Zuchetti- Früchte Kuchen

SSW kuchenKuchen findet bei den Widmattkinder je länger je mehr dankbare Esser. Am Anfang ging nur Apfelkuchen und allerhöchstens mal Chäskuchen. Mittlerweilen finden zwei von den drei Kindern viele Kuchensorten fein. Ich als Bernerin backe Kuchen und, wie schon mal geschrieben, isst mein Lieblingsmann, als Aargauer, Wähe. Hier im solothurnischen sagen viele auch Wähe. Gemeint ist ein Flade aus einem Kuchenteig, belegt mit Früchten, Gemüse oder Käse und einem Guss. Der Guss, wie auch das was unter das Gemüse resp. Die Früchte kommt ist dann wieder sehr variabel. Ich gebe gemahlene Nüsse oder Cornflakes unter die Früchte und beim Gemüse lasse ich es meistens weg oder gebe etwas Paniermehl drauf. Der Guss ist bei mir meistens ein Spiegel dessen was sich im Kühlschrank tummelt. So kommt da auch oft einen Resten Quark, Crème fraîche, Joghurt etc. mit rein. Je nach Zutaten kommt etwas Milch oder Rahm dazu. Eier gebe ich immer dazu. Kuchenteig kaufe ich in der Butter Variante und bereits ausgewallt. Selber herstellen geht eigentlich einfach von der Hand, wenn das Auswallen, passend auf das runde Kuchenblech nicht wäre. Der Kuchenteig ist ein Mürbeteig ohne Zucker. Dabei spielt es keine Rolle ob der Belag fruchtig und der Guss süss oder Gemüse mit pikantem Guss ist.

Dieser Kuchen entstand einmal mehr beim aufbrauchen verschiedenster Zutaten. Ich habe seit langem diesen Kuchenteiler zu Hause, der bisher jedoch nur einmal zum Einsatz kam. Ich backe zwei oder gar drei Früchte auf einem Kuchen, da der Abguss aber bei allen der gleiche ist spielt das keine Rolle. Bei dieser Variante gab es aber einen Teil salzig und den anderen süss, somit kam auch der Kuchenteiler mal wieder zum Einsatz. Während die Chlini und ich uns der Früchte Seite widmeten, fanden der Junior und die Große den salzigen Zucchetti Kuchen ausgesprochen gelungen. Den darf es gerne wiedergeben. Der Junior und ich mögen Zwetschgenkuchen sehr, deshalb gibt es momentan oft Zwetschgenkuchen. Damit wir auch in den Wintermonaten davon genießen können friere ich die Zwetschgen ein. Was am besten funktioniert in dem ich die Früchte entsteine und auf einem Blech eingefriere. Sobald sie gefroren sind in einen Sack umfüllen und beim Kuchenbacken können so viele Zwetschgen entnommen werden wie man braucht. Traditionell gibt es in der Schweiz am Eidg. Buss- und Bettag Zwetschgenkuchen, der war in diesem Jahr am 15. September.

Zutaten:

  • 1 Butterkuchenteig, ausgewallt
  • 3 EL Haselnüsse gemahlen
  • 2 Äpfel
  • 10 Zwetschgen
  • 2.3 dl Milch
  • 1 TL Maizena
  • 3 Eier
  • 2 EL Zucker
  • 1 EL Paniermehl
  • 2 EL Frischkäse mit Knoblauch
  • 2 EL Ziegen Frischkäse
  • 4 Tranchen Pouletbrustaufschnitt
  • 250 Gramm Zucchetti
  • 75 Gramm Wildbachkäse (würziger Halbhartkäse)
  • Salz
  • Pfeffer Lion Povré
  • Mélange Blanc

 

Zubereitung:

SS kuchen teigEin rundes Kuchenblech mit dem Teiler unterteilen und den Kuchenteig hineinlegen. Dicht mit einer Gabel einstechen.

SS Kuchen erster BElagAuf der einen Seite die Nüsse und auf der anderen das Paniermehl verteilen. Jetzt die beiden Frischkäse mit 2 Esslöffel Milch verrühren und auf dem Paniermehl verteilen. Darauf die Pouletbrust legen.

SS Kuchen zweiter BElagNun die Zucchetti an der Röstiraffel reiben und darauf legen.

SS kcuhen guss salzigAus einem Ei, einem Deziliter Milch, Dem geriebenen Käse, 1/3 Teelöffel Salz, etwas Pfeffer und 2 Msp. Mélange Blanc einen Guss mixen und über die Zucchetti geben. Den Ofen auf Intensivbacken 200 Grad vorheizen. Nun die Zwetschgen halbieren und den Stein herausnehmen. Ziegelartig auf die Nüsse verteilen. Die beiden Äpfel ebenfalls an der Röstiraffel reiben und neben die Zwetschgen füllen. Für den süßen Guss die übrigen zwei Eier, mit einem Deziliter Milch und 2 Esslöffel Zucker verrühren und über die Früchte geben. Nun den Kuchen während 40-45 Minuten goldbraun Backen.

SS Kuchen aus dem OFenE Guete
Irene
Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu „Zuchetti- Früchte Kuchen

  1. Liebe Irene
    Danke für die tollen Rezepte. Dein unterteiltes Backblech ist ja wirklich genial. Auch ich werde in den nächsten Tagen Zwetschgen einfrieren. Gefrorene Zwetschen schmecken doch wie frische!
    Vielen Dank auch für Deinen so lieben Kommentar auf meinem Blog.
    Ich wünsche Dir eine glückliche Woche mit ganz viel Sonnenschein. Herzlichst grüsst Dich Yvonne

    • Liebe Yvoenne
      Ja die gefrorenen Zwetschgen schmecken wie frische auf dem Kuchen oder beim kochen. Ich habe ein Rezept mit Zwetschge als Sauce und will das dann zum Wild probieren…
      Liebs Grüessli und ein genussvolles Wochenende
      Irene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.