Schokoladen Cookies mit Bretzeli & Schildkröten

widmatt.ch Schokoladen Cookies mit Salzgebäck Nein, nicht das ihr denkt hier in der widmatt werden Schildkröten zu cookies verbacken. Wir essen hier keine richtigen Schildkröten. Jedoch gibt es bei uns Salzgebäck in Form von Schildkröten, anstelle den bekannten Fischen, und die finden die Widmattkinder fein. Da ich davon einen Resten hatte und auch ein paar übrige Salzbretzeli kam das Rezept meiner Cookie Queen Sandra gerade richtig. Anfangs September hat sie es veröffentlicht und ich habe es umgehend nachgebacken. widmatt.ch Schokoladen Cookies mit Bretzeli & SchildkrötenSeither habe ich es schon 4 mal wieder gebacken. Ich konnte mir das nie so richtig vorstellen das Salzgebäck in Schokolade und Chrömli, heute find ich das nicht mehr so abwegig bin aber nicht weiter gekommen mit dem probieren als diese Cookies. Wie immer ein tolles Dazu zu Glacé oder einer Crème, als Mitbringsel oder Geschenk aus der Küche. Diese Cookies schmecken auch herrlich zu einem Kaffee oder Tee. Dabei sind sie wirklich schnell zubereitet und erst noch Resten aufgebraucht. Salzgebäck hat es bei uns oft noch so eine Handvoll oder zwei übrig gehabt, so reiche ich das Rezepte gerne zum Dauerevent von Susannes *Schatzsuche im Vorratsschrank*.

Schatzsuche im Vorratsschrank – Dauerevent

widmatt.ch Schokoladen Cookies mit Bretzeli & Schildkröten

Schokoladen Cookies mit Bretzeli & Schildkröten

Zutaten:

 

  • 120 Gramm  Butter
  • 110 Gramm Rohrzucker, gemahlen
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 1 Ei
  • 160 Gramm Mehl
  • 1 Prise Salz
  • ½ TL Natron
  • 110 Gramm dunkle Schokolade
  • 20 Gramm Bretzeli
  • 40 Gramm Schildkröten

widmatt.ch Schokoladen Cookies mit Bretzeli & SchildkrötenZubereitung:
Den Backofen auf 175 Grad Ober-Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier vorbereiten. Die Butter und den Zuckersorten in einer Schüssel verrühren, das Ei und den Vanille-Extrakt unterrühren. Nun das Mehl mit dem Natron vermischen und zusammen mit dem Salz dazugeben und alles gut vermischen. Die Schokoladen klein hacken. widmatt.ch Schokoladen Cookies mit Bretzeli & SchildkrötenDas Salzgebäck etwas zerdrücken und mit der Schokolade darunter rühren. Nun mit dem Glacéportionierer Kugeln auf die Backbleche verteilen. Die Kugeln nicht zu nahe aneinander geben, weil sich die Cookies beim Backen auseinander gehen. Die Cookies vor dem backen, mit der Hand oder einem Glasboden etwas flach drücken. Die Bleche nacheinander für etwa 8-10 Minuten in der Mitte des vorgeheizten Ofens backen. Die Cookies sollten etwas einen braunen Rand haben. widmatt.ch Schokoladen Cookies mit Bretzeli & SchildkrötenAus dem Ofen nehmen, etwa 5 Minuten auf dem Blech abkühlen lassen und danach auf einem Gitter komplett auskühlen lassen.

widmatt.ch Schokoladen Cookies mit Bretzeli & Schildkrötene Guete
Irene

 

Quelle: From-Snuggs-Kitchen

widmatt.ch Schokoladen Cookies mit Bretzeli & Schildkröten

Print Friendly

Japonais, die kleine Köstlichkeit & Eiweissverwerter

widmatt.ch Japonais Diese herrlichen, kleinen Japonais passen perfekt zum Kaffee oder Tee und lassen sich hübsch verpackt auch bestens verschenken. Zudem ist es ein optimaler Eiweiss Verwerter. Wer mag kann die Haselnüsse auch durch andere gemahlene Nüsse ersetzten. widmatt.ch Japonais Anstelle Macadamia Crème kann genauso gut Mandelmus verwendet werden, ich hatte ein Glas Macadamia Crème im Vorratsschrank das aufgebraucht werden muss. So eignet sich dieses Rezept bestens für den Dauerevent von Susanne von Magentratzerl *Schatzsuche im Vorratsschrank*. Schatzsuche im Vorratsschrank - DauereventDiese Japonais waren auch beim widmatt kitchen club Menü der letzte Gruss aus meiner Küche zum Kaffee.

widmatt.ch Japonais

Zutaten:

