• Alltagsküche,  aus dem Ofen,  Brot & herzhaftes Gebäck,  Curry,  Gemüse,  Hauptgang,  Restenverwertung,  Tarte & Tartelettes

    Süsskartoffelkuchen mit Lauch & Speck

    ©widmatt.ch Süsskartoffelkuchen mit Lauch & Speck Hallo ihr liebe, yup in der widmatt wird noch gekocht und auch gebacken. Keine Sorge, die drei Kinder wie auch der Lieblingsmann lass ich nicht verhungern….. Wer mir auf Instagram folgt (die anderen dürfen das natürlich jederzeit sehr gerne) weiss, dass ich gerade sehr im Doodlen, Illustrieren, Lettern und Colorieren beschäftige. Den Rank wie ich das am besten verbinden kann, habe ich bisher nicht gefunden. So bleiben die Bilder der Mahlzeiten liegen oder schaffen es Maximum auf den Rechner und die Stifte werden gespitzt. Es flattern auch oft, ok sehr oft Päckchen aus Japan in die widmatt, die enthalten aktuell keine Backbücher sondern, jawohl ihr habt es erraten Stifte.

    Nun sind Sommerferien, zumindest für die Kinder, die Grosse ist gerade noch sehr aktiv am Schwimmen und trainiert täglich 2-mal im Wasser. So bin ich nebst Kindertaxi auch mit dem kochen beschäftigt. Dieser Kuchen habe ich gebacken, weil wir am Muttertag mit den Schwiegereltern einen Ausflug nach Wohlhusen ins Tropenhaus gemacht haben. Da haben wir ein spätes Mittagessen genossen und haben uns 7 verschiedene Gerichte, Apéros und Desserts ausgesucht und die am runden Tisch kreisen lassen. Zum guten Glück ist meine Familie genauso probier-freudig wie ich. Eines der Gerichte war ein herrlicher Süsskartoffelkuchen mit Lauch. In meine Version sind noch Speckwürfeli, Ricotta, Mascarpone und Lauch gewandert. Einerseits gab das ein herrliches Aroma, andererseits sind gerade Kuchen der optimale Kühlschrankräumer. Die erste Runde Kuchen gab es mit frischem Blattsalat an der Haussalatsauce, da war der Kuchen direkt aus dem Ofen auf den Tisch gewandert. Er schmeckt aber auch wirklich wunderbar wenn er kalt ist oder dann aufgewärmt. Gerade wie er in euer Sommer- Ferien- Timing passt…. einpacken kann man Kuchen natürlich auch bestens…. und er lässt sich zudem ideal mit den Finger essen.

    Süsskartoffeln Kuchen mit Lauch & Speck

    Zutaten für ein rundes Blech von 26cm Durchmesser:

    © widmatt.ch Süsskartoffelkuchen mit Lauch & Speck

    • 1 Butter-Kuchenteig, ausgewallt (Quarkblätterteig wäre erste Wahl)
    • 1 Stange Lauch
    • 1 Frühlingszwiebel
    • 660 Gramm Süsskartoffeln
    • 180 Gramm Käse, diverse
    • 5 Tranchen Frühstücksspeck
    • 1 TL Chalira Simran (Curry Mischung)
    • 1 TL Salz
    • Pfeffer, schwarz aus der Mühle
    • Muskatnuss, frisch gemahlen
    • 3 Eier
    • 2 dl Rahm
    • 70 Gramm Mascarpone
    • 100 Gramm Ricotta

    Zubereitung:

