• Alltagsküche,  Apéro,  aus dem Ofen,  Brot & herzhaftes Gebäck,  Fingerfood,  Frühstück & Brunch,  Grundrezepte,  Restenverwertung,  Schweiz,  Tarte & Tartelettes

    Butter-Chueche (Kuchen/Wähen) Teig

    Chuecheteig (Kuchenteig) gab es oft gekauften hier in der widmatt, ich finde das ausrollen sowas von mühsam. Gekauft habe ich jeweils einen Kuchenteig mit Schweizerbutter, oft findet man auch welchen beim Bäcker, das wäre dann die super Alternative. Immer gab es zwischendurch Zeiten wo ich selber den Kuchenteig selber gerieben habe…. und eben ausgewallt. Seit dem Frühjahr 20, wo das Einkaufen nicht mehr ganz so spontan war wie vorher und alle zu jeder Mahlzeit zu Hause waren, habe ich ganz auf hausgemachten Kuchenteig umgestellt. Mit Übung ist auch das auswallen nicht mehr ganz so mühsam, genügend Mehl, jedoch nicht Berge davon ist mein Tipp. Zudem verarbeite ich den Teig Kühlschrank kalt. Da es ein Butterteig ist, wird er durchs ausrollen weicher, im ideal Fall jedoch noch so, das er problemlos in das Blech transportiert werden kann. Ich habe natürlich etliche Rezepte ausprobiert, welche mit Öl oder mit Quark oder Joghurt…. alles in allem war es immer ok, jedoch dieser mit Butter, gute Chäsibutter,  schmeckt uns am besten. Da es nur wenige Zutaten sind, kann man hier besonders auf die Herkunft achten. Ich verwende in der Regel das helle UrDinkel Mehl aus der Mühle Landshut und die Butter aus der Dorfchäsi Utzenstorf, da kaufe ich jene im goldenen Papier die es 500 Gramm oder als 1 Kilo Mödeli gibt. Ich verarbeite den Teig mit der Küchenmaschine, so wird die Butter nicht zu warm durch die Handwärme. Jedoch ist es wirklich ratsam den Teig nicht zu sehr zu kneten, er muss gut vermischt sein, man darf durchaus Butterstückli erkennen.

    Widmatt Chuecheteig Rezept für ein Kuchenblech von 28cm Durchmesser

    190 Gramm UrDinkel Mehl, hell
    3 Gramm Salz
    80 Gramm Butter
    40 Gramm Wasser 

    Zubereitung:
    Mehl, Salz und die kalte Butter in Stücken mit der Küchenmaschine, am besten mit dem K Hacken verreiben, das Wasser zugeben und zu einem Teig zusammenfügen. Dabei nicht unnötig kneten. Ich bereit davon die 4 fache Menge zu, teile es dann in 4 Portionen und friere sie, gut eingepackt ein. Auftauen über Nacht im Kühlschrank oder wenns kurzfristiger ist draussen. Ich walle ihn am liebsten bei Kühlschrank Temperatur aus, am Anfang. hat es etwas hart, wird aber immer einfacher.


    Oft verwende ich diesen Chuecheteig für einen einfachen Früchtekuchen, sind die Äpfel schrumpelig oder die Birnen genug reif, mag sie hier keiner gerne einfach so essen, als Früchtekuchen jedoch sehr. Wir mögen auch salzige Kuchen, wie zB Zuchinikuchen, bunter Gemüsekuchen oder Chäschueche ebenfalls sehr. Diese Kuchen sind zudem ein idealer Resteverwerter. So können Quark- Rahm- Yoghurt- Frischkäseresten etc bestens aufgebraucht werden. Auch als Eiweiss oder Eigelb Verwerter, hier fallen oft Eiweisse an (vom Zopfbacken) die bewahre ich auf und gebe sie dann in den Guss.

