Filet in Mohnkruste

Mohnfilet angerichtetDer Hauptgang des Spätsommer Menüs bestand aus einem Schweinsfilet in Mohnkruste. Das schöne Filet habe ich bei unserer Metzgerei Pulver in Bätterkinden vorbestellt. Dazu gab es Anna Kartoffeln, gelbe Bohnen, Broccoli und eine Sauce aus Marsala, Rotwein, Knoblauch, Gewürzen, schwarzer Schokolade und etwas Kokosblütenzucker. Das alles ein reduzieren lassen und mit kalter Butter aufmontieren. Saucen sind in der Widmatt immer ein Glücksfall, da wird mal zusammengewürfelt was passen könnte und vor zu ergänzt, erweitert und abgeschmeckt. Kommt eigentlich immer was Feines dabei raus, aber die Sicherheit mal eben einfach eine Sauce so zu zaubern fehlt. Das wird sicher bald anders, denn ich werde mit dem Lieblingsmann einen Saucenkochkurs besuchen und den Horizont in diese Richtung etwas erweitern. Bei der Sauce zum Mohnkrustenfilet hat mir das Buch *Das Lexikon der Aromen- und Geschmackskombinationen* von Karen Page und Andrew Dornenburg weitergeholfen. Vor diesem gelungenen Hauptgang gab es als Apéro die oft gegessenen und verschenkten Gewürznüsse, als Vorspeise die Fenchelkissen mit Rohschinken und dazu Randen-Brombeersalat. Flan Caramel 4Als Dessert gab es Flan Caramel (Caramelköpfli, Rezept folgt) aus dem Dampfgarer und einen Cranberries- Kokosnusscake. Gelungenes z Nacht mit lieben Menschen in der Widmatt.

Zutaten:

  • 600 Gramm Schweinsfilet
  • 1 Eiweiss
  • 50 Gramm Mohnsamen
  • Bratbutter
  • Maldon Sea-Salt
  • 1 EL Pfefferkörner, schwarz

Zubereitung:

Filet in Mohn EiweissDen Pfeffer im Mörser zerstossen und mit den Mohnsamen mischen. Das Filet salzen und das Eiweiss mit einer Gabel gut verquirlen.

Filet in MohnDamit das Filet einstreichen und im Mohn-Pfeffergemisch drehen.

Filet in Mohn anbratenDie Bratcrème in der Bratpfanne erhitzen und das Filet rundherum während 8 Minuten braten, im Ofen bei 70 Grad nachziehen lassen. Mohnfilet schneidenIn dicke Tranche schneiden und servieren.

Mohnfilet angerichtetE Guete
Irene
Print Friendly, PDF & Email

5 Gedanken zu „Filet in Mohnkruste

  1. Das sieht wunderschön aus…nur … das wär nix für mich….. ich bin eine Mohnphobikerin…..wuah!!! Alles hängt dann als schwarze Pünktli in den Zähnen… wuah :-)!
    LG, Gaby

      • Oh ja, mit Kaffe und Pfeffer hab ichs auch schon gemacht und am allerliebsten mach ichs mit getrockneten und gemahlenen Totentrompeten (sieht dann auch superschön aus: mit Kalbsfilet, innen zartrosa und aussen rabenschwarz :-)) .
        LG, Gaby

  2. Das ist eine echt interessante Variante. Schmeckt man denn den Mohn so klassisch vom Arome her wie in einer Mohnschnecke? Oder verändert er den Geschmack durch das Braten?

    Gruss,
    Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.