Lebkuchen-Panna Cotta

© widmatt.ch Lebkuchen Panna Cotta © widmatt.ch Lebkuchen Panna Cotta © widmatt.ch Lebkuchen Panna Cotta Meine Lieben seid ihr bereit? Startklar für die Festtage? Wir kämpfen noch mit unserem Weihnachtsbaum, der choge will einfach nicht so wie ich will *seufz…. aber ich habe ihm den Kampf angesagt. Ungeschmückt steht er wie eine eins, geschmückt aber bekommt er irgendwann Schieflage…. Am Montagmorgen war die ganze Herrlichkeit am Boden. Was nicht eine Kleinigkeit ist bei einem 4 Meter Baum…. ich war am Boden zerstört, habe ich doch haufenweise Kugeln aus meiner Kindheit, jedes Jahr eine geschenkt, Kugeln meiner Urgrossmutter und noch heute gibt es jedes Jahr eine Kugel oder eine Hübschheit für den Baum. Auch für die widmatt Kids…. schlimm. Der Lieblingsmann konnte sich ab dem Mittag frei nehmen und hat mich moralisch aber auch tatkräftig unterstütze. Doch hatten wir so viel Glück und es waren kaum welche kaputt, 4 Meter samt Baum auf den Boden und natürlich unterm Baum…. gestern habe ich mit den drei Widmattkids nochmals angefangen, fast am Ziel, bekam die Tanne schon wieder Schieflage. Ich konnte sie halten und ich kann euch sagen, die drei Widmatt Kids und ich (einhändig natürlich) hatten den Baum innert Kürze wieder abgeschmückt, ob unsere hübsche Rottanne in diesem Jahr einfach nicht geschmückt sein will? © widmatt.ch Lebkuchen Panna Cotta Daneben aber sind wir bereit, Geschnkli sind gebastelt, das Weihnachtsmenü ist ausgesucht und die Mitbringsel für die auswärtigen Feiern sind ebenso ausgesucht. © widmatt.ch Lebkuchen Panna Cotta Hier ist noch ein kleiner, feiner Dessert, der schnell zubereitet ist und sich bestens zu Weihnachtschrömli macht. Davon gibt es auch ein paar in der widmatt, nicht ganz so viel wie in anderen Jahren. Der Lebkuchen Panna Cotta schmeckt aber ganz bestimmt auch zwischen den Jahren und erst Recht im Januar, oder aber als Nervenstärke wenn der Tannenbaum nicht so will wie ich! © widmatt.ch Lebkuchen Panna Cotta Diesen Panna Cotta habe ich bereits als Dessert für den Mittagstisch zubereitet und passend dazu kam die Einladung für den Kochtopf Blogevent zum Thema: Zimt, Kardamom und Nelke. So quasi Schicksal, habe ich doch ewig nicht mehr mitgemacht, es hat einfach nicht so recht gepasst und nun das.

Blog-Event CXV - Zimt, Kardamom, Nelke (Einsendeschluss 15. Januar 2016)
Deshalb habe ich kein extra Gericht für den Blogevent zubereitet sondern beim Geniessen von diesem Dessert sah ich die Einladung. So soll es sein. Die liebe Tina von Foodina ist Organisatorin dieses Events und wie immer Zorra die Gastgeberin. Danke Ladys für eure Arbeit.

© widmatt.ch Lebkuchen Panna Cotta

 

Lebkuchen Panna Cotta:

Zutaten für 12 Gläschen mit je Ca. 75ml

 

  • 6 dl Rahm
  • 3 EL Zucker
  • 1 Zimtstange
  • 2 Nelken
  • 1 TL Macis (Samenmantel der Muskatnuss)
  • 1 Stück Mandarinenschale
  • 1 EL Kardamom Kapseln ganz, zerstossen
  • 4 Blatt Gelatine
  • 1 Lebkuchen
  • Kakaopulver

© widmatt.ch Lebkuchen Panna Cotta Zubereitung:
© widmatt.ch Lebkuchen Panna Cotta Rahm mit den restlichen Zutaten bis und mit zerstossenem Kardamom in eine Pfanne geben und aufkochen. Köcheln lassen bis es noch etwa 5 dl Flüssigkeit sind. Das Ganze etwa 1 Stunde ziehen lassen. Den Rahm ab sieben und die Gewürze entsorgen. Die Masse ind ie ausgespühlte Pfanne geben. Gelatineblätter 5 Minuten einweichen. Den Rahm erneut aufkochen und die Gelatineblätter darin auflösen. Die Masse auf die Gläschen verteilen. Zugedeckt mindestens 4 Stunden kühl stellen. Lebkuchen in dünne Scheiben schneiden und Schneesterne ausstechen. Mit Kakaopulver bestreuen und mit den Schneesternchen dekorieren.

© widmatt.ch Lebkuchen Panna Cotta E Guete

Irene

Hinweis:Dazu passt der Blechlebkuchen oder feine Weihnachtschrömli.

© widmatt.ch Lebkuchen Panna Cotta Quelle: le Menu 12/2015

 

Pfirsich- Glacé, wir retten was zu retten ist

© widmatt.ch Pfirsich Glacé Heute ist wieder einmal Rettungstag! Seit meiner letzten Rettung haben die fleissigen MitretterInnen schon Grillmarinaden und Drinks gerettet. Nun, nachdem ich aus den Ferien zurück bin, wir den Alltag im neuen Schuljahr fast im Griff haben, bin ich mal wieder mit am Start.© widmatt.ch Pfirsich Glacé

wir rettenIch meine Glacé, also Eis retten, da musste ich mit mischen. Schon seit ich das Lomelino Buch in den Händen hatte, ist die Pfirsich Glacé vorgemerkt. Nun musste sie unbedingt noch umgesetzte werden, bevor keine Pfirsiche mehr zu haben sind.

© widmatt.ch Pfirsich Glacé Ich hatte das Glück am 5. Chästag in Solothurn herrliche, süsse Pfirsiche aus der Umgebung kaufen zu können. Die Glacé hat einen deutliches Honigaroma, werde das nicht mag, ersetzt einen Teil des Honigs oder den ganzen durch Invertzucker Sirup.

© widmatt.ch Pfirsich Glacé

Zutaten:

  • 250 Gramm Pfirsiche
  • 3 EL Blütenhonig
  • 1 TL Vanillezucker, homemade
  • 2 Eier
  • 40 Gramm Invertzucker Sirup
  • 1,5 dl Milch
  • 2 dl Rahm
  • 1 Gramm Johannisbrotkernmehl

© widmatt.ch Pfirsich Glacé

Zubereitung:

© widmatt.ch Pfirsich Glacé Die Pfirsiche in Stücke schneiden und