Südstaaten Poulet vom Grill

Meine Familie mag Ganze Poulet/Barthähnchen, von meinem Lieblingsmann ist es gar eines seiner allerliebsten Essen. Wie bereits geschrieben haben wir seit einiger Zeit einen neuen Grill wo man ohne grossen Aufwand ganze Poulets grillen kann. Das musste natürlich getestet werden. Auuf der Suche nach einem passenden Marinadenrezept, landete ich bei Zorras Kochtopf. Bei ihr gibt es und zu ein Poulet vom Grill, jedoch schneidet sie es in einen Schmetterling. Das musste bei uns nicht sein. Zorra hat das Marinadenrezept ursprünglich auf dem Chili und Ciabatta Blog gesehen. Im Rezept kommt noch 1/2 TL Zwiebelgranulat mit rein, denn hatte ich nicht zur Hand, so haben wir das weggelassen. Wir haben nun bereits 3 Poulet nach diesem Rezept zubereitet, es dürfte aber immer noch etwas stärker gewürzt sein. Das heisst wir werden beim nächsten Pouletgrillen die Marinade über Nacht einwirken lassen.

Zutaten:

  • 1 Poulet ca 700 Gramm
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Peperoncini
  • 1 TL Salz
  • 1 TL getrockneter Salbei
  • 1/4 TL Kreuzkümmel
  • 1/4 TL schwarzer Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung:

Das Poulet innen und aussen gut waschen und mit Haushaltpapier trocken tupfen. Für die Marinade  den Peperoncini, den Salbei, den Pfeffer und den Kreuzkümmel im Mörser fein mahlen. Mit dem Paprikapulver, dem Salz und dem Olivenöl gut mischen. Mit der Marinade das Poulet einreiben oder einstreichen. Wir erhoffen uns durch das einwirken über Nacht ein stärkeres Aroma. Das Poulet auf der Flügelseite gute 5 Minuten bei starker Hitze anbraten und wenden, weitere 5 Minuten anbraten und nun die Temperatur zurückstellen. Bei mittlerer Hitze das Poulet während knapp einer Stunde grillieren. Bei uns gabe es Kartoffeln dazu, die wir gleich um das Poulet gegrillt haben.

E Guete 
Irene
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.