    © widmatt.ch Süsskartoffelkuchen mit Lauch & SpeckDen Lauch und die Frühlingszwiebel schälen und in feine Ringe schneiden.© widmatt.ch Süsskartoffelkuchen mit Lauch & Speck Den Käse an der Rösti Raffel dazu reiben. © widmatt.ch Süsskartoffelkuchen mit Lauch & SpeckDie Süsskartoffeln schälen und ebenfalls dazu reiben. Den Speck fein schneiden und dazugeben.© widmatt.ch Süsskartoffelkuchen mit Lauch & SpeckNun alle Gewürze dazu und alles sehr gut vermischen. Den Backofen auf Intensivbacken 180 Grad vorheizen und die Feuchtigkeitsreduktion aktivieren. Alternativ mit Ober/Unterhitze 180 Grad backen. Die Eier, Rahm, Ricotta und Mascarpone zur Masse geben und alles gut vermischen. Funktioniert am besten mit zwei Gabeln. Den Kuchenteig in ein rundes Blech geben, ich bevorzuge eines mit Lochboden. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen und die Masse darauf verteilen. © widmatt.ch Süsskartoffelkuchen mit Lauch & SpeckDen Kuchen wärend etwa 45 Minuten backen, der Kuchen sollte goldbraun sein.

    © widmatt.ch Süsskartoffelkuchen mit Lauch & SpeckIch liebe zu salzigen Kuchen (Wähen) Salat und so gab es hier Blattsalat an der widmatt Haussalatsauce.

    Süsskartoffelkuchen mit lauch und speck 7e Guete

    Irene

     

    Hinweis:

    Chalira Gewürzmischungen kommen aus Aarau und sind handverlesen und in den allerschönsten Schraubgläser in schwarz zu kaufen. Ich habe sie vor 3 Jahren entdeckt und mag sie sehr gerne.

  • Alltagsküche,  Apéro,  Eier,  Gemüse,  Gewürze,  Hauptgang,  Restenverwertung

    Gemüse Frittata

    © widmatt.ch Frittata mit Gemüse und Speck Familien Alltagsküche ist nicht immer ganz so einfach umzusetzen. Die Vorlieben variieren und Abwechslung sollte es ja auch sein. Zu oft vergesse ich die herrliche Frittata.

    © widmatt.ch Frittata di erbe Ich habe bereits Frittata die erbe, eine Variante mit Kräutern im Archiv und einen Blumenkohlkuchen nach Ottolenghi der auch eine Art Frittata ist, einfach im Ofen zubereitet. © widmatt.ch BlumenkohlkuchenDieses Mal ging es auch einmal mehr um Resteverwertung. Die Frühlingszwiebeln mussten unbedingt aufgebraucht werden und die paar Tranchen Speck vom Osterbrunch waren da auch gerade willkommen. Zucchetti und Lauch fand ich auch noch im Kühlschrank. Für eine Frittata wird das Gemüse zuerst gedünstet. So ist es auch genügend gar. Ich mag wenn die Zucchetti noch etwas Biss haben und dementsprechend nehme ich das Gemüse genügend früh raus, oder gebe die Zucchetti etwas später dazu. Das Gemüse lässt sich auch bestens vorbereiten und kann im Kühlschrank aufbewahrt werden. Für uns 5 sind 8 Eier ideal, wobei nun die mittlere dieses Mal auch Frittata gegessen und ich die Menge beim nächsten Mal erhöhe. Wir hatten noch einen Apfelkuchen nach der Frittata und so sind ca. 2 Eier pro Person ideal. Zudem spielt es auch keine Rolle wenn es Resten geben sollte, denn die Frittata schmeckt auch kalt bestens und lässt sich gut irgendwo hin mitnehmen.© widmatt.ch Frittata mit Gemüse und Speck © widmatt.ch Frittata mit Gemüse und Speck © widmatt.ch Frittata mit Gemüse und Speck

     

    Frittata mit Gemüse und Speck

    Zutaten:

    • 3-4 EL Bratbutter
    • 3 Frühlingszwiebeln
    • 1 Lauchstange
    • 3 Zucchini
    • 8 Tranchen Frühstücksspeck
    • 5 EL Milch
    • 8 Eier
    • Flor de Sal d`Estrence Sri Lanka
    • Muskatnuss
    • Pfeffer, schwarz

     

    Zubereitung:

    Das Gemüse waschen und rüsten. Den Lauch der Länge nach halbieren und in Ringe schneiden. Die Zwiebeln samt schönem Grün ebenso in Ringe schneiden. Ist die Zwiebel eine Grössere auch die noch halbieren. Die Zucchini der Länge nach vierteln und in Streifen schneiden, diese in Würfeli schneiden. Bratbutter in einer Bratpfanne erhitzen und das Gemüse darin dünsten. © widmatt.ch Frittata mit Gemüse und Speck Nach etwa 3-5 Minuten auf mittlere Hitze stellen und weitere 5 Minuten rührbraten. © widmatt.ch Frittata mit Gemüse und Speck Das Gemüse beiseite stellen und etwas auskühlen lassen. In einer Schüssel die Eier mit der Milch verquirlen und mit frisch gemahlenem Pfeffer, Muskatnuss und dem Flor de Sal gut würzen. Das Gemüse dazugeben und alles gut vermischen.

