• Beilagen,  Früchte,  Gemüse,  Salat,  Sauce,  Vegetarisch,  Vorspeise

    Chicorée- Grapefruit- Salat mit Avocado

    © widmatt.ch Chicorée- Grapefruit Avocado SalatGrapefruit wird hier geliebt, vorallem jene mit dem rosa Fruchtfleisch. Unsere Grosse und der Junior essen sie am liebsten Filetiert. Ich mag sie ebenfalls so oder halbiert und ausgelöffelt. Deshalb gibt es hier auch hin und wieder Gerichte mit Grapefruits, wie zum Beispiele diese Fischröllchen. Als ich den Salat mit Avocado und Grapefruits sah, musste auch der bei uns auf den Tisch. Den Chicorée dazu fanden die Kinder nicht wirklich fein, sie haben sich an die Grapefruits und Avocado gehalten, diese beiden sind aber eine tolle Kombination. Der Lieblingsmann und ich fanden den bitteren Chicorée dafür passend, würde aber eher familientauglicher das nächste Mal auf einen anderen Salat ausweichen.

    Chicorée- Grapefruit Salat mit Avocado

    Zutaten:

    • 2 Grapefruits, rosa
    • 2 Chicorée
    • 1 Avocado
    • 3 EL Hollunderblüten- Essig (Ersatzweise weisser Balsamico)
    • 1 TL Honig
    • 1 EL Senf, grobkörnig
    • 4 EL Rapsöl
    • Pfeffer aus der Mühle
    • Salz

     

    Zubereitung:

    © widmatt.ch Chicorée- Grapefruit Avocado SalatDie Grapefruits filetieren. Dafür den Deckel und den Boden der beiden Grapefruits abschneiden und auf ein Schneidebrett stellen. Die Schale samt weisser Haut vom Fruchtfleisch schneiden. Die Schnitze zwischen den Trennhäutchen herausschneiden. Das am besten über einer Schüssel um den Saft aufzufangen. Am Schluss habe ich die Schalenteile wo es noch Fruchtfleisch darin hatte ebenfalls ausgedrückt. Von diesem Saft 3 Esslöffel für die Sauce wegstellen, den Rest als gleich geniessen. Die Chicorée Zapfen halbieren und während etwa 5 Minuten in warmes Wasser einlegen, so ist der Salat weniger bitter. Wer das gerne mag kann den Chicorée natürlich auch nur waschen. Währenddessen zu dem Grapefruitsaft den Honig und den Essig einrühren und mit etwas Pfeffer und Salz würzen. Das Öl kräftig darunter schlagen, so dass eine sämige Sauce entsteht. Den Chicorée aus dem Wasserbad nehmen.

    © widmatt.ch Chicorée- Grapefruit Avocado SalatDen Strunk rausschneiden und die Zäpfen der Länge nach in feine Streifen schneiden. Beides auf einer Platte anrichten. Kurz vor dem Servieren die Avocado halbieren, den Stein entfernen und mit einem Löffel das Fruchtfleisch aus der Schale lösen. Die Avocado in feine Streifen schneiden und auf dem Chicorée, Grapefruitsalat anrichten. Die Sauce darüber geben und sofort servieren.

    © widmatt.ch Chicorée- Grapefruit Avocado Salate Guete
    Irene

     

    Quelle: Kochen

  • Alltagsküche,  Blog Event,  Familienrezept,  Herbst,  Kinder,  Salat,  Sauce,  Schweiz,  Vegetarisch,  Widmatt- Kids,  Winter

    Salatsauce mit Rapsöl, widmatt Kind in der Küche

    widmatt.ch Salatsauce mit Rapsöl Kurz nach den Ferien und hier geht es nun Schlag auf Schlag. Nichts mit langsam beginnen, sondern gleich von Null auf Hundert. War ja auch nur eine gute Woche Italien pur, da kommt man nicht ganz aus der Übung und der Einstieg fällt nicht gar so schwer. Grund dazu sind aber auch all die Blog Events. Nicht das ich nun an allen und jedem mitmache werde, aber wenn sie so interessant sind bin ich gerne mit dabei. Damit ich nicht ganz alleine in der Küche am Werkeln, ausprobieren und umsetzten bin, habe ich Tatkräftige Unterstützung. widmatt.ch Salatsauce mit Rapsöl Hier war es die Grosse die zurzeit das Salatsaucen Ressort übernommen hat. Akribisch wird notiert was rein kommt, zig Mal probiert und neu abgeschmeckt. Festgestellt, dass Muskat nicht so sehr dominiert, während Pfeffer dann rasch rauszuschmecken ist.

