Apfelchüechli (küchlein) aus dem Muffinblech

Letzte Woche habe ich euch ja die kleinen Chäschüechli gezeigt. Diese Apfelküchlein werden auf die gleiche Art und Weise hergestellt. Diese Bilder sind nun schon ein Weilchen auf dem Rechner, doch passen sie jetzt bestens. Äpfel hat es ja überall und einen feinen Apfelkuchen passt doch immer! Ich habe diese zu einer Essenseinladung zu meiner Schwester mitgebracht. Auch hier reicht ein Desserrezept nicht für alle. Meistens löse ich es so dass ich mir zwei Desserts raussuche, so kann ich auch auf die einzelnen Geschmäcker besser eingehen. Die Apfelchücheli sind eine tolle Kinderportion, wobei unser Junior mehr als eines mag. Er hat den Apfelkuchen für sich entdeckt und isst auch zum Frühstück wenn es Resten hat.

Zutaten:

  • 1 rechteckiger Kuchenteig
  • 3-5 Äpfel
  • 2 Eier
  • 1 EL Maisstärke
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 EL Zucker
  • 2.5 dl Rahm
  • 3 EL gemahlene Mandeln
  • Puderzucker

 

Zubereitung:

Den Backofen auf 180° Grad Umluft vorheizen. Das Muffinblech mit Butter oder Backspray einfetten. Jetzt Kuchenteig in 12 Stücke schneiden und diese zu halbieren. Jeweils 2 Stück übers Kreuz in die Muffinblechvertiefung legen.

Mit einer Gabel einige Male einstechen und die gemahlenen Mandeln darauf verteilen. Nun Die Äpfel schälen, halbieren, entkernen und in Spalte schneiden. Pro Küchlein 5-8 Spalten reinlegen. Die Eier verquirlen, den Rahm, die Maisstärke, den Vanillezucker, den Zucker und den Zimt dazugeben und alles gut verrühren.

Auf die Chüechli verteilen und während ca. 30 Minuten goldbraun backen.

Aus dem Ofen holen und etwas auskühlen lassen, vorsichtig auf dem Blech lösen und auf einem Auskühlgitter ganz erkalten lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

 

E Guete
irene
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.