, bis der Käse eingerührt ist und der Risotto serviert ist er für mich perfekt.

     

    © widmatt.ch Rüebli Risotto

     

    Rüebli Risotto mit Gruyère

    Zutaten:

    • 300 Gramm Risotto zB. S.Andrea
    • 5 Rüebli
    • 1 Frühlingszwiebel zB. Tropea
    • 1/2 dl Weisswein
    • 7 dl Gemüsebouillon
    • min. 60 Gramm Gruyère, gerieben
    • 1 EL Bratbutter

     

     

    Zubereitung:

    © widmatt.ch Rüebli Risotto Das Gemüse rüsten und in Stück schneiden, in den Foodprocessor geben oder an der Rösti Raffel reiben.

    © widmatt.ch Rüebli Risotto Die Bratbutter in die Rührschüssel geben und den Flexirührer einsetzten. Temperatur auf 140 Grad und Intervallstufe 1 stellen. Sobald die Butter heiss ist, das Gemüse und den Risottoreis dazugeben, auf 100 Grad stellen und während 3 Minuten dünsten bis der Reis glasig ist. Den Weisswein dazugeben und einkochen lassen. Nun die Gemüsebouillon dazu giessen und den Timer auf 18 Minuten stellen und auf Intervallstufe 2.

    © widmatt.ch Rüebli Risotto Wenn der Risottoreis fertig gegart ist etwa 2 Drittel des Käses darunter rühren und den Rest dazu servieren.

    © widmatt.ch Rüebli Risotto © widmatt.ch Rüebli Risotto e Guete
    Irene

     

  • Alltagsküche,  Beilagen,  Hauptgang,  Reis,  Vegetarisch

    Avocado Risotto

    widmatt.ch Avocado Risotto Ich wünsche euch von Herzen *äs guets Nöis* für das 2015 viel Gesundheit und haufenweise genussvollen Momente.

    widmatt.ch TannenbaumGeplant war die Pause nicht wirklich hier, doch wir haben die Familienzeit genossen;

    widmatt.ch skifahren

    waren spontan Skifahren,

    widmatt.ch  neujahrsapérohaben ebenso spontan ein Neujahrs- Apéro auf der hauseigenen Bobbahn veranstaltet, zusammen gekocht, Besuch empfangen, auf Besuch gewesen, Spiele gemacht und gelesen. Nun sind wir gestärkt in den Alltag 2015 gestartet.

    widmatt.ch neujahrspapéro getränke

    Vorsätze fasse ich nicht wirklich, ich bin dann zu wenig konsequent um sie umzusetzen. Das neue Blogjahr soll aber Platz bieten für einige Rezensionen, ich durfte im vergangenen Bücherherbst viel Lesestoff aus dem AT Verlag einziehen lassen und habe schon etliches nachgekocht und teilweise auch verbloggt. Es hat einige tolle Schätzchen darunter, die ich euch gerne vorstellen will. Zudem durfte ich mir einen Traum erfüllen, seit drei Jahren liebäugelte ich mit einer neuen Küchenmaschine, einer grösseren die zudem vielversprechendes, professionell verarbeitetes Rührwerk versprach. In der Altjahrswoche durfte ich mir nun diesen Traum erfüllen und seither ist meine neue Freundin die Cooking Chef hier eingezogen. Darüber gibt es sicher auch das eine oder andere Mal zu lesen.

    Nun aber geht es auch hier ab in den Alltag. Der meinen widmatt Küche entsprechend serviere ich euch das erste Rezept 2015: ein herrliches Risotto mit Avocado. Serviert haben wir es an einer der Weihnachtsfeiern in der Widmatt, als Beilage zu einem Marsala Geschnetzeltem (Blogpost folgt). Deshalb ist es hier als Beilae auf dem Bild, und die ausbeute war auch extrem Bescheiden bei den fotos die ich gemacht habe. Jedoch eignet es sich auch hervorragend als vegetarisches Alltagsessen, am besten ergänzt mit einem Salat oder etwas Rohkost.