    Ich habe aktuell wieder ein Bio-Gemüse Tasche, damit etwas Farbe und Abwechslung bei den Vitaminen auf den widmatt Tisch kommt. Ich sehe es als meine Aufgabe, das meine Familie sich gesund ernährt und achte darauf, das wir alle auf die 5 Portionen Früchte und Gemüse kommen, so gut ich das auch beeinflussend kann, da mittlerweile alle fast täglich auswärts essen und nicht nur von zu Hause mitnehmen.  In der letzten Gemüsetasche war farbiger Krautstiel angekündigt… ich sah bereits bunte Stengel, weil ich mag die gratiniert sehr gerne. Beim auspacken waren es aber dann junge Krautstile, ähnlich wie Blattspinat. Diese könnte man ja durchaus auch zu einem Gratin verarbeiten, idealerweise mit Kartoffeln…. damit würde ich aber nicht punkten am Familientisch. So entschied ich mich für einen Gemüsekuchen. Mit in der Tasche war eine Stange Lauch und Bärlauch. Zudem tummelten sich diverse Frischkäseresten im Kühlschrank (die werden oft von der Ältesten mit nach Hause gebracht vom Pic Nic Mittagessen). Ihr könnte also gut die einzeln Komponente austauschen. Auch den Speck, der ebenfalls ein Resten war und einen herrlichen Geschmack für den Belag gibt, kann weggelassen werden

    Jung-Mangold Kuchen mit Bärlauch und Speck.

    Zutaten:

    Zutaten:
    1 Portionen Chuecheteig
    100 Gramm Speck, in feine Streifen
    300 Gramm Lauch, rüsten und in Ringe schneiden
    2 Knoblizehen, pressen
    1 EL Bratcrème (oder Bratbutter)
    1 EL Peperonciniöl (Alternativ mehr Bratbutter)
    500 Gramm junger Mangold, gewaschen
    130 Gramm Grindelwaldnerkäse (alternativ Rezenten Landshut, was in Gruyère ist)
    2 EL Bärlauchpaste (wird aus viel Bärlauch, wenig Rapsöl und etwas Salz hergestellt)
    110 Gramm Frischkäse (bei mir Bärlauch und Nature)
    115 Gramm Hüttenkäse
    1.5 dl Rahm
    1 dl Milch
    3 Eier (ich habe 2 Eier und 2 Eiweisse verwendet)
    1 EL Maizena
    2 EL Weisswein
    1/2 Zitrone, Abrieb
    Pfeffer
    Salz
    Muskat (frisch gerieben)
    etwa Wasser
    etwas Mehl
    3 El Paniermehl

    Zubereitung:

    Den Mangold Waschen und gut abtropfen lassen oder in der mit der Salatschleuder etwas trockenen. Den Speck in einer Bratpfanne auslassen, die Bratbutter und das Peperoniciniöl dazugeben.



    Den Lauch etwas andünsten, Knoblauch dazugegeben und nun den Mangold ebenfalls, Andünsten bis er etwas zusammenfällt.




    Ich habe ihn unter drei mal zugegeben, damit das wenden einfacher fällt. Mit dem Weisswein und etwa 2 Esslöffel ablöschen und ein paar Minuten Köchern lassen. Von der Herdplatte ziehen und erkalten lassen.
    Währenddessen den Rahm, Milch, Eier, Frischkäse, Hüttenkäse, Bärlauchpaste, Maizena, Zitronenabrieb gut vermischen, was am besten mit dem Purierstab klappt. Die Masse kräftig mit Pfeffer, frischer Muskatnuss und Salz würzen.
    Den Ofen bei 180 Grad auf Intenisvbacken (Heissluft plus Unterhitze) oder Heissluft vorheizen.
    Nun den Chuecheteig auf genügend Mehl rund ausfallen und das Blech damit belegen. Ich gebe gerne auf den Boden des Bleches Backpapier, den Rand lasse ich aber normaler weise. Tipp: das Backpapier unter Wasser zusammenknauschen, so lässt es sich einfach in eine Form geben.
    Den Boden des Kuchenteiges mit einer Gabel einstecken, das Paniermehl darauf verteilen.