    © widmatt.ch Frittata mit Gemüse und Speck Den Speck in dünne Streifen schneiden. Die Pfanne wo das Gemüse gedünstet wurde wiederum mit etwas Bratbutter erhitzen und die Speckstreifen leicht anbraten. Die Gemüse- Eimischung dazugeben und alles kurz vermischen. © widmatt.ch Frittata mit Gemüse und Speck Nach etwa 5 Minuten die Hitze reduzieren und nun braucht es Geduld bis die Eimasse gestockt ist. Das dauert gerne etwa 20 Minuten. Ich wende sie meistens zu früh, nehme mir dabei einen genügend grossen Teller zu Hilfe oder dieser Wendedeckel funktioniert dafür bestens. © widmatt.ch Frittata mit Gemüse und Speck Auf der zweiten Seite braucht die Frittata noch etwa 5-8 Minuten. Auf einen Teller gleiten lassen und noch warm servieren. Dazu passt einen frischen Salat sehr gut. Die Frittata lässt sich auch in Quader schneiden und mit Zahnstocher zu einem Apéro servieren. Sie schmeckt auch ausgekühlt sehr gut.

    © widmatt.ch Frittata mit Gemüse und Speck e Guete
    Irene

    Hinweis:

  • Alltagsküche,  aus dem Ofen,  Brot & herzhaftes Gebäck,  Eier,  Fische & Meerestiere,  Gemüse,  Hauptgang,  Schweiz,  Tarte & Tartelettes

    Kuchen mit Lachs, Lauch und Stangensellerie

    © widmatt.ch Lauch, Stangenselleriekuchen mit Lachs   © widmatt.ch Lauch, Stangenselleriekuchen mit Lachs Kuchen sind was Herrliches und ursprünglich wie Pizza, Resteverwertung. Resteessen auf die schönste Art und Weise. Wir Berner sagen ja *Chueche* und der Lieblingsmann, als Aargauer isst *Wähe*. Das weiss der aufmerksame widmatt Leser aber bereits, oder? Ich backe Chueche er isst Wähe, Hauptsache er schmeckt. Wir Schweizer kennen ja nicht nur die herzhafte Variante wie zum Beispiel Käsekuchen sondern auch die Süsse Form, wie Apfelkuchen oder Zwetschgenkuchen. Diese Kuchen sind aber nicht so Süss wie man sich ein Dessert vorstellt, deshalb gab es auch schon Überraschungen wenn so ein Apfelkuchen im benachbarten Deutschland gebacken wurde. Diese Woche gab es bereits Kuchen in der Widmatt, Blumenkohlkuchen nach Ottolenghi. Dieser hatte jedoch keinen Kuchen- oder Mürbeteig als Grundlage sondern ist eher ein Eierkuchen im Ofen gebacken. Hier nun eine weitere Variante mit Stangensellerie, Lauch und Lachs. Der Kuchen schmeckt warm herrlich, kann aber auch bestens kalt genossen werden. Er eignet sich daher auch zum Mitnehmen. Ich habe Lachfilet gewürfelt und zwischen Gemüseschichten in den Kuchen gepackt, es funktioniert auch mit geräuchertem Lachs oder geräucherter Forelle, da muss die Salzmenge jedoch etwas reduziert werden.