    Avocado Risotto

    Zutaten:

    • 2 EL Bratbutter
    • 1 kleine Zwiebel
    • Salz
    • 300 Gramm Risottoreis S. Andrea
    • 1 dl Noilly Prat
    • 1.2 l Gemüsebouillon
    • 2 Avocados
    • 2 EL Zitronensaft
    • 3 EL Mascarpone
    • Salz
    • Pfeffer weiss, aus der Mühle

     

    Zubereitung:

    Die Zwiebel fein würfeln. In einer Pfanne die Bratbutter erhitzen und die Zwiebel mit etwas Salz darin glasig dünsten. Das Reis dazugeben und unter Rühren etwa 1-2 Minute mit dünsten. Den Noilly Prat dazu giessen und fast einkochen lassen. Nun unter zweimal die Gemüsebouillon dazu giessen (wer mag kann dies auch unter häufigerem dazu giessen einkochen lassen) und jeweils fast einkochen lassen. Wenn es keine Flüssigkeit mehr hat und der Risotto noch nicht al Dente ist, was ungefähr 25 Minuten dauert, noch etwas heisses Wasser nach giessen. In dieser Zeit die Avocados halbieren, den Stein entfernen und mit Hilfe eines Löffels aus der Schale heben. Sofort mit dem Zitronensaft beträufeln und in Würfel schneiden. Wenn der Risotto gar ist, die Mascarpone einrühren und mit Salz und weissem Pfeffer würzen. Am Schluss vorsichtig die Avocado Würfel unterheben und servieren.

    widmatt.ch Avocado Risotto e Guete
    Irene

     

    Quelle: Haefelys Töpfe

  • Alltagsküche,  Eintopf & Suppe,  Gemüse,  Hauptgang,  Kinder,  Reis,  Vegetarisch

    Risotto mit frischem Mais und Rüebli

    widmatt.ch Risotto mit Zuckermais und Rüebli Ich gebe mir immer Mühe Abwechslung in unseren Menüplan zu bringen. Wobei der Plan kein richtiger mehr ist, seit die Kinder morgens aus dem Haus sind. Ich kann spontan planen und fehlendes kurzerhand besorgen. Bei den Widmattkinder ist es auch so das eines sehr gerne Pasta isst, das zweite findet es gäbe zu wenig Kartoffeln und das dritte mag beides aber nicht so gerne Reis. Ach ja Mehlspeisen mögen alle drei. Wobei zwei Kinder die Süsse variante und das dritte die salzige bevorzugt. Einerseits ist unter diesen Voraussetzungen die Abwechslung gewährleistet, andererseits kann es durchaus vorkommen, dass nicht alle ganz glücklich sind mit dem aufgetischten.

    widmatt.ch Risotto mit Zuckermais und Rüebli Im Kühlschrank lag noch ein einsamer Maiskolben, daneben Rüebli wovon hier immer welche vorrätig sind. Da wir die letzten beiden Tagen Pasta und Kartoffeln hatten sollte es Reis geben, mittags ist da ein Risotto schnell zubereitet und ich liebe Risotto. Die Maiskörner habe ich vom Kolben geschnitten und so gab es ein herrliches Gemüse Risotto.

    widmatt.ch Risotto mit Zuckermais und Rüebli

    Zutaten: (für 4 Portionen)

    • 300 Risotto S. Andrea
    • 1 rote Zwiebel
    • 2 grosse Rüebli (oder 4 *normale*)
    • 1 Zuckermaiskolben
    • 1 dl Weisswein
    • 6 dl Bouillon, heiss
    • 70 Gramm Gruyère
    • 2 EL Bratbutter

     

    Zubereitung:

    Die Zwiebel schälen und fein würfeln. widmatt.ch Risotto mit Zuckermais und Rüebli Den Maiskoben schälen und die Körner vom Kolben schneiden. Für mich geht das am besten wenn ich den Kolben halbiere und so auf ein Brett stelle, von oben nach unten schneide ich dann die Körner weg. Die Rüebli schälen und an der Rösti Raffel reiben.