    Die Ei- Frischkäsemasse zum Gemüse geben, alles gut vermischen und auf den Kuchenteig verteilen.
    Im Ofen ungefähr 40 Minuten backen, etwas auskühlen lassen und aus dem Blech heben. Bei uns gab es Blattsalat dazu.


    E Guete
    Irene

    Im widmatt Blog Archiv hat es in paar Kuchenrezepte, so auch Chäschueche wie auf dem Titelbild. Die sind hier in kleineren Tarteformen gebacken.



    - Kuchen mit Lachs, Lauch und Stangensellerie
    - Süsskartoffelkuchen mit Lauch und Speck
    - Nektarinenkuchen
    - Zwiebelkuchen
    - Sommerkuchen
    - Rhabarberkuchen mit Kardamom
    - Kuchen von geröstetem Blumenkohl
    - Papet vaudoise Täschli
    - Zucchettikuchen
    - Früchtekuchen
    - Spargel- Spinatkuchen
    - Rhabarber- Himbeerkuchen
    - Bärlauch- Lauchkuchen
    - mini Chäschüechli (Käsekuchen, salzig)
    - Käsekuchen (salzig)

  • Alltagsküche,  aus dem Ofen,  Brot & herzhaftes Gebäck,  Curry,  Gemüse,  Hauptgang,  Restenverwertung,  Tarte & Tartelettes

    Süsskartoffelkuchen mit Lauch & Speck

    ©widmatt.ch Süsskartoffelkuchen mit Lauch & Speck Hallo ihr liebe, yup in der widmatt wird noch gekocht und auch gebacken. Keine Sorge, die drei Kinder wie auch der Lieblingsmann lass ich nicht verhungern….. Wer mir auf Instagram folgt (die anderen dürfen das natürlich jederzeit sehr gerne) weiss, dass ich gerade sehr im Doodlen, Illustrieren, Lettern und Colorieren beschäftige. Den Rank wie ich das am besten verbinden kann, habe ich bisher nicht gefunden. So bleiben die Bilder der Mahlzeiten liegen oder schaffen es Maximum auf den Rechner und die Stifte werden gespitzt. Es flattern auch oft, ok sehr oft Päckchen aus Japan in die widmatt, die enthalten aktuell keine Backbücher sondern, jawohl ihr habt es erraten Stifte.

    Nun sind Sommerferien, zumindest für die Kinder, die Grosse ist gerade noch sehr aktiv am Schwimmen und trainiert täglich 2-mal im Wasser. So bin ich nebst Kindertaxi auch mit dem kochen beschäftigt. Dieser Kuchen habe ich gebacken, weil wir am Muttertag mit den Schwiegereltern einen Ausflug nach Wohlhusen ins Tropenhaus gemacht haben. Da haben wir ein spätes Mittagessen genossen und haben uns 7 verschiedene Gerichte, Apéros und Desserts ausgesucht und die am runden Tisch kreisen lassen. Zum guten Glück ist meine Familie genauso probier-freudig wie ich. Eines der Gerichte war ein herrlicher Süsskartoffelkuchen mit Lauch. In meine Version sind noch Speckwürfeli, Ricotta, Mascarpone und Lauch gewandert. Einerseits gab das ein herrliches Aroma, andererseits sind gerade Kuchen der optimale Kühlschrankräumer. Die erste Runde Kuchen gab es mit frischem Blattsalat an der Haussalatsauce, da war der Kuchen direkt aus dem Ofen auf den Tisch gewandert. Er schmeckt aber auch wirklich wunderbar wenn er kalt ist oder dann aufgewärmt. Gerade wie er in euer Sommer- Ferien- Timing passt…. einpacken kann man Kuchen natürlich auch bestens…. und er lässt sich zudem ideal mit den Finger essen.

