Asiatisch,  aus dem Ofen,  Beilagen,  Brot & herzhaftes Gebäck,  Fingerfood,  Hefeteig,  Vegetarisch

Naan, indisches Fladenbrot

NaanZu Indischen Gerichten gibt es in der Widmatt meistens Reis. Basmatireis aus dem Dampfgarer. Das eine Kind, ja genau die Chlini,misst allerhöchstens das eine oder andere Poueltstückli daraus, sofern es welche drin hat. Sie ernährt sich bei diesen Mahlzeiten von Reis und Salatgurkenrädchen. Es ist nicht mal eine Notlösung, sonder sie liebt Reis und wir die Currys oder anderen Gerichte. Ab und zu, in letzter Zeit jedoch häufiger, Backe ich Naan Brötchen dazu. Braucht Emir Zeit, weil der Teig aufgehen soll und das Backen in der Bratpfanne braucht auch die volle Aufmerksamkeit, was beim Reis im Dampfgarer überhaupt kein Thema ist. Steht Naan Brot auf dem Tisch, haben alle drei Kinder Freude und sie schaffen davon Berge. Wir haben letzten Samstag sogar das Team-Naan-Brot-Backen perfektioniert, für die Geburtstagsparty meiner Schwester habe ich die vierfache Naanmenge zubereitet, mit Hilfe meines Lieblingsmannes und der Großen.

Zutaten:

100 Gramm griechischer Joghurt
1.5 dl Wasser
7 Gramm Hefe
400 Gramm Mehl
2/3 TL Salz
1 EL Bratbutter plus zum Backen

Naan 1Zubereitung:

Joghurt, Wasser und Hefe zusammen verrühren, 100 Gramm Mehlmdazugeben und zugedeckt an einem warmen Ort stehen lassen, bisschen Blasen bilden. Jetzt das restliche Mehl, das Salz und die butter dazumischen und zu einem weichen Teig verkneten. Wiederum zugedeckt an einem warmen Ort ums doppelte aufgehen lassen. Den Teig aufweicht bemehlter arbeitsfläche zu 4-5 cm Fladen rollen/ auseinanderziehen, ungefähr 1 cm dick.( bei der Geburtstags-Naan Bäckerei habe ich Teigstücke à 50 Gramm verbacken)Naan am backen In einer Bratpfanne etwas Bratbutter heiß werden lassen und die Fladen beidseitig Backen bis sich leichte braune Stellen bilden. In einem tuch eingeschlagen im Ofen warm stellen.

Naan 3E Guete
Irene

Print Friendly, PDF & Email

Schweizer Foodbloggerin & Genussmanufaktur Betreiberin.

4 Kommentare

  • marco

    Liebe Irene

    Ich schelte mich ja immer den grössten Fan der indischen Küche schlechthin! In Curries könnte ich baden und mich täglich davon ernähren. Aber ob du’s glaubst oder nicht… ich habe tatsächlich noch nie nie niemals nie selber Naan gebacken!

    Danke, dass du mich daran erinnerst, dass ich das UNBEDINGT mal tun sollte! Kommt gleich auf meine Nachkochliste… wäre sie doch bloss nicht so lang 🙁

    • Irene Thut-Bangerter

      Ja lieber Marco dann wird es Zeit 🙂 Ich liebe Curries auch unheimlich und so gibt es in der Widmatt oft und gerne davon 😉
      Liebs Grüessli und viel Spass bei Naan backen. bei uns gibt es heute Abend welche.
      Irene

    • Irene Thut-Bangerter

      in der Pfanne werden sie weniger trocken. Im Ofen lassen sich dafür einige mehr gleichzeitig backen…. ja probier es aus und berichte 🙂
      Liebs Grüessli
      Irene

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.