Heidelbeer- Gugelhopf mit Vanille

widmatt.ch Heidelbeer-Gugelhopf mit Vanille

Diesen Gugelhopf habe ich am Karfreitag mit an eine Einladung gebracht. Wir haben da traditionell eine Osterneinladung und bringen oft ein Dessert mit. Unsere Chlini wälzt fürs Leben gerne Back- und Kochbücher, vor allem jene mit Süssem drin. Gestohlen hat sie es nicht, definitiv. Sie hat sich für diesen Gugelhopf entschieden. Da aber keine Heidelbeersaison war und auch jetzt noch nicht ist, mussten wir erst im Tiefkühler nachsehen und fanden noch reichlich Beeren vom letzten Jahr.

widmatt.ch Heidelbeer-Gugelhopf mit VanilleSicher noch besser schmecken würde der Gugelhopf mit wildwachsenden Heidelbeeren, die sind durch und durch blau und aromatisch. Wir pflücken sie in der Region bei einem Bauern auf dem Feld, das sind Kulturheidelbeeren und unter der Schale hell.

Der Gugelhopf ist super gut angekommen, er ist schön saftig und fruchtig. Die Chlini hat kein Stück gegessen, nicht einmal probiert. Ihr hat der Kuchen einfach gefallen, mögen täte sie sowas ja nicht…..

 

Zutaten:

Crème

  • 3 dl Milch
  • 1 Vanille Stängel
  • 3 EL Zucker
  • 2 EL Maizena
  • 1 Ei

Gugelhopf

  • 150 Gramm Butter, zimmerwarm
  • 150 Gramm Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 200 Gramm Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 400 Gramm Heidelbeeren aus dem Tiefkühler

Glasur

  • 80 Gramm Heidelbeeren aus dem Tiefkühler
  • ca. 200-250 Gramm Puderzucker
  • kandierte Rosenblätter
  • kandierte Veilchenblätter

widmatt.ch Heidelbeer-Gugelhopf mit Vanille

Zubereitung:

Zuerst wird die Vanillecrème hergestellt. widmatt.ch Heidelbeer-Gugelhopf mit VanilleDafür die Vanilleschote auskratzen und den Samen mit allen Zutaten in eine Pfanne geben und mit dem Schwingbesen gut vermischen. widmatt.ch Heidelbeer-Gugelhopf mit Vanille

Unter ständigem rühren zum kochen bringen. Sobald die Masse bindet von der Herdplatte ziehen und etwa 2 Minuten weiterrühren. widmatt.ch Heidelbeer-Gugelhopf mit Vanille

 

 

 

Nun die Crème durch ein Sieb in eine Schüssel giessen und eine Frischhaltefolie direkt auf die Crèmeoberfläche geben und auskühlen lassen. Das verhindert die Hautbildung auf der Oberfläche.

 

Eine Gugelhopf Form mit Butter ausstreichen und mit Mehl bestäuben. Zur Seite stellen. Den Backofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Für den Gugelhopf die Butter mit dem Zucker und dem Salz gut vermischen. Nun ein Ei nach dem anderen darunter rühren, weiterrühren, bis die Masse hell und luftig ist. Ich mache das jeweils mit der Küchenmaschine. Während dessen das Mehl mit dem Backpulver vermischen und die tiefgefrorenen Heidelbeeren dazu geben und nochmals gut vermischen. Die Heidelbeeren für die Glasur auch jetzt aus Tiefkühler nehmen und auftauen lassen. widmatt.ch Heidelbeer-Gugelhopf mit Vanille

 

Das Mehl-Heidelbeergemisch zu der Ei- Buttermasse geben und gut vermischen. Das geht am besten von Hand mit einem Teigschaber.

 

widmatt.ch Heidelbeer-Gugelhopf mit VanilleDie Hälfte dieses Teiges in die Gugelhopf Form geben. In der Mitte eine Rinne mit einem nassen Löffelrücken ziehen. Hier kommt die Vanillecrème rein, diese vorsichtig in die Rinne einfüllen. Den restlichen Teig darauf verteilen.
Den Gugelhopf im vorgeheizten Ofen während etwa 65 Minuten backen. Den Gugelhopf herausnehmen und 10 Minuten in der Forma auskühlen lassen. Nun auf ein Gitter stürzen und ganz auskühlen lassen. Da der Gugelhopf mit der Vanillecrème gefüllt ist sackt er leicht zusammen.

widmatt.ch Heidelbeer-Gugelhopf mit VanilleFür die Glasur die Heidelbeeren pürieren und durch ein Sieb streichen, was etwa 4 Esslöffel ergibt. Da nach und nach Puderzucker dazu geben bis eine dickflüssige Glasur entsteht. Diese über den ausgekühlten Gugelhopf geben und mit den kandierten Blüten dekorieren und trocknen lassen.

widmatt.ch Heidelbeer-Gugelhopf mit Vanille
E Guete
Irene

widmatt.ch Heidelbeer-Gugelhopf mit Vanille

 

 

 

 

Quelle: Kuchenduft liegt in der Luft > Rezension

Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu „Heidelbeer- Gugelhopf mit Vanille

  1. Hä! Interessant mit der Crèmefüllung inside. Bleibt das dann auch nach dem Backen innen noch crèmig? Oder wirds aufgesogen/durchmischt, resp. verschwindet die Vanillecrème?
    LG, Gaby

    • Liebe Gaby
      Es bleibt nicht cremig wird aufgesogen aber da durch in der Mitte schön feucht 🙂
      Liebs Grüessli
      Irene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.