    Süsskartoffeln Kuchen mit Lauch & Speck

    Zutaten für ein rundes Blech von 26cm Durchmesser:

    © widmatt.ch Süsskartoffelkuchen mit Lauch & Speck

    • 1 Butter-Kuchenteig, ausgewallt (Quarkblätterteig wäre erste Wahl)
    • 1 Stange Lauch
    • 1 Frühlingszwiebel
    • 660 Gramm Süsskartoffeln
    • 180 Gramm Käse, diverse
    • 5 Tranchen Frühstücksspeck
    • 1 TL Chalira Simran (Curry Mischung)
    • 1 TL Salz
    • Pfeffer, schwarz aus der Mühle
    • Muskatnuss, frisch gemahlen
    • 3 Eier
    • 2 dl Rahm
    • 70 Gramm Mascarpone
    • 100 Gramm Ricotta

    Zubereitung:

    © widmatt.ch Süsskartoffelkuchen mit Lauch & SpeckDen Lauch und die Frühlingszwiebel schälen und in feine Ringe schneiden.© widmatt.ch Süsskartoffelkuchen mit Lauch & Speck Den Käse an der Rösti Raffel dazu reiben. © widmatt.ch Süsskartoffelkuchen mit Lauch & SpeckDie Süsskartoffeln schälen und ebenfalls dazu reiben. Den Speck fein schneiden und dazugeben.© widmatt.ch Süsskartoffelkuchen mit Lauch & SpeckNun alle Gewürze dazu und alles sehr gut vermischen. Den Backofen auf Intensivbacken 180 Grad vorheizen und die Feuchtigkeitsreduktion aktivieren. Alternativ mit Ober/Unterhitze 180 Grad backen. Die Eier, Rahm, Ricotta und Mascarpone zur Masse geben und alles gut vermischen. Funktioniert am besten mit zwei Gabeln. Den Kuchenteig in ein rundes Blech geben, ich bevorzuge eines mit Lochboden. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen und die Masse darauf verteilen. © widmatt.ch Süsskartoffelkuchen mit Lauch & SpeckDen Kuchen wärend etwa 45 Minuten backen, der Kuchen sollte goldbraun sein.

    © widmatt.ch Süsskartoffelkuchen mit Lauch & SpeckIch liebe zu salzigen Kuchen (Wähen) Salat und so gab es hier Blattsalat an der widmatt Haussalatsauce.

    Süsskartoffelkuchen mit lauch und speck 7e Guete

    Irene

     

    Hinweis:

    Chalira Gewürzmischungen kommen aus Aarau und sind handverlesen und in den allerschönsten Schraubgläser in schwarz zu kaufen. Ich habe sie vor 3 Jahren entdeckt und mag sie sehr gerne.

  • Alltagsküche,  aus dem Ofen,  Brot & herzhaftes Gebäck,  Eier,  Gemüse,  Hauptgang,  Käse,  Knoblauch,  Kuchen,  Schweiz,  Tarte & Tartelettes,  Vegetarisch

    Käsekuchen mit Tomate und Quark-Blätterteig -> wir retten was zu retten ist

    © widmatt.ch Käsekuchen mit Quarklätterteig Auf gehts, die Rettung Truppe ist wieder in geheimer Mission unterwegs 🙂 Diesmal wird Flammkuchen, Tarte, Kuchen, Fladen und Quiches gerettet. Denn Hand aufs Herz, wer kauft nicht oft den fix fertigen Kuchen- resp. Blätterteig? Ich! Nämlich. Mürbeteig und Pizzateig kommt mir nicht fertig ins Haus, aber so ein hübsche Blätterteig, gerade wenn es die butterige, ausgewallte Variante ist, ist schon was Praktisches. Dabei, nochmals Hand aufs Herz, ist der Teig so was von schnell zusammengeschustert. Ok nicht der Blätterteig, den hab ich bis anhin auch noch nie selber gemacht. Hier kommt aber so ein Zwischending, Quarkblätterteig. Der hat so was von super, super toll geschmeckt. Meine Familie war schockverliebt und aus den bereits verplanten Resten wurde nichts. Kein Krümelchen blieb übrige. Alle 5 haben zugeschlagen und den Käsekuchen auf dem Quark-Blätterteig rübis stübis weggegessen. Alles! Aus dem Resten Teig wollte ich noch hübsche Handpies basteln, auch das wurde nichts, denn der Junior hat bereits Teig genascht. Wollt ihr auch zufriedene Familienmitglieder und Genussmenschen am Tisch? Dann versucht es doch auch einmal. Diesen Teig kann gut schon 1-2 Tage im Voraus zubereitet werden, dann geht es besonders fix.

