Rondini & Spitzpeperoni, gefüllt mit Quark

© widmatt.ch Rondini mit Quark gefüllt Der Herbst zieht langsam ein, nebst den kühleren Temperaturen auch im Angebot für die Küche deutlich sichtbar. Nebst den Tomaten und Zucchetti sind nun auch Rondinis, Patisson und Kürbisse zu haben. Ich mag diese späten Sommertage, mit dem bunten, vielseitigen Gemüseangebot und Temperaturmässig liebe ich sie sehr. Rondini gibt es sicher einmal in meinem Bio Gemüse Abo und meistens fülle ich die vorgedämpften Rondinis. Ob Hackfleischfüllung oder mit Reis, uns schmecken sie so und danach überbacken am besten. Dieses Mal habe ich den kugeligen Kürbis, der farblich den Zucchetti ähnlich sieht mit einer Quarkmasse gefüllt. Ich hatte 3 Rondinis zur Verfügung, das wäre für uns 5 zu wenig gewesen und so habe ich noch 2 mittelgrosse Spitzpaprikas ebenso gefüllt und ein paar Tomaten dazu gegeben. Zusammen mit Ebly und Salat ein herrliches, Spätsommer Essen.© widmatt.ch Rondini mit Quark gefüllt

gefüllte Rondini & Spitzpaprika mit Quark

Zutaten:

  • 3 Rondini
  • 2 Spitzpaprika
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 50 Gramm Frischkäse, nature
  • 80 Gramm Quark, 3/4 Fett
  • 65 Gramm Schinken
  • 1 Ei
  • 120 Gramm Ebly, gekocht
  • 100 Gramm Gruyère
  • 3 Tomaten
  • 6 TL Paniermehl
  • Salz
  • Rohrzucker
  • Pfeffer aus der Mühle

 

Zubereitung:

Bei den Rondinis den Deckel abschneiden und das weiche Innere aushöhlen. © widmatt.ch Rondini mit Quark gefüllt Die Paprika halbieren und die Kerne entfernen. Die Rondinis erst 15 Minuten bei 100 Grad im Dampf garen, die Peperoni dazugeben und weitere 5 Minuten garen. Auskühlen lassen.

© widmatt.ch Rondini mit Quark gefüllt Für die Füllung die Frühlingszwiebel fein schneiden und mit dem Frischkäse, dem Quark, dem geschnittenen Schinken und dem Ei sowie dem gekochten Ebly vermischen. Gut mit Salz und Pfeffer würzen. © widmatt.ch Rondini mit Quark gefüllt © widmatt.ch Rondini mit Quark gefüllt Die Füllung auf das Gemüse verteilen und in eine Gratinform geben. Den Käse in Scheiben schneiden und auf die Rondinis je eine Scheibe legen und den Deckel aufsetzen, 2 Scheiben auf die Peperoni verteilen. Die Tomaten halbieren und um die Rondinis stellen, die Tomaten salzen und je eine Prise Rohrzucker darauf geben.© widmatt.ch Rondini mit Quark gefüllt Jeweils einen halben Teelöffel Paniermehl auf die Schnittfläche geben und den restlichen Käse auf die Tomaten verteilen. Das Gemüse während 20 Minuten bei 200 Grad im Ofen gratinieren. Dazu gab es bei uns Ebly und Kopfsalat.

© widmatt.ch Rondini mit Quark gefüllt e Guete
Irene

 

Tipp:

Der Schinken kann sehr gut weggelassen werden, dann ist das Gericht vegetarisch.

 

Bezugsquellen:

Rondini & Spitzpaprika: Bio Bouquet Gemüse im Abo

Rührschüssel Mynthe: Butik.ch (zur Verfgung gestellt)

 

 

 

Pouletgeschnetzeltes an Dörtomaten- Balsamico Sauce

© widmatt.ch Poulet an Dörrtomaten Balsamico Sauce   Pouletfleisch gibt es hier oft, einerseits mögen das bei uns alle und zum anderen kaufe ich es direkt ab Hof, so dass ich immer welche im Vorrat habe. Als ich im Newsletter dieses Geschnetzelte sah, das im Original mit Kalbfleisch zubereitet wurde sah, musste es sofort nachgekocht werden. Tomaten in Öl eingelegt hatte ich noch Resten im Kühlschrank und von daher war es geradezu ideal. Uns hat dieses Fleischgericht sehr gut geschmeckt und darf es so durchaus wieder geben. Reis oder feine Pasta passt sicher wunderbar dazu, wurde auch so empfohlen. Hier wollten die Kinder aber Kartoffelgratin, was ebenso gut dazu gepasst hat.

© widmatt.ch Poulet an Dörrtomaten Balsamico Sauce

 Pouletgeschnetzeltes an Dörrtomaten- Balsamico Sauce

Zutaten:

  • 1 EL Bratbutter
  • 300 Gramm Pouletfleisch, geschnetzelt
  • 0.5 dl Balsamico Essig
  • 0.5 dl Portweinrot
  • 1 dl Gemüsebouillon
  • 1 Teelöffel Tomatenpüree
  • 50 Gramm Dörrtomaten, in Öl eingelegt
  • 1 dl Rahm
  • 0.5 Bund Basilikum
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

© widmatt.ch Poulet an Dörrtomaten Balsamico Sauce Zubereitung:

Den Backofen auf 80 Grad vorheizen und eine Platte mitwärmen. In einer Bratpfanne die Bratbutter erhitzen. Das Pouletfleisch mit Salz und Pfeffer würzen und kurz stark anbraten, aus der Pfanne heben und auf die Platte geben. In den Ofen schieben und hier nachgaren lassen. Inzwischen den Bratensatz mit dem Essig und dem Portwein auflösen und gut zur Hälfte einkochen lassen. Durch ein feines Sieb in eine kleine Pfanne umgiessen. Die Bouillon beifügen und das Tomatenpüree unterrühren. Alles wiederum zur Hälfte einkochen lassen. Die Dörrtomaten in feine Streifen schneiden. Mit dem Rahm zur eingekochten Sauce geben und noch so lange kochen lassen, bis sie leicht bindet.

Jetzt das Basilikum in feine Streifen schneiden und zum Schluss mit dem Fleisch in die Sauce geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Auf die vorgewärmte Platte, wo das Fleisch im Ofen nachgarte geben und servieren.

© widmatt.ch Poulet an Dörrtomaten Balsamico Sauce e Guete
Irene

 

Als Beilage passt Reis, feine Teigwaren. Bei uns gab es nach Kinderwunsch Kartoffelgratin dazu, hat auch gut gepasst.

Quelle: Kochen