    widmatt.ch Salatsauce mit Rapsöl Grundstein in der Widmatt Salatsauce, ob nun die des Hausherrn, der grossen Tochter oder von mir ist in den allermeisten Fällen Rapsöl. Kaltgepresstes Schweizer Rapsöl. Ich mag den Geschmack, die neutrale Vielseitigkeit und auch die Farbe ist sonnengelb und somit einfach schön. Seit ich Mami geworden bin, also vor mehr als zehn Jahren ist das Schweizer Rapsöl das Standartöl Nummer 1. Für die kleinen Widmattknöpfe war das Olivenöl geschmacklich zu dominant und so gab es jeweils einen Schluck Rapsöl in die Kinderbreie. Die Kinder sind gewachsen, Breie essen sie schon ewig nicht mehr aber das Rapsöl ist geblieben.

    So stand der Blogevent von Peggy schon lange auf dem Programm, dazugekommen bin ich jetzt kurz vor Schluss. Egal, es reicht und die Salatsauce der Grossen ist soweit das sie präsentiert resp. verbloggt werden kann. Nach den sommerlichen Salaten wechseln wir langsam aber sicher zu den Wintersorten wie Endivien und Zuckerhut. Ich mag beide Sorten sehr gerne und kaufe oft beim Bauern je ein Stück und vermische sie zusammen. Damit sie nicht zu bitter sind, wasche ich sie in leicht warmem Wasser.

    widmatt.ch Salatsauce mit Rapsöl

    Zutaten für eine grosse Salatschüssel:

    • 1 Endiviensalat
    • 6 EL Schweizer Rapsöl
    • 2 EL Kräuteressig
    • 1 EL Crema di Balsamico
    • 2 TL Mayonnaise
    • 1 TL Senf
    • 2 TL Wasser
    • etwas Muskatnuss
    • wenig Aromat
    • wenig Pfeffer
    • ganz wenig Chilipulver

     

    Zubereitung:

    Den Salat rüsten und in Streifen schneiden. In leicht warmen Wasser gründlich waschen und in der Salatschleuder trocknen.

    widmatt.ch Salatsauce mit Rapsöl Alle Zutaten für die Sauce in eine Schüssel geben und mit dem Schwingbesen ganz gut verrühren. widmatt.ch Salatsauce mit Rapsöl Probieren und allenfalls noch etwas nachwürzen. Genügend Salat für die Familie dazugeben und alles gut verrühren.

    widmatt.ch Salatsauce mit Rapsöl e Guete
    Irene und Grossi

     

     

     

  • Alltagsküche,  Blog Event,  Dampfgarer,  Früchte,  Geflügel,  Hauptgang,  Salat,  Sauce,  Sommer

    Poulet Salat mit Melone & Avocado an Currysauce

    widmatt.ch Pouletsalat mit Melone & Avocado Poulet Salat, eine sehr simple Angelegenheit. Trotzdem habe ich da gewisse Erwartungen. Ich mag Fleisch wenn es gebarten ist gerne knusperig gebraten und eine Wurst muss für mich am allerliebsten vom Holzfeuer und etwas dunkel gegrillt sein. widmatt.ch Pouletsalat mit Melone & Avocado

    Aber für einen Poulet Salat will ich kein gebratenes Fleisch. Idealer weise steht ein Dampfgarer oder ein Steamer zur Verfügung und dann ist es wirklich absolut einfach.Easy, würden nun meine Kinder sagen. Kindergarten.

     

    Da ich die Pouletbrüste nach wie vor in der Gegend auf der Chickenfarm von Schwaller kaufe, sind die schockgefroren und in der Grosspackung und müssen deshalb aufgetaut werden. Ich lasse die Pouletbrust im kalten Wasser auftauen, das funktioniert schnell und ebenso einfach. Wichtig kein! heisses oder warmes Wasser und auch in der Mikrowelle tau ich nicht gerne auf. Melonenkugeli und Avocado passen für mich perfekt in den Salat, Nektarine oder Ananas aber auch Mango passen ebenso.

    widmatt.ch Pouletsalat mit Melone & Avocado

     

    Hübsch sehen die violetten Blüten des roten Basilikums aus, kann aber durch fein geschnittene Blätter von normalem Basilikum ersetzt werden.