    © widmatt.ch Lauch, Stangenselleriekuchen mit Lachs Lauch-Stangensellerie Kuchen mit Lachswürfeli

    Zutaten:

    • 1 Butterkuchenteig, rund
    • 200 Gramm Stangensellerie
    • 530 Gramm Lauch
    • 450 Gramm Lachsfilet
    • 100 Gramm Crème fraîche
    • 1 dl Rahm
    • 4 Eier
    • 2 EL Maisstärke
    • 1 TL Salz
    • Pfeffer
    • Muskatnuss
    • 3 EL Paniermehl
    • Olivenöl

     

    Zubereitung:

    © widmatt.ch Lauch, Stangenselleriekuchen mit Lachs Den Lauch rüsten und in dünne Scheiben schneiden.

    © widmatt.ch Lauch, Stangenselleriekuchen mit Lachs Den Stangensellerie auch rüsten und in dünne Würfeli schneiden, beides waschen und in einem Sieb abtropfen lassen. In einer Bratpfanne etwas Olivenöl erhitzen und den Lauch mit dem Stangensellerie während 8-10 Minuten auf mittlerer Hitze dämpfen, dabei immer wieder umrühren. Das Gemüse beiseite stellen und auskühlen lassen. Den Backofen auf Intensivbacken (Umluft mit zusätzlicher Unterhitze) 200 Grad vorheizen. In einer Schüssel den Rahm, die Crème fraîche und die Eier gut vermischen und mit dem Salz, Pfeffer, Maisstärke und frisch geriebener Muskatnuss gut würzen. Das gedämpfte Gemüse in die Eimasse geben. Den Lachs in Würfeli schneiden. Den Kuchenteig in ein rundes Blech legen, mit einer Gabel ein paar Mal einstechen und das Paniermehl darauf verteilen. Die Hälfte des Gemüse- Eigemisch darauf verteilen. Die Lachswürfeli darauf legen und mit dem restlichen Gemüse zudecken. © widmatt.ch Lauch, Stangenselleriekuchen mit Lachs Den Kuchen im vorgeheizten Ofen während 45- 50 Minuten backen. Nach dem Backen etwa 5 Minuten stehen lassen, aus dem Kuchenblech heben und servieren.

    © widmatt.ch Lauch, Stangenselleriekuchen mit Lachs 6
    e Guete
    irene
  • Alltagsküche,  Beilagen,  Gemüse,  Grillen,  Hauptgang,  Restenverwertung,  Salat,  Sauce,  Sommer,  Vegetarisch

    Gemüse-  Salat , pfannengerührt

    © widmatt.ch Gemüsesalat Wenn es draussen warm ist, so dass wir sogar auf dem Sitzplatz essen können, ist definitiv Salatwetter. Ich hatte noch verschiedenes Gemüse zum Verbrauchen, von keinem genügend. Erst wollte ich einfach pfannengerührtes Gemüse machen, doch beim Probieren, als es noch kaum in der Pfanne war entschied ich mich um und habe es nur noch etwas länger gerührt. Das Gemüse sollte etwas gar sein, aber unbedingt noch Biss haben. Das Basilikum- Olivenöl habe ich als Gastgeberinnen Geschenk erhalten und hat hier toll in die Sauce gepasst.

    © widmatt.ch Gemüsesalat

     Gemüsesalat, pfannengerührt:

    Zutaten:

    • 1 Chabis (Kohl) weiss
    • 1 Fenchel
    • 1 Stange Lauch
    • 1 Apfel
    • 2 EL Olivenöl
    • 3 EL Kokosblütenessig
    • 2 EL Basilikum- Olivenöl
    • 1.5 EL Hollunderblütenessig
    • 1 Knoblauchzehe
    • Pfeffer, weiss
    • Muskatnuss
    • Molton Sea Salt

     

    Zubereitung:

    Chabis, Fenchel und Lauch waschen, rüsten und in feine Streifen schneiden. Das Olivenöl in einer weiten Pfanne erhitzen, das Gemüse rein und die Temperatur etwas zurückstellen. Während 5- 7 Minuten unter häufigem wenden bissest garen. Währenddessen in einer Schüssel das Basilikum Olivenöl, Kokosblütenessig, Hollunderblütenessig, Pfeffer, Muskatnuss und Salz zu einer Sauce mischen. Den Apfel Vierteln, schälen und an der Bircherraffel in die Sauce reiben. Das gedünstete Gemüse dazugeben und alles gut vermischen. Den Salat als Beilage oder mit Brot als kleine Mahlzeit servieren.

