Österliche Quarktorte

© widmatt.ch QuarktorteErinnert ihr euch an die Rettungsaktion der Geburtstagskuchen- Torten? Nein, na dann habt ihr etwas verpasst. Der Juef hat bei der Giftige Blonde die Topfenoberstorte gerettet. Für uns Schweizer ist das eine Quarktorte. Wunderbar sah die aus, zwischen zwei Biscuitböden und ohne irgendwas. Sicher, sobald die Erdbeeren hier reif, Rot und süss sind machen die sich sicher besonders gut darin. Ich habe sie nachgebacken und war begeistert. Herrlich luftig, leichtes Zitronenaroma und einfach schön! Die wird es sicher noch das eine oder andere Mal geben. Hier habe ich sie nun im österlichen Deko. Luftig und nicht zu süss passt sie ausgezeichnet an Ostern auf den Tisch. Ob zum Brunch oder Nachmittagskaffee oder als Dessert, egal schmecken wird sie immer.

© widmatt.ch Quarktorte

Ich wünsche euch morgen ein genussvolles Osterfest, geniesst den Tag mit euren Liebsten.

 

Quarktorte 20 cm

 

Zutaten:

Biskuit

  • 4 Eier
  • 80 Gramm Zucker
  • 1 EL Vanillezucker, homemade
  • 80 Gramm Mehl
  • 50 Gramm Maistärke
  • Prise Salz

 

Füllung

  • 350 Gramm Quark, Natur 3/4 fett
  • 250 Gramm Rahm
  • 130 Gramm Zucker
  • 110 Gramm Milch
  • 5 Blatt Gelatine
  • 3 EL Zitronensaft
  • ½ Zitrone, Schale fein abgerieben

© widmatt.ch QuarktorteZubereitung:

Den Ofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Die 20 er Springform ausbuttern und bemehlen.

Für das Biscuit habe ich die Eier ohne zu trennen in der Kenwood Cooking Chef während 12 Minuten auf höchster Stufe geschlagen. Mitgeschlagen habe ich die Prise Salz und beide Zuckersorten. Das Mehl und die Maisstärke gut vermischen und sorgfältig unter die Eimasse heben. In die vorbereitete Springform füllen und während etwa 30 Minuten hellbraun backen. Stäbchenprobe! Alternativ kann auch dieses bewährte Biscuit gebacken werden.

© widmatt.ch QuarktorteDen Biscuit auf einem Gitter vollständig erkalten lassen. Danach halbieren. Wenn das Biscuit zu hoch wird, wie in meinem Fall kann man auch dritteln. Den einen Drittel habe ich den Kindern mit Schokolade bestrichen und zum Zvieri serviert. Den Boden des Biscuits beiseitelegen, das wird am Schluss unsere Deckel, weil er schön gerade ist. Den anderen Biscuitdrittel auf eine Platte geben und einen Tortenring Drumherum geben.

Die Gelatine in kaltem Wasser ungefähr 5 Minuten einweichen. Währenddessen den Quark mit dem Zucker, Zitronensaft und Zitronenschale gut verrühren. Den Rahm steif schlagen. Die Milch erwärmen und die Gelatine darin auflösen, zu der Quarkmasse geben und gut verrühren. Den geschlagenen Rahm darunterziehen und etwas anziehen lassen. Nun die Masse auf den Biscuit geben und etwas flach streichen. Das beiseitegelegte Biscuit darauf legen und leicht andrücken. Während 4 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen. Mit einem Messer entlang des Tortenringes die Torte lösen. © widmatt.ch QuarktorteMit etwas Puderzucker bestreuen und erst danach den Tortenring wegnehmen. Mit Schokohase und Marzipaneier dekorieren.

 © widmatt.ch Quarktorte© widmatt.ch Quarktortee Guete
Irene

 

© widmatt.ch Quarktorte Quelle: Giftige- Blonde/Juef

Print Friendly, PDF & Email

4 Gedanken zu „Österliche Quarktorte

  1. Hmmmm, tönt fein diese Torte anImiert mich mal wieder mit Gelatine zu backen! Nicht immer waren meine vergangenen Projekte toll geworden. Schöne Ostern dir und deiner Familie, ich habe heute meine Tochter mit Familie zu Besuch. Es gibt Schweinsnietstück im Ofen gebraten mit Grünen und weissen Spargeln, Teigwaren, Dazu eine selbstgemachte Rahmsauce, zu den Spargeln Hollandaise. Dessert Pavlova mit Beeren. Morgen sind wir eingeladen. Liebe Grüsse Marlies

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.