     

     

    Der Salat schmeckt super wenn er etwas durchgezogen hat, deshalb wird er hier morgens zubereitet und dann in der Kühlbox in die Badi genommen oder aber in den Kühlschrank gestellt. Ein Brot aus dem Topf dazu und ein perfektes Znacht steht auf dem Tisch.

    widmatt.ch Pouletsalat mit Melone & Avocado

    Der ideale Sommersalat für uns. Deshalb passt er auch bestens zum 100sten Kochtopf Event den die Simone aus der S-Küche bei Zorra ausrichtet. Zisch erfrisch mich! So das Motto mit der Vorstellung alles was bei 27° ideal ist, passt und erfrischt uns.

    Blog-Event C - Zisch! Erfrisch mich! (Einsendeschluss 15. Juli 2014)

    Zutaten:

    • 5 Pouletbrüste
    • 1/2 Netzmelone
    • 1 reife Avocado
    • 1-2 EL Curry (je nach schärfe und Vorliebe)
    • 2 EL Mayonnaise
    • 7 EL Widmatt Salatsauce
    • 2 EL Orangensaft
    • Salz
    • Pfeffer
    • 1-2 Stängel Basilikum
    • Blüten vom roten Basilikum

     

    Zubereitung:

    Pouletbrüste im kalten Wasser auftauen, siehe Einleitungstext. Die Brüste in eine Lochschale geben und eine normale darunter einschieben. Bei 100 Grad 10 Minuten garen und ich lass sie dann oft gleich im Stamer stehen. Wer keinen Steamer hat, kann die Brüste kurz anbraten und dann im Ofen bei 80 Grad mindestens 30 Minuten nachziehen lassen. widmatt.ch Pouletsalat mit Melone & Avocado Nun die Salatsauce, den Saft in eine Schüssel geben, das Currypulver und die Mayonnaise gut einrühren. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.

    widmatt.ch Pouletsalat mit Melone & Avocado Jetzt die Pouletbrust in Würfeli schneiden, zu diesem Zeitpunkt sind sie bei mir noch immer warm. In die Sauce geben und alles gut vermischen.

    widmatt.ch Pouletsalat mit Melone & Avocado Die Melone entkernen und mit dem Pariser Löffel kugeln ausstechen und in den Salat geben.

    widmatt.ch Pouletsalat mit Melone & Avocado

    Die Avocado halbieren, den Stein entfernen und mit einem Löffel das Fruchtfleisch aus der Schale heben. In Würfeli schneiden und ebenfalls in den Salt geben und sofort gut vermischen.

     

     

    Die Basilikumblätter vom Steil zupfen und in feine Streifen schneiden. Die Blüten abzupfen und kurz vor dem servieren zum Salat geben. Davor nochmals abschmecken mit Salz und Pfeffer. Ich mag dazu das Topf Brot und grünen Salat.

    widmatt.ch Pouletsalat mit Melone & Avocado widmatt.ch Pouletsalat mit Melone & Avocado
    e Guete
    Irene
  • Alltagsküche,  Beilagen,  Früchte,  Gemüse,  Grillen,  Hauptgang,  Salat,  Vegetarisch,  Vorspeise

    Fenchelsalat mit Mango

     

    widmatt.ch Fenchel Salat mit Mango Ein Sommer Wochenende steht bevor. So sieht auch unsere Menüplanung aus. Grillieren, Essen für die Kühlbox in der Badi, grillieren und Glacé zubereiten. Allenfalls nochmals grillieren :). Hier leben wir einmal mehr das klassische Rollenbild, die Männer stehen am Grill. Meine beiden Lieblingsmänner, jeder mit einer Grillzange und jeder mit einer noch bessern Taktik. Altersunterschied 36 Jahre. Wir Frauen der Widmatt lassen sie da draussen und ziehen uns in die kühle Küche zurück. Denn wer will schon nur grilliertes essen? Wir bereiten das Drumherum und das danach und ab und zu auch noch das davor zu. So auch dieser Salat mit Fenchel und Mango. Im Widmatt- Blog Archiv lässt sich bereits einen Gurken- Mango Salat finden, der einmal mehr ursprünglich bei meiner Schwester in der Küche entstanden ist. Da ich eine sehr reife Mango zum verbrauch hatte gab es mit viel Mango darin, wer frisch dafür einkauft kann gut 1-2 reife Mango nehmen. Ich mag Früchte und Süsses im Salat und gebe daher 2 dazu. Granatapfelkerne sind optisch genial im Salat, hier mag sie keiner so wirklich ausser ich. So lass ich sie oft auch einfach weg.