     

    © widmatt.ch Gemüsesalat E Guete
    Irene

     

    © widmatt.ch Gemüsesalat

     

  • Alltagsküche,  aus dem Ofen,  Beilagen,  Blog Event,  Gemüse,  Hauptgang,  Sauce,  Winter

    Lauch- Schinken Rollen, Vitamin- Power zum vorbereiten

    überbackene Lauch- Schinken Rollen 1Lauch, nicht das Gemüse das Kinder im Allgemeinen mögen. Zumindest nicht wenn es nicht gut getarnt in einer Suppe oder im Risotto *versteckt* ist. Der Junior und die Grosse kommen da ganz nach dem Lieblingsmann und lieben die Grün-weisse Vitamin Stange. Ich mag sie auch gerne und die Chlini überlässt grosszügig uns 4en die Vitamine. Dieses einfache Gemüsegericht lässt sich bestens vorbereiten. Lauch kochen, einwickeln, Sauce köcheln und den Ofen programmieren. Geschmeckt hat es wunderbar, dazu etwas Reis, Pasta oder auch einfach ein Stück feines Brot. Salat gibt es hier ja dauernd (Anmerkung der Widmatt Kinder) und das natürlich an der feinen Sauce des Hausherrn.

    überbackene Lauch- Schinken Rollen 3
    Blog-Event CIV - Rezepte fuer die Figur

    Bei Zorra läuft der 104. Blogevent *Rezepte für die Figur*. durch die Sacue ist das nicht gerade kaolrienarm, andererseist gibt es auch deftigere Kost. Wenn dazu anstelle Pasta oder Reis *nur* Salat genossen wird, ist es bestimmt Figuren schmeichelnd, wer es lieber kurvig mag, gibt noch etwas Käse zum überbacken auf die Sauce. Auf jeden Fall ist es ein ideales Januargericht, vitaminreich und vorallem alltagstauglich.

     

    Überbackene Lauch- Schinkenrollen:

     

    Zutaten:

    • 600 Gramm Lauch (ich hatte 800 Gramm hier)
    • 2 dl Wasser
    • 1.5 dl Weisswein
    • 160 Gramm Schinken (4 grosse Tranchen)
    • 20 Gramm Butter
    • 2 EL Mehl
    • Koch Sud (bei mir etwa 2 dl)
    • Mélange Blanc
    • Salz
    • Pfeffer, weiss aus der Mühle

     

    Zubereitung:

    überbackene Lauch- Schinken RollenVon den Lauchstangen etwa 8 cm Stücke abschneiden. Das dunkle Grüne oben, sowie das nicht passende habe ich für die Suppe vom nächsten Tag verwendet. Die Lauchstücke gut waschen. Wasser und Weisswein aufkochen und mit 1/2 Teelöffel Salz und etwa 6 Umdrehungen Pfeffer würzen. Die Lauchstücke darin ungefähr 15 Minuten köcheln lassen. Mit einem Messer die Garprobe machen, lässt es sich einfach reinstecken, die Lauchstangen aus dem Wasser heben und den Sud (war bei mir gut 2 dl) in einem Gefäss auf die Seite stellen. Nun in der Pfanne die Butter schmelzen und das Mehl dazugeben, unter ständigem Rühren auf kleiner Stufe etwa 4-5 Minuten andünsten. Den Sud dazugeben und zu einer sämigen Sauce rühren. Vom Herd ziehen und mit Salz, Pfeffer und etwas Mélange Blanc (alternativ etwas Muskatnuss) würzen. überbackene Lauch- Schinken Rollen 5Die Schinkentranchen halbieren und die Lauchstangen in Schinken einrollen und in eine Gratinform legen. überbackene Lauch- Schinken Rollen 4Die Sauce Darüber geben und im Ofen während etwa 20 Minuten bei 180 Grad überbacken.

    überbackene Lauch- Schinken Rollen 2e Guete
    Irene

     

     

    Quelle: Öise Lade