Sommergemüse aus dem Ofen mit Poulet

Sommergemüse aus dem Ofen Gemüse 1Bei uns gibt es nach wie vor viel Zucchetti und Tomaten. Einmal mehr hatte ich eine wunderschöne Aubergine zu Hause. Das ist eine verflixte Sache mit dieser Eierfrucht. Ob am Märit, beim Bauer oder auch mal im Supermarkt, wandert eine von den wunderschön, violetten Aubergine in mein Körbchen. Das dumme an der ganzen Sache ist, hier mag sie eigentlich niemand so besonders. Ich finde es einfach das schönste, wunderschönste Gemüse. Ok im Baba Ghanoush mag ich sie, im Ratatouille ebenfalls. So ist auch dieses Gemüsegericht aus dem Ofen entstanden. Alle sommerlichen Gemüse sollten aufgebraucht werden, auf Ratatouille im herkömmlichen Sinn hatte ich gerade keine Lust. Zudem war für den nächsten Tag Ofenreinigung angesagt. Was hier in der Widmatt mit dem neuen Mile Ofen, für mich ohne grossen Aufwand geht, dank der Pyrolyse. Wer das Gemüse als Beilage oder in vegetarischer Variante will, lässt das Poulet ganz einfach weg. Wir hatten nicht alles aufgegessen, dank den Kindern die einmal mehr nicht in Vollformation hinter meinen Kochkünsten stehen konnten, durfte ich am nächsten Tag zum Zmittag die Reste geniessen. Dafür habe ich die Resten in einer Pfanne ganz einfach erhitzt.

Sommerliches OFengemüse ofen

 

Zutaten:

  • 1 große Zucchetti
  • 1 Peperoni
  • 1 Aubergine
  • 2 Zwiebeln, rot
  • 300 Gramm Cherrytomaten
  • 2 Tomaten
  • 1 frischer Knoblauch
  • 500 Gramm Poulet
  • Fleischgewürz
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • 1/2 dl Weißwein
  • Thymian

Sommergemüse vom Blech Gemüse

 

Zubereitung:

Ein Blech großzügig mit Olivenöl begießen. Die Zucchetti in Würfel schneiden, dabei das innere, schwammige wegschneiden. Die Peperoni und Aubergine ebenfalls in Würfel schneiden. Alles aufs Blech legen und mit dem Olivenöl vermischen. Die Cherrytomätchen auf den Gemüsewürfeln verteilen.

Sommerliches OFengemüse 1Bei den Tomaten den Strunk rausschneiden und in Spalte schneiden. Ebenfalls auf dem Blech verteilen.

Sommerliches OFengemüse PouletDas Pouletfleisch in einer Schüssel mit Fleischgewürz, Thymian und Pfeffer würzen und auf dem Gemüse verteilen.

Sommergemüse aus dem Ofen vor dem garenDen Knoblauch quer halbieren und ebenfalls dazu legen. Während 30 Minuten bei 220 Grad mit dem Umluft Grill garen. Nun mit Salz und Pfeffer würzen und den Wein darüber Gießen und nochmals für etwa 5 Minuten bei 250 Grad in den Ofen. Das Gemüse ist dann noch etwas knackig und kann heiss aber auch lauwarm gegessen werden. Dazu passt ein frisches Baguette. Wer das Gemüse gerne ganz gar mag, lässt es noch weitere 10 Minuten im Ofen, allenfalls die Temperatur etwas zurücknehmen, das es nicht verbrennt.

Sommerliches OFengemüse fertigE Guete
Irene
Print Friendly, PDF & Email

11 Gedanken zu „Sommergemüse aus dem Ofen mit Poulet

  1. so richtig schönes, reifes gemüse – in dem man die sonne quasi schmeckt…..mhhhh…..mjami! muss ich auch unbedingt mal machen, bevor der sommer endgültig vorbei ist.

    mit lieben grüßen,
    sarah maria

    • Liebe Sarah Maria
      Hier ist der Sommer schon in den Herbst gekippt, kühl, nass und dunkel. ICh mag aber diese Jahreszeit auch gerne, jedoch ein grund dieses Wochenede (siehte Antwort an Magentratzerl) gibt es gleich nochmal Gemüse aus dem Ofen.
      Liebs Grüessli
      Irene

  2. Sommergemüse aus dem Ofen mit Huhn… lecker. Ich steh ja auf so Ofengemüsezeugs – sowas von praktisch. Einfach schnibbeln und ab in den Ofen damit. Und dann hat man nämlich auch Zeit, sich um Gäste oder den Garten oder sonstwas zu kümmern, in der Zeit, in der das Gemüse im Ofen gart.

    • … oder den Blog 😉 wobei ich diese Woche das backen vorziehe und einmal mehr froh bin zwei Öfen zu haben.
      Liebs Grüessli ins wieder ruhige Emmental 🙂
      Irene

    • Liebe Susanne
      Das ist oft das notwenige, positive Sehen dieser Sachlage 😉 Am Sonntag wird es wiederum Gemüse aus dem Ofen gebe, da die Kinder hier nich(noch) mitlesen wird es somit eine Überraschung, ich freu mich aber darauf (auf das Gemüse…)
      Liebs Grüessli
      Irene

  3. Das ist ein Gericht für meine Frau. Sie mag es schnell und einfach. Dein Rezept entspricht dem zu 100% … Und in der Wartezeit, während alles im Ofen ist, kann man ganz in Ruhe ein Glas Wein geniessen und sich auf das leckere Essen freuen 🙂

    Gruß,
    Jens

    • Du hast es erfasst Jens 😉 oder aber öhhmm Wäsche hängen Hausaufgaben kontrollieren, Tisch decken….Mir gefällt deine Vatiante besser.
      Liebs Grüessli
      Irene

      • Ich gebe zu, auch bei uns könnte es passieren, dass wir noch etwas finden, was dringend erledigt werden muss 🙂
        Geht also nicht nur Dir so. Oben habe ich meine Idealvorstellung geschildert, man darf ja noch träumen …

        Gruß,
        Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.