     widmatt.ch Fenchel Salat mit Mango

    Frau esskultur, Katharina Seiser hat vor einiger Zeit den tier-frei-tag ins Leben gerufen. Eine unterstützenswerte Sache die von vielen mit vielen Ideen, Inspiration und Herzblut betrieben wird. Bis anhin habe ich wohl noch nie aktiv mitgemacht, Grund ist nicht das hier das nicht Thema wäre, doch oft ist mein Blogkonzept von Chaos und Spontanität betrieben und so passte es einfach nicht. Deshalb wird das hier und jetzt nachgeholt, mit der Empfehlung doch auf der, dafür eigenen eingerichteten Homepage zu surfen. Hier könnt ihr die Idee dahinter nachlesen, mitmischen und die verschiedensten Beiträge dazu einsehen. Tja und wenn ich etwas weiter studiert hätte, wäre mir auch aufgefallen das diese Salat alles andere als Tierfrei ist, den auch griechsicher Joghurt besteht aus Milch. Somit natürlich kein Rezept das an der tollen Tiefrei- Aktion teilnehmen kann. Merci Katha fürs darauf hinweisen.

    widmatt.ch Fenchel Salat mit Mango Zutaten:

    • 3 Fenchel
    • 2 Mango (1 davon sehr reif)
    • 3 EL Mango Chutney
    • 1 Granatapfel
    • 100 Gramm griechischer Joghurt
    • 1 EL Rapsöl
    • 1 EL Flieder Essig (Alternativ weisser Balsamico oder Apfelessig)
    • 1 Zweige Pfefferminze
    • 2 Zweige Basilikum
    • Kreuzkümmel, gemahlen
    • Salz
    • Pfeffer

     

    Zubereitung:

    widmatt.ch Fenchel Salat mit Mango Die Reife Mango schälen und vom Stein schneiden, mit einer Gabel und der hälfte des Joghurts zerdrücken. Das Chutney, den restlichen Joghurt und Essig, sowie Öl dazugeben und alles gut vermischen. Mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer gut würzen. Die Kräuterblätter von den Stielen zupfen, fein schneiden und ebenfalls daruntermischen. Nun den Fenchel gut waschen und oben etwas anschneiden, unten die Storzen keilförmig herausschneiden, jedoch so das die Knolle noch zusammenhält. Ich habe nun die Fenchelknolle von unten kreuzweise eingeschnitten, damit ich kleiner Scheiben erhalte. Den Fenchel am Gemüsehoble schneiden und zur Sauce geben. Die zweite Mango ebenfalls schälen und vom Stein schneiden, diese in Würfeli schneiden und zum Salat geben. Etwa 20 Minuten ziehen lassen und servieren.

    widmatt.ch Fenchel Salat mit Mango
    e Guete
    Irene

     

     

     

     

     

  • Alltagsküche,  Beilagen,  Blog Event,  Gemüse,  Grillen,  Kräuter,  Salat,  Sommer,  Vegetarisch