    wir retten      © widmatt.ch Käsekuchen mit Quarklätterteig

    Käsekuchen auf Quark-Blätterteig oder Quiches au Fromage

    Zutaten für eine 24er Kuchenblech

    • Quark-Blätterteig:
    • 150 Gramm Mehl
    • 1 TL Salz
    • 150 Gramm Butter, aus dem Kühlschrank
    • 150 Gramm Halbfettquark

    Füllung:

    • 400 Gramm Käse (ich: vschiedene Reste genommen, vorwiegend Hartkäse zB Gruyère, scharfer Max, Chili-Kräuterkäse, Parmesan, Alpkäse)
    • 180 Gramm Joghurt nature, ich: griechischen Joghurt
    • 2 Knoblauchzehen
    • 2 Eier
    • 2 EL Maisstärke
    • 4 EL Paniermehl
    • 3 Tomaten
    • Salz
    • Pfeffer, aus der Mühle
    • Muskatnuss, frisch gerieben

    © widmatt.ch Käsekuchen mit Quarklätterteig

    Zubereitung:

    Für den Teig das Mehl mit dem Salz vermischen und die kalte Butter in Stückchen dazugeben. Mit dem K-Hacken oder von Hand zu einer krümeligen Masse verreiben. Das sollte effizient gemacht werden, damit die Butter nicht zu weich wird. Den Quark dazugeben und sofort, ohne lange zu kneten zu einem Teig zusammenfügen. Nun für etwa 30 Minuten, in Frischhaltefolie verpackt in den Kühlschrank geben. Danach herausholen und auf wenig Mehl zu einem Streifen von ca. 20 Zentimeter auswallen. Diesen Streifen von beiden Seiten übereinander schlagen.© widmatt.ch Käsekuchen mit Quarklätterteig

    Den Teig um 90 Grad drehen und nochmals zu einem Streifen von 20 cm auswallen, wiederum beide Seiten übereinander schlagen und nochmals um

    90 Grad drehen. Das Prozedere noch einmal wiederholen und den Teig nochmals in der Frischhaltefolie verpackt mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank geben. © widmatt.ch Käsekuchen mit Quarklätterteig So kann der Teig aber auch gut 1-2 Tage im Voraus vorbereitet werden.

    © widmatt.ch Käsekuchen mit Quarklätterteig

    Für die Füllung den Käse an der Rösti Raffel reiben und mit den beiden Eiern, dem Joghurt, der Maisstärke gut vermischen. Den Knoblauch schälen und feinst würfeln oder dazu pressen. © widmatt.ch Käsekuchen mit Quarklätterteig Die Masse gut würzen, hierbei kommt die Salzmenge je nach Sorte der Käse an. Muskatnuss und Pfeffer ebenso grosszügig dazugeben. Den Backofen auf Ober-Unterhitze bei 200 Grad vorheizen, Nun den Teig aus dem Kühlschrank holen und am besten auf leicht bemehlten Backpapieren auswallen. Das Obere ablösen und den Teig samt dem unteren Papier, in das Kuchenblech geben. Das Paniermehl darauf verteilen und die Käsemasse darauf geben. Die Tomaten in Würfeli schneiden und auf dem Käsekuchen verteilen. © widmatt.ch Käsekuchen mit Quarklätterteig Den Kuchen in den vorgeheizten Ofen geben und gut 40 Minuten backen, bis er schön goldbraun ist. Aus dem Ofen holen. Bei uns gab es Salat dazu, ich liebe die Kombination von Käsekuchen und Salat.