  • 225 Gramm gemahlene Haselnüsse
  • 3 Eiweiss
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz
  • 200 Gramm Zucker
  • 100 Gramm dunkle Schokolade 68%
  • 3 EL Macadamia Crème
  • 3 EL Puderzucker

 

Zubereitung:

Die Eiweisse mit dem Salz sehr steif schlagen, so dass ein Schnitt mit einem Küchenmesser bleibt. Den Teelöffel Zitronensaft unterrühren. Nun den Zucker während dem weiterrühren langsam dazugeben. Die Masse nochmals weiter schlagen bis der Eischnee schön glänzt. Die gemahlenen Haselnüsse mit vorsichtig darunterheben. Den Ofen auf Heissluft 160 Grad vorheizten. widmatt.ch Japonais Die Masse in einen Spritzbeutel geben und auf mit Backpapier belegten Bleche Häufchen von etwa 1 cm Durchmesser spritzen. Die Japonais während 15 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen. Für die Füllung die Schokolade schmelzen. widmatt.ch Japonais Die Macadamia Crème und den Puderzucker in die geschmolzene Schokolade rühren. Die Füllung etwas anziehen lassen, so dass sie nicht mehr zu flüssig ist. Mit einem Löffelchen etwas Füllung auf ein Japonais geben und mit einem zweiten verschliessen. Sobald die Füllung ganz trocken ist, können die Japonais in einer Blechdose aufbewahrt werden.

widmatt.ch Japonais e Guete
Irene
Print Friendly

Vulkan Chrömli, Guetzli mit Confi oder Plätzchen mit Marmelade

widmatt.ch Vulkane Jawohl, diese Vulkane sind schon lange alle gegessen und es dauerte wieder viel zu lange bis ich dieses Rezept verblogge. Aber es wäre zu Schade es ganz sein zu lassen. Den erstens ist es ein absolut kindertaugliches Rezept, in der Herstellung und auch zum Essen mögen es die Kurzen. Versprochen!

widmatt.ch Vulkane Wir feierten diesen Sommer das allerallererste Widmatt Sommerfest, irgendwann muss man ja Anfangen oder? Alle 5 Widmatt Bewohner (die Katze übergingen wir dabei ;) ) durften die Gästeliste ergänzen, nach Lust und Laune. So ergab sich ein bunter, grosser Mix an uns wichtigen und lieben Menschen die wir hier zum Sommerfest begrüssen durften. Zu einer Einladung kommt man gerne mit einem Geschenk, wir ja auch, damit wir nicht in Blumen und Schokolade veranken, wobei wir das sehr! mögen, konnte sich, wer wollte, am kunterbunten Buffet beteiligen. Ob süss, salzig, flüssig, kalt oder warm, egal. Ich wollte vorgängig auch nicht wissen wer was brachte. Das Ergebnis war ein herrliches, buntes, riesengrosses Buffet. So wie unsere Liebsten um uns. Perfekt. Die Widmattbewohner beteiligten sich ebenfalls am Buffet, jeder steuerte was dazu bei. Der Junior wollte backen. Spitzbuben. Dafür reichte die Zeit aber nicht wirklich und er hätte dabei auch da auch nicht alles alleine machen können. Der Kompromiss war gefüllte Mailänderli. Kugeln formen, mit dem Finger ein Loch rein drücken, mit Confi füllen und backen. Das verlief, mit Hilfe seiner Schwester auch super. Ab in den Ofen und da blubberte dann die Confi, teilweise über das Chrömli runter. Der Junior fand das sehe aus wie Vulkane und so war sein Beitrag eben diese süssen Vulkane.

 

Zutaten:

 

Zubereitung:

Den Mailänderli Teig herstellen und in Frischhaltefolie eingepackt mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank geben. Herausnehmen und Baumnussgrosse Kugeln daraus rollen. widmatt.ch Vulkane widmatt.ch Vulkane widmatt.ch Vulkane Wir haben dafür Rondellen ausgestocken und diese halbiert, so waren die Kugeln in etwa gleich gross. widmatt.ch Vulkane widmatt.ch Vulkane widmatt.ch Vulkane Diese auf ein mit Back Papier belegtes Blech legen und mit dem Finger ein Loch in die Mitte drücken.

widmatt.ch Vulkane widmatt.ch Vulkane widmatt.ch Vulkane Da rein kommt etwas Konfitüre, bei uns war das ein knapper Espresso Löffel voll. Die Chrömli im vorgeheizten Ofen, bei 200 Grad 8-10 Minuten backen. aus dem Ofen holen und auf einem Gitter auskühlen lassen. In einer Blechdose sicher 10 Tage haltbar. Je nach Menge der verarbeiteten Confi, empfiehlt es sich etwas Alufolie zwischen die Lagen an Chrömli zu geben.

widmatt.ch Vulkane e Guete
Irene
Print Friendly