Tiramisù- Cheesecake

widmatt.ch Tiramisù Cheese- Cake

Neblig und feucht präsentiert sich zurzeit das Herbstwetter. Das macht Lust und Laune auf Süsses zum Kaffee oder Nachmittagstee. Dieser Tiramisù Cheesecake zaubert zudem noch Erinnerungen an Italien auf den Tisch. Perfekt um die Sonne ins Haus zu holen.

9783038007432Das Rezept stammt aus dem Buch von Ursula Furrer-Heim Cake! Das ich euch vorgestellt habe.

Heute hoffe ich auf etwas Sonnenschein am Nachmittag. Wir werden mit Cocolino auf dem Bieler See mit Kindern kochen und basteln.

 

Zutaten:

  • 250 Gramm Mascarpone
  • 250 Gramm Magerquark
  • 150 Gramm Zucker
  • 3 Eier
  • 2.5 EL Maisstärke
  • 1 EL Vanillezucker, homemade
  • 16 Löffelbiskuits
  • 1 dl starker Espresso
  • 2 EL Cointreau (oder Grand Marnier)
  • Kakaopulver zum bestäuben

 

 

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad Ober Unterhitze vorheizen. Eine Cakeform von 30 cm Mit Backpapier auskleiden. Die Mascarpone in einer Rührschüssel glatt rühren. Quark, Zucker, Eier, Maisstärke und Vanillezucker beigeben und alles gut vermischen. Die Hälfte der Löffelbiskuits, mit der gezuckerten Seite auf den Boden der Cakeform legen. Den Cointreau mit dem Kaffee vermischen und mit der Hälfte dir Löffelbiskuits tränken.

widmatt.ch Tiramisù Cheese- Cake Jetzt ungefähr die Hälfte der Mascarpone-Quarkmasse darauf verteilen und die restlichen Löffelbiskuits darauf legen, mit dem restliche Kaffee-Cointreau tränken und die restliche Mascarpone-Quarkmasse darauf verteilen.

widmatt.ch Tiramisù Cheese- Cake Den Cake im vorgeheizten Ofen während etwa 50 Minuten backen, herausnehmen und in der Form erkalten lassen. widmatt.ch Tiramisù Cheese- Cake Stürzen und mit etwas Kakaopulver bestreuen. Achtung, der Cheesecake fällt etwas zusammen beim Erkalten.

widmatt.ch Tiramisù Cheese- Cake

e Guete
Irene

 

widmatt.ch Tiramisù Cheese- Cake

Quelle: *Cake* von Ursula Furrer-Heim

 

Print Friendly, PDF & Email

5 Gedanken zu „Tiramisù- Cheesecake

  1. Hallo, erst einmal sieht super lecker aus – eine Frage habe ich noch bei wieviel Grad und welche Ofenform hast Du das genommen ? Lg Angela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.