Jakobsmuscheln in Pistazien-Sumach-Kruste mit Pistaziendressing

JAkobsmuscheln Alles fing eigentlich mit dem schwarzen Kümmel an, dem echten schwarzen Kümmel. War ich doch erst gerade letzte Woche beim Asiaten und wollte unter anderem diesen schwarzen Kümmel kaufen. Doch die beiden, sehr hilfsbereiten Männer, die mich wohl nicht ganz verstanden, konnten mir nicht weiterhelfen. Zu diesem Zeitpunkt stand der Kümmel für den Vorrat auf der Liste und nicht weil ich gerade ein Gericht in Bearbeitung hatte wo er benötigt wird. Deshalb liess ich es dabei bewenden. Gestern hatte ich endlich wieder einmal ein paar Minuten um meine Nase in Kochbücher zu stecken und so machte ich mich auf die Suche nach einem passenden Gericht für den laufenden Blogevent  * aus Sultans Küche* von Ninive über Zorras Kochtopf.

Blog-Event LXXXV - Aus Sultans Küchen (Einsendeschluss 15. März 2013)

Türkische Küche gibt es in der Widmatt nicht wirklich. Nicht weil ich abgeneigt bin oder ich sie nicht mag, es gab einfach bisher keine Gelegenheit oder keinen Anlass diese auf den Tisch zu bringen. Obschon ich das wunderschöne Kochbuch aus dem Jacoby & Stuart Verlag *das Istanbul Kochbuch* und das Buch * Granatapfel, Sumach & Zitrusduft* aus dem AT- Verlag in meinem Kochbuchregal stehen habe, gekocht habe ich daraus nichts. Das habe ich nun geändert. Nachdem ich mich wieder einmal von den tollen Zeichnungen und den wunderschönen Fotos beider Bücher hab berauschen lassen, kam ich auf das Rezept mit dem tollen Titel * Jakobsmuscheln in Pistazien-Sumach-Kruste mit Pistaziendressing*. Sumach mag ich überaus gerne und war eine meiner Entdeckungen im letzten Jahr. Pistazien und Jakobsmuscheln sind die Wellenlänge meines Liebsten. Und eben dieser echte Schwarzer Kümmel. Vorsorglich habe ich mich im Internet informiert, damit ich besser erklären konnte was ich den suche. In der Stadt im Gwürz-Zouber fand ich dann den gesuchten echten Schwarzkümmel, ohne auf mein erworbenes Wissen zurückgreifen zu müssen. Susanne wusste gleich was ich suche und hatte es glücklicherweise auch an Lager. Verwirrend der Name, denn er hat weder mit Kreuzkümmel noch mit dem Kümmel etwas zu tun. Nigella einer seiner Namen, auch Römischer Kümmel genannt oder im asiatischen Raum *schwarze Zwiebelsamen*, wird ähnlich dem Semsam eingesetzt und heute leider wohl zu oft, durch diesen ersetzt. Im Gewürz Zouber bei Susanne gibt es verschiedenste Produkte vom *altes Gewürzamt Ingo Holland*, so liegen auch seine Bücher auf. Dort las ich über den Schwarzen Kümmel, dass er sehr verbreitet ist in der Türkischen Küche. Nun ja so wären wir wieder beim  Thema oder? Da ich jeweils Stundenlang im Gewürz- Zouber riechen, schmecken und plaudern könnte, verflog die Zeit viel zu schnell. Die beiden kleineren Widmatt Kinder drängten mittlerweile auch wieder, den zwischendurch wurden sie von Susanne mit einem Schoko Lolly beschäftigt. Nun fehlten mir noch ungesalzene Pistazien und glatte Petersilie. Davon habe ich eines bekommen und das zweite hatte ich nach 4 Geschäftsbesuchen nicht. Es war die glatte Petersilie und nicht die Pistazien. So habe ich die glatte Petersilie durch Schnittlauch ersetzt, denn bei uns auf dem Land war keine andere Alternative zu bekommen. Die Jakobsmuscheln mussten aber in die Pfanne, da ich gefrorene genommen habe und diese zu Hause bereits am auftauen waren. Trotz fehlender Petersilie waren die Jakobsmuscheln wunderbar, optisch wie auch geschmacklich. Gerne wieder, aber erst wenn ich glatte Petersilie bekomme.

 

 

Zutaten:

  • 100 Gramm Pistazien, ungesalzen
  • 2 EL Schnittlauch
  • 1/2 Zitrone
  • 1 dl Olivenöl plus etwas zum braten
  • 1 TL Sumach
  • 1 EL Schwarzkümmel
  • 12 große Jakobsmuscheln
  • 2 EL Butter
  • Salz
  • Pfeffer

 

Zubereitung:

 

Jakobsmuscheln PistazienDie Hälfte der Pistazien in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten. Zum Auskühlen beiseite stellen. Jakobsmuscheln DressingDie andere Hälfte der Pistazien grob hacken und mit dem Schnittlauch in den Mörser geben, alles zerstoßen und schlucksende vom Olivenöl dazugeben, bis eine cremige Paste entsteht. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Jakobsmuscheln Sumach schwarzer kümmel

Nun die gerösteten Pistazien zu Pulver malen und dieses mit dem Sumach in dem Schwarzkümmel mischen. JAkobsmuscheln panierenDie Jakobsmuscheln mit der zerlassenen Butter einstreichen und diese in der Pistazien- Gewürzmischung wenden. In der Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und die Jakobsmuscheln von jeder Seite 2-3 Minuten goldbraun Braten. Es ist wäre sehr schade um die herrlichen Muscheln, wenn diese zu lange gebraten würden. Sie dürfen im Innen noch glasig sein. Mir ist dabei teilweise von der Kruste abgefallen und so habe ich sie zwischen dem Braten nochmals darin gedreht. Die Jakobsmuscheln mit etwas Pistaziendressing anrichten und sofort servieren.

JAkobsmuschlen langE Guete
Irene

 

Quelle: Granatapfel Sumach & Zitrusduft von Silvena Rowe

Print Friendly, PDF & Email

10 Gedanken zu „Jakobsmuscheln in Pistazien-Sumach-Kruste mit Pistaziendressing

  1. Werd ich an unserem nächsten Frauenabend auf jeden Fall auftischen! Bin schon aufs Feedback meiner Freundinnen gespannt! 🙂

  2. oh wie fein, die Pistazienmischung liets sich ganz wunderbar und schmeckt bestimmt auch so. Dankeschön für diese Besonderheit- zudem noch was für die Fischecke.

    • Liebe Ninive
      Ich bin sehr gespannt was alles zusammenkommt und fand das Blog Thema sehr toll. So hat es mir auch grossen Spass gemacht.
      Liebs Grüessli
      Irene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.