    © widmatt.ch Käsekuchen mit Quarklätterteig e Guete
    Irene

     

    Hinweis: das ist wiederum eine Rettungsaktion der Blogger in geheimer Mission: so findet ihr heute auf folgenden Blogs weitere gerettet Kuchen, Tarte, Flammkuchen und Quiches. Lass euch inspirieren und versucht es doch auch einmal!

    Anna Antonia – Zwiebelkuchen

    auchwas: Quiche Apfel-Handkäse-Zwiebel

    Aus meinem Kochtopf – Fränkischer Zwiebelkuchen mit Speck (Quark-Öl-Teig)

    Cuisine Violette – Flammkuchen mit Pfifferlingen

    Das Mädel vom Land

    Feinschmeckerle – Flammkuchen ohne Hefe mit Ziegenkäse und Birne

    Fliederbaum

    German Abendbrot – Pizza Basisrezept und ein Tipp für Pizza in Rom

    giftigeblonde – Flammkuchen mit geräuchertem Meersalz und Tarte mit Ziegenkäse

    Jankes*Soulfood – Rotkohl-Quiche

    Katha kocht! – Süßer Flammkuchen mit Apfel und Zimt

    kebo homing – Flammkuchen mit Champignons, Gorgonzola und noch viel mehr..

    Küchenliebelei – Klassischer Zwiebelkuchen

    lecker macht launeMini-Quiches mit Hokkaido

    lieberlecker – Käseküchlein

    magentratzerl – Schwäbischer Salzkuchen mit Tomaten und Basilikum

    Obers trifft Sahne – Pizza mit Kürbis+Schafskäse und Flammkuchen mit Camembert+Trauben
    our food creations – Kräuter– Käse quiches

    Paprika meets Kardamom – Schnelle, einfache Flammkuchen

    Prostmahlzeit – Flammkuchen mit Steinpilzen und Schinken

    Rike von Genial Lecker Flammkuchen mit Spinat

    Rohstoffverarbeitender Betrieb – Tarte a l’orange

    Sweet Pie – Zwiebelkuchen

    thecookingknitter – Rettungsaktion für eine Quiche mit Ziegenfrischkäse

    widmatt- aus meiner Schweizer Küche – Käsekuchen auf Quarkblätterteig

    1x umrühren bitte aka kochtopf – Herbst-Fladä

    © widmatt.ch Käsekuchen mit Quarklätterteig

     

     

  • aus dem Ofen,  Dessert,  Früchte,  Herbst,  Tarte & Tartelettes,  Znüni/Zvieri

    Quitten Galette mit Pistazien

    © widmatt.ch Quitten Galette mit Pistazien      © widmatt.ch Quitten Galette mit Pistazien Wenn liebe Freunde frisch geerntete Quitten frei Haus liefern und der betörende Duft die widmatt erfüllt, sprudeln die Ideen 🙂 So gab es kürzlich diese feine, herrliche Quitten Galette mit Pistazien. Ich habe mir aus unseren Ferientagen in der Toscana Pistazienmehl mit nach Hause gebracht. Davon habe ich auf den ausgewallten Teig gegeben und auch etwas gehackte Pistazien.

    © widmatt.ch Quitten Galette mit Pistazien Das schmeckt einerseits toll, sieht in Kombination mit der Quitte toll aus und vorallem aber auch wird der Teig darunter weniger weich. Die Cranberries geben eine herrliche Süsse zu den doch etwas säuerlichen Quitten und sind zudem ein toller Farbtupfer. Eine bunte, wohlschmeckende Herbstgalette, back sie euch zum Zvieri oder als Dessert. Tipp: noch warm mit etwas Vanilleglacé ein Traum.

