Linguine mit Spinat und Strauss

Das ist ein nachgekochtes Rezept das es schon des öfteren bei uns gab, das wurde schon vor meiner Blog Zeit gekocht. Den Hinweis darauf hatte ich von einer lieben Kollegin, das Kochbuch *Feines aus Geflügel*  (klick) stand zwar auch bei mir im Bücherregal, aber es ist mir nie so richtig aufgefallen. Ich mag Straussenfleisch sehr gerne und Spinat und Nudeln stehen zuoberst auf der Liste was meine Grosse gerne mag. Ich finde da passen Linguine besonders gut dazu. Im Originalrezept wird tiefgekühlter Blattspinat verwendet, ich gebe auch mal Rahmspinat dazu, je nach dem was bei uns gerade da ist. Wenn es Rahmspinat ist kann man den Rahm durch Milch ersetzten und dafür etwa 1 TL Maisstärke zugeben. Weil das ganze schnell zubereitet ist und wie ich finde mit dem Soinat und dem Safran einen ganz tollen, nicht alltäglichen Geschmack hat, reiche ich es für den Cucina rapida, schnelle Küche für Geniesser dem Dauerevent, ein.

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von  mankannsessen.de

Zutaten:

  • 500 Gramm Linguine
  • 300 Gramm Straussenfilet
  • 1 Zwiebel
  • 200 Gramm tiefgekühlter gehackter Spinat
  • 1.5 dl Rahm
  • 1 dl Milch
  • 1 Briefchen Safran
  • Öl/ Bratbutter zum braten
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Genügend Wasser aufsetzten für die Teigwaren. Das Straussenfilet in ca 2cm grosse Würfel schneiden und die in heissem Öl ca 3-4 Minuten anbraten, herausnehmen und Hitze reduzieren. 
Die Zwiebel schälen und fein hacken, diese in der gleichen Pfanne in etwas Öl oder Bratbutter an dämpfen, den Spinat zugeben und mitdämpfen. Ich gebe diesen gefroren dazu. Nun den Rahm, die Milch und den Safran dazugeben und ca 5 Minuten einköcherln lassen. Nun die Teigwaren al dente kochen und das Fleisch zur Sauce geben. Die Teigwaren in die Sauce geben und noch heiss werden lassen. Servieren.
E Guete
Irene

Quelle:

Betty Bossi *Feines aus Geflügel* (klick)

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.