    widmatt.ch Risotto mit Zuckermais und Rüebli Die Bratbutter erhitzen und darin die Zwiebelwürfeli und die Maiskörner etwa 8-10 Minuten düsten. Den Reis und die Rüebli dazugeben und weiter dünsten bis der Reis glasig ist. Nun mit dem Weisswein ablöschen und diesen unter ständigem Rühren einköcheln lassen. Die Bouillon dazugeben und aufkochen. Die Hitze reduzieren und bei geschlossenem Deckel etwa 12 Minuten garen. Den Deckel wegnehmen und nun unter Rühren al dente kochen. Den Käse reiben und davon gut die Hälfte unter den sämigen Risotto geben. In Tellern anrichten und mit dem restlichen Käse servieren.

    widmatt.ch Risotto mit Zuckermais und Rüebli E Guete
    Irene
  • Alltagsküche,  aus dem Ofen,  Eier,  Hauptgang,  Käse,  Reis,  Restenverwertung

    Ei im Reisbeet

    widmatt.ch Ei im Reisbeet

    Reis gibt es oft in der Widmatt, weil es hier auch oft asiatisch gibt. Das eine Kind mag Curry und Eintöpfe nicht, oder nur winzige Mengen. Deswegen sind die Widmatt Curries normalerweise ohne Kartoffeln und Hülsenfrüchte, weil es eine Beilage gibt. Oft Reis, am liebsten Basmatireis oder ab und zu gibt es Naanbrot. So gibt es auch häufig Resten vom Reis. Reispfanne, gebraten mit Gemüse und Rührei ist da die 0815 Restenverwertungs- Variante bei uns. Kürzlich habe ich diese Mini Reisaufläufe aufgetischt. Die Kinder waren begeistert! Die Ersten  waren etwas lange im Ofen, was ein knusperiger Reis zur Folge hatte. Was uns sehr gut geschmeckt hat, aber die Reiskörnchen bleiben auch sehr gut haften. Die Erfahrungswerte sind aber gleich sofort gestiegen, denn mittlerweile hatten wir bereits 3 Mal Ei im Reisbeet gegessen. So habe ich die Gratinierzeit angepasst, der Gratin ist so heller und nicht extrem knusperig, jedoch das Ei auch nicht trocken und zum Essen auch einfacher. Die Grosse und ich lassen unsere Gratinschälchen gerne noch etwas länger im Ofen, da wir gerne knusperigen Reis mögen. Der Käse kann natürlich variiert werden, diese Sticks vom Mozzarella haben wir oft hier als Znüni, jedoch habe ich auch schon Resten von Käse geraffelt und dazugegeben. Der Schinken kann natürlich weggelassen werden und zum Beispiel durch Gemüseresten oder vorgegartes Gemüse ersetzt werden.

    widmatt.ch Ei im Reisbeet

    Zutaten für 3 Portionen:

    • 200 Gramm Reis
    • 80 Gramm Schinken
    • 3 x 30 Gramm Mozzarella Stick
    • 3 Eier
    • Öl
    • Maldon Sea Salz

    Zubereitung:

    3 kleine ofenfeste Formen mit Öl, oder auch etwas Bratbutter ausstreichen. Den Schinken und die Mozzarella fein würfeln und unter Reis mischen. Diesen auf die drei Formen aufteilen und mit einem Löffel in der Mitte eine Mulde bilden.

    widmatt.ch Ei im Reisbeet Hier kommt nun je ein Ei rein. Dieses mit etwas Molton Sea Salz bestreuen und bei 180 Grad 10 Minuten in den Ofen. Wer eine Klimagarfunktion am Ofen hat, so empfiehlt es sich diese zu nutzen. Ebenfalls 180 Grad und einen Dampfstoss, den ich beim einschieben ausgelöst habe. Davor gab es hier einen Salatteller für die einen und einen Rohkostteller für die anderen.

    widmatt.ch Ei im Reisbeet
    E Guete
    Irene