Cookies Schwarzwälderart

Schwarzwälder CookiesCookies finde ich extrem praktisch. Einerseits sind sie schnell zubereitet und der ideale Begleiter zu einer Crème, auf einem Dessertbuffet, einer Sweet Table und mit Kindern sowieso praktisch. Ihr erinnert euch vielleicht an die Himmlischen Brownies mit Tonkabohne. Ein ganz tolles Geschmackserlebnis mit der Tonkabohne. Sie gibt aber auch Anlass zur Diskussion. Mittlerweile habe ich sie nochmals gebacken und etwas am Rezept geschraubt. Die Brownies habe ich am gleichen Tag gebacken wie diese Cookies nach Schwarzwälder Art. Den Kindern hat es wie zu erwarten toll geschmeckt, besser als die Brownies. Die Kleinen lassen sich auch bestens auf ein Pick Nick oder sonst für unterwegs mitnehmen. Nach dem Skifahren zu einer Tasse hiesse Schokolade passen sie auch bestens. Zudem finden Kinder sie nicht nur toll zum schnabulieren sondern auch beim Mithelfen zu backen und die Cookie Häufchen aufs Blech zu geben. In einer hübschen Dose können sie diese auch gut verschenken.

.

 

Zutaten für etwa 16 kleine Cookies:

  • 75 Gramm Butter
  • 75 Gramm dunkle Schokolade
  • 100 Gramm Sauerkirschen aus dem Glas
  • 1 Ei
  • 70 Gramm Rohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Kirsch
  • 110 Gramm Mehl
  • 1/2 TL Backpulver

 

Zubereitung:

Die Kirschen in ein Sieb giessen und gut abtropfen lassen. Anschiessend mit etwas Haushaltpapier trocken tupfen.

Schwarzwälder Cookies SchokoladeSchwarzwälder Cookies geschnittene KirschenDie Schokolade grob hacken und die Kirschen halbieren. Nun den Backofen auf 180 Grad Heissluft/Umluft vorheizen. Die Butter schmelzen. Jetzt das Ei mit dem Salz, dem Kirsch und dem Rohrzucker in der Küchenmaschine luftig, cremig verrühren. Die Butter dazugeben und daruntermischen. Jetzt das Mehl und das Backpulver dazugeben und nochmals gut vermischen. Am Schluss die Kirschen und die Schokolade darunter ziehen.

 

Schwarzwälder Cookies vor dem backenAuf ein Bachpapier belegtes Blech mit einem Teelöffel kleine Häufchen geben. Dürfen es grosse sein geht das am besten mit dem Glace Portionierer. Die Cookies während 15 Minuten (die grossen eher 20 Minuten) backen. Die Cookies auf einem Auskühlgitter erkalten lassen.

Schwarzwälder Cookies 2e Guete
irene

 

 

 

Quelle: Küchenzaubereien

 

Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu „Cookies Schwarzwälderart

    • Lieber Marco, man kann nie genug etwas Kind sein und bleiben 😉 Sauerkirschen finde ich im Gebäck sehr gut.
      Liebs Grüessli
      Irene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.