    Quinoa Salat mit Lauch nach Façon meiner Schwester

    widmatt.ch Quinoasalat mit Lauch Salate passen perfekt zu diesem heißen Sommerwetter. Ja nicht jammern, lange war es uns zu kalt und nass. Nun suchen wir das Kühle und vor allem Nasse in der Badi. Hier im Blog herrschte nun Stille, einen Vorgeschmack auf die Sommerpause wurde ich gefragt? Nein, bis anhin hatte ich ja nie eine angekündigte Blogpause und das werde ich auch künftig nicht so handhaben und meine Pausen, sowie auch diese letzten 10 Tage, entstehen dann, wenn an anderen stellen mein Einsatz gefragt ist. Jedoch blieb nur die Blogküche kalt, hier wurde gekocht, gebacken, dekoriert und das nicht nur für meine Liebsten. So habe ich am Musiktag mit einer tollen Küchencrew für 420 Leute gekocht. Kurz davor wurde ich an einen Kochevent von Kuhn Rikon eingeladen. Über all das stehen Blogpost in Planung, wir werden sehen wie ich sie umsetzten kann. Denn auch Buchvorstellungen und eine Warteschleife voller gluschtige, neuer Rezeptideen tummeln sich hier im Hintergrund. Auf der Facebook Seite des Widmatt Blogs, habe ich immer mal wieder Bilder eingestellt, ihr könnt neu rechts in der Navigation die letzten Einträge einsehen resp. direkt auf die Facebook Seite gelangen.

     

    widmatt.ch Quinoasalat mit Lauch Nun aber zum Salat, zubereitet wurde er von einer meiner Schwestern. Mitgebracht zum Geburtstag unsere Chline. Geschmeckt hat er vor allem allen Erwachsenen, die Kinder haben es wohl nicht so mit dem Lauch. Ich finde ihn eine tolle Abwechslung auf dem Salatplan für all die anstehenden Grillabendende, Partys und SommerfesteEr kann gut am Vorabend zubereitet werden, denn er schmeckt am nächsten Tag bestens.

     

    Blog-Event XCIX - Rezepte mit Joghurt griechischer Art plus 10 Elinas Probierpakete für Blogger und Leser zu gewinnen (Einsedeschluss 15. Juni 2014)
    Bei Zorras Kochtopf läuft gerade der griechische Joghurt- Event. Dieser rahmige Joghurt kommt bei mir oft zum Einsatz. Ob als Grundlage für einen Gemüsedip, mit Creme fraîche als Sauce zu Gschwelti, in den Guss für einen Früchtekuchen oder Käsekuchen. Gerade hat wieder eine Over- Night Müsli Phase begonnen, wo die Kinder abends ihre Gläser füllen, auch hier kommt ab und an Griechischer Joghurt rein So ist dieser Salat ein durchaus passender Beitrag zu diesem Event. Ich bin sehr gespannt was als nächstes kommt, denn dieser ist Nummer 99! )) nimmt Zorra diese Arbeit auf sich, lädt BloggerInnen ein bei ihrem Kochtopf einen Event durchzuführen. Steht aber auch da helfend zur Seite. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Zorra!

    widmatt.ch Quinoasalat mit Lauch Zutaten:

    • 4 Stangen Lauch
    • 200 Gramm Quinoa
    • 80 Gramm Rosinen (hier werden es künftig Cranberries sein)
    • 1/2 Limette
    • 1/2 EL Ingwer, gerieben
    • 100 Gramm Griechischer Joghurt
    • 2 EL Crème fraîche
    • 1 EL Rapsöl
    • 1 EL Apfelessig
    • Salz
    • Pfeffer
    • Zimt
    • Korianderpulver
    • Minze
    • Basilikum (Thai)
    • Zitronenthymian
    • Oregano

    Zubereitung:

    Den Quinoa gemäß Packungsangaben 20 Minuten in Salzwasser kochen und anschließend 20 Minuten quellen lassen. Währenddessen den Lauch rüsten und in Ringe schneiden, diese gut waschen und 1-3 Minuten im Salzwasser blanchieren. Er muss noch etwas Biss haben. Abgießen, kalt abschrecken und beiseite stellen. Von den Kräutern je nach Angebot und Vorliebe je 1/2 Handvoll fein schneiden. Nun den Joghurt in eine Schüssel geben, den Abrieb der halben Limetten dazu reiben. Diese halbe Limette nun auspressen und den Saft dazugeben, die Creme fraîche, das Öl und den Essig dazu rühren und mit Salz, Pfeffer, Zimt und Korianderpulver gut würzen. Den Lauch und das Quinoa dazugeben und alles gut vermischen. Am Schluss die Kräuter daruntermischen und 2-3 Stunden ziehen lassen. Was auch bestens über Nacht im Kühlschrank funktioniert.

    widmatt.ch Quinoasalat mit Lauch
    E Guete
    Irene

    widmatt.ch Quinoasalat mit Lauch

    Weitere Salatideen findet ihr unter der Rubirk Salate hier im Blog