Käse- Biscuit mit getrockneten Tomaten, Baumnüssen und Ras el Hanout

KäsebiscuitFür alle die nicht so gerne Süsses mögen, oder vor zu vielem Süssen mal etwas Pikantes brauchen. Hier die Cookies mit Käse, getrockneten Tomaten, Baumnüssen und Gewürzen. Zum Apéro, einem Glas Wein oder als Käsebegleitung passen sie hervorragend. Sie werden auch gerne als Znüni gegessen und passen gut zu Früchten. Gesehen habe ich die Käsetaler, hier einfach Biscuit genannt, bei Petra und sie gleich mal vorgemerkt. Dann kam die Erinnerung via Sandra. Ich habe sie als Geschenk zu einem Geburtstag gebacken. Dazu habe ich ein Säckli der Ge-Würznüsse verschenkt, und wurde um die Rezepte gebeten. Die Ge-Würznüsse sind bereits im Widmatt-Blog zu finden und so reiche ich das Rezept zu den Käsebiscuits nach. Ich habe die Variante von Sandra übernommen und den Parmesan durch einen rezenten Bergkäse ersetzt. Beim nächsten Mal werde ich mehr Pimentón de la Vera dazugeben.

Käsebiscuit 1
Zutaten:

  • 250 Gramm Butter, zimmerwarm
  • 2 Eier
  • 330 Gramm Weizenmehl
  • 50 Gramm Vollkornmehl
  • 1 TL Natron
  • 2 TL Ras el Hanout
  • 2-4 Umdrehungen frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Msp. Pimentón de la Vera scharf (darf das nächste Mal mehr sein)
  • 1 TL Meersalz
  • 100 Gramm Bergkäse, rezent
  • 75 Gramm getrocknete Tomaten
  • 100 Gramm Baumnüsse
  • 0,5 TL Thymian, getrocknet

 

Zubereitung:

Käsebisuit butter
Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

Käsebiscuit getrocknete TomatenKäsebiscuit gewürfelte TomatenDie getrockneten Tomaten (nicht jene die in Öl eingelegt sind) in kleinste Würfelchen schneiden.

Käsebiscuit BaumnüsseDie Baumnüsse grob hacken.

Käsebiscuit BergkäseDen Bergkäse fein reiben.

Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Nun aus dem Teig Taler formen. Sandra hat die Rollen während einer Stunde in den Kühlschrank gestellt, dafür hatte ich keine Zeit. So habe ich aus dem ganzen Teig zwei Rollen geformt und gut 1/2 cm breite Rondellen abgeschnitten.

Käsebsicuit vor dem backenDiese nochmals von Hand abgerundet und in Form gebracht. Das würde durch das durchkühlen erspart bleiben.
Die Taler auf die Backbleche verteilen und im Ofen während 8-10 Minutenbacken. Auf einem Auskühlgitter erkalten lassen. Die Biscuit lassen sich ein paar Tage in einer Chrömlibüchse aufbewahren, sollten überhaupt welche übrig sein. Ich werde ebenfalls beim nächsten Backgang, einige vor dem backen in den Tiefkühler geben und habe dann so einen Notvorrat. Falls ich am zu viele Kuchen backen bin und etwas Salziges brauche oder wir spontan Gäste bekommen.

Käsebiscuit 2

e Guete
irene

 

 

Quelle:
Chili & Ciabatta
from snuggs Kitchen

 

 

Print Friendly, PDF & Email

12 Gedanken zu „Käse- Biscuit mit getrockneten Tomaten, Baumnüssen und Ras el Hanout

    • Das siehst du richtig Sybille, ist auch kein grosser Mehraufwand die doppelte Menge herzustellen. Wäre bei mir optimal gewesen, da ich die Tomaten in dieser Menge gekauft habe.
      Liebs Grüessli
      Irene

        • Gruyère ist einer meiner Liebsten. Ich würde für die Biscuits rezenten nehmen. Parmesan brauche ich kaum mehr, wir haben ja ein ähnlichesn Käse mit dem Sbrinz.
          Liebs Grüessli
          Irene

  1. Ein echt spannend klingendes Rezept… ich liebe ja Ras el Hanout! Von meinem letzten Israel Urlaub liegt noch ganz ganz viel im Gewürzschrank!

    Ich würde sagen, bald mal Gäste einladen und die Kekse nachbacken 🙂
    Deine Variante mit geräuchertem Paprika gefällt mir auch sehr gut…

    • Lieber Marco
      Na dann kannst du ja gleich für das ganze Dorf Backen 🙂
      Hat dich meine Frage bezüglich Glacemaschine, via FB erreicht?
      Liebs Grüessli
      Irene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.