    © widmatt.ch Quitten Galette mit Pistazien

    Quitten Galette mit Pistazien

    Zutaten:

    Für den Teig:

    • 150 Gramm Mehl
    • 25 Gramm Chnöpflimehl
    • 25 Gramm Semolino (gemahlener Hartweizengriess)
    • 1 Prise Kardamom
    • 1 Prise Salz
    • 1 EL Rohrzucker, grob
    • 100 Gramm Butter, kalt in Würfeln
    • 5 EL Wasser, kalt

    Füllung:

    • 3 Quitten (waren ca.930 Gramm ungeschält gewogen)
    • 2 EL Butter
    • 2-3 EL Apfelsaft
    • 2 EL Cranberries
    • 2-3 EL Rohrzucker
    • 1/4 TL Kardamom

    zum Fertigstellen:

    • 2 EL Pistazien Mehl
    • 12 Gramm gehackte Pistazien
    • 2 EL Rohrzucker
    • 12 Gramm Pistazien
    • © widmatt.ch Quitten Galette mit Pistazien

    Zubereitung:

    Für den Teig die trockenen Zutaten vermischen und mit dem KHacken in der Küchenmaschine die kalte Butter einarbeiten bis die Masse krümelig ist. Das Wasser zugeben und zu einem Teig zusammen fügen. Nicht kneten. In Klarsichtfolie eingepackt für eine Stunde in den Kühlschrank geben.

    © widmatt.ch Quitten Galette mit Pistazien

    Für die Füllung bei den Quitten mit einem Haushaltpapier den Flaum abreiben.

    © widmatt.ch Quitten Galette mit Pistazien Die Früchte vierteln und das Kerngehäuse rausschneiden. Die Schale wegschneiden und das Fruchtfleisch mit dem Gemüsehobel in feine Scheiben schneiden. In einer Pfanne die Butter erhitzen und die Quittenscheiben darin etwa 3 Minuten andünsten. Den Rohrzucker, den Apfelsaft, Kardamom und die Cranberries dazugeben und kurz erhitzen. Zugedeckt von der Herdplatte ziehen und erkalten lassen.

    © widmatt.ch Quitten Galette mit Pistazien Bei längerem köcheln zerfallen die Quitten sonst sehr schnell zu Mus. Den Ofen auf Ober- Unterhitze bei 200 Grad vorheizen.

    © widmatt.ch Quitten Galette mit Pistazien Nun den Teig aus dem Kühlschrank holen und auf so wenig Mehl wie nötig rund auswallen, ich mache das gerne dirket auf dem Backpapier. So braucht es auch weniger Mehl. Es muss nichts her exakt sein, eine Galette lebt von dem Aussehen nach Handgemacht. Den Teig auf ein Blech mit ausgelegtem Backpapier legen.

    © widmatt.ch Quitten Galette mit Pistazien In der Mitte des Teiges nun das Pistazienmehl und ca. 12 Gramm gehackte Pistazien geben. Darauf die ausgekühlten Quitten legen. Auf die Quittenfüllung etwa 2 Esslöffel Rohrzucker streuen und die restlichen 12 Gramm gehackte Pistazien streuen.

    © widmatt.ch Quitten Galette mit Pistazien Den Teig zur Mitte legen, so dass in der Mitte aber ein Loch frei bleibt. Im vorgeheizten Ofen 200 etwa 35-40 Minuten backen.

    © widmatt.ch Quitten Galette mit Pistazien Aus dem Ofen holen und auf einem Auskühlgitter erkalten lassen.

    © widmatt.ch Quitten Galette mit Pistazien e Guete
    Irene

    © widmatt.ch Quitten Galette mit Pistazien

    Hinweis:

    Chnöpflimehl und Semolino ergeben der Galette einen festeren, knusperigen Biss. Kann beides durch gemahlenen Hartweizengriess oder Weissmehl ersetzt werden. Die Galette schmeckt toll wenn sie noch leicht warm ist mit einer Kugel Vanilleglacé, aber auch ausgekühlt und am nächsten Tag.

    © widmatt.ch Quitten Galette mit Pistazien

  • Apéro,  aus dem Ofen,  Brot & herzhaftes Gebäck,  Fingerfood,  Gemüse,  Hauptgang,  Hefeteig,  Herbst,  Kuchen,  Tarte & Tartelettes,  Vegetarisch

    Zwiebel Tarte mit Cranberry

    © widmatt.ch Zwiebeltarte mit Cranberry© widmatt.ch Zwiebeltarte mit CranberryZwiebelkuchen ist einer der typischen Herbstkuchen. Der Lieblingsmann und unsere grosse mögen ihn sehr, die beiden kleineren verzichten noch immer. Dieses Mal habe ich eine Variante aus dem herrlichen Buch, herzhafte Herbstküche nachgebacken.

    © widmatt.ch Zwiebeltarte mit CranberryIch mag in Zwiebelkuchen etwas Süsse und finde gerade Cranberries sehr passend, zudem geben sie noch etwas Farbe in die Tarte. Dazu gab es Nüsslisalat mit Ei (Feldsalat) und von der wärmenden Pilzsuppe die ich euch bereits verbloggt habe. Diese Tarte passt auch bestens als Apéro und vorallem zu einem feinen Glas Suser.

    © widmatt.ch Zwiebeltarte mit CranberryZwiebel Tarte mit Cranberry

    Zutaten für 4 Tarte von 13 cm Durchmesser:

    • 10 Gramm Hefe
    • 100 Gramm Dinkelmehl, hell
    • 140 Gramm Weissmehl
    • 3/4 TL Salz
    • 1.2 dl Wasser
    • 2 EL Olivenöl

    Füllung:

    • 2 Knoblauchzehen
    • 300 Gramm Zwiebeln
    • 75 ml Rahm
    • 3 Eier
    • Pfeffer, aus der Mühle
    • Muskatnuss
    • Salz
    • 30 Gramm Cranberries
    • Olivenöl

    © widmatt.ch Zwiebeltarte mit Cranberry

    Zubereitung:

    Für den Hefeteig die beiden Mehlsorten mit dem Salz vermischen und die Hefe im handwarmen Wasser auflösen. Mit dem Öl zu dem Mehl geben und mit der Küchenmaschine zu einem elastischen Teig verkneten. Ich liess ihn 8 Minuten in der Cooking Chef kneten. Zugedeckt ums doppelte gehen lassen.

    © widmatt.ch Zwiebeltarte mit CranberryIn der zwischen Zeit die Füllung zubereiten. Dafür die Zwiebeln schälen und am Gemüsehobel in feine Scheiben schneiden. Den Knoblauch ebenfalls schälen und feinst würfeln. In einer Pfanne etwa 2 EL Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln und Knoblauch während etwa 5 Minuten unter Rühren dünsten. Die Cranberries dazugeben und das Gemüse auskühlen lassen.

    Den Backofen auf Ober-Unterhitze 190 Grad vorheizen.

    © widmatt.ch Zwiebeltarte mit CranberryIn einer Schüssel die Eier verquirlen. Den Rahm dazugeben und mit Salz, Pfeffer aus der Mühle und frisch geriebener Muskatnuss gut würzen.

    © widmatt.ch Zwiebeltarte mit CranberryDen Teig in 4 Portionen teilen und 4 Tartelettes- Formen ausbuttern und mit dem Teig auskleiden. © widmatt.ch Zwiebeltarte mit CranberryDie Zwiebeln Mischung auf die Tartelettes verteilen und die Ei Mischung darüber giessen. Im vorgeheizten Ofen während etwa 35 Minuten backen. Ich habe sie nach der Hälfte der Zeit mit Alufolie abgedeckt.

    © widmatt.ch Zwiebeltarte mit Cranberrye Guete
    Irene

    © widmatt.ch Zwiebeltarte mit Cranberry

    Hinweis:

    Die Zwiebeltarte schmecken am nächsten Tag auch noch bestens, entweder im heissen Ofen etwa 3-5 Minuten aufbacken oder raumtemperiert geniessen. Ich habe 4 13 cm Tartelettes undein kleineres von ca. 9 cm hergestellt aus den Zutaten. Die Füllung war so aber etwas knapp.

    Quelle: Herzhafte Herbstküche

    © widmatt.ch Zwiebeltarte mit Cranberry