Spargeln mit Radisli/Eisauce

Endlich sind sie da. Die Schweizer Spargeln! Wie jedes Jahr ist die Vorfreude riesig und kurz bevor ich sie beim Bauer kaufen kann, frage ich fast täglich nach ob sie schon zu haben sind. Das Warten hat sich wie üblich gelohnt, Spargeln frisch ab Feld. Kaum etwas muss abgeschnitten werden, sogar die kleinen weissen werden ohne zu schälen gegessen. Meine Familie mag am liebsten die Grünen. Die ersten kommen einfach aus dem Dampf, so ohne gross etwas dazu. Spargel pur! Die zweiten und dritten dann auch noch gleich, weil es einfach so ganz toll schmeckt. Was super fein dazu passt ist diese Radisli- Ei- Sauce. Einfach aber besonders fein.
Zutaten:
  • 1 Bund Radisli
  • 2 Eier, hart gekocht
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 2 EL Mayonnaise
  • 2 EL Quark
  • Salz
  • Pfeffer
  • Aromat
  • Paprika
Zubereitung: 

Bei den Radisli die Blätter und Wurzel abschneiden und fein hacken, bei der Frühlingszwiebel das dunkelste Grün ebenfalls wegschneiden und den Rest fein hacken. Die Eier Schälen und in kleinste Würfelchen schneiden. Mit der Mayonnaise und dem Quark gut vermischen und mit den Gewürzen abschmecken. Passt herrlich zu Spargeln aus dem Dampf. 
e Guete
irene
Print Friendly, PDF & Email

12 Gedanken zu „Spargeln mit Radisli/Eisauce

  1. Ich habe gelesen Radieslieis-Sauce und mich voller Verwunderung auf das Rezept gestürzt. Erst, als da nix stand von Einfrieren und so, habe ich das Ei entdeckt *gg*
    Also Ei-Sauce schmeckt mir auch immer. Und grüner Spargel auch. Und das Steak sieht ebenfalls verführerisch aus. :-))

  2. Mhh Steak…Mhh Spargel…Mhh Eiersauce. Perfektes Rezept für mich und meine Familie. Das werde ich in naher Zukunft mal auftischen, ich wette es wird alle begeistern =)

  3. Oh, wie legga,grüner Spargel wie er sein sollte: ohne viel Schnickschnack, der pure Spargelgenuss! Mmmmmmmmmmh, und dazu ein ordentliches Stück Fleisch! Die Radislisauce klingt auch toll! hach, jetzt habe ich um Mitternacht Hunger bekommen 😀
    Viele liebe Grüße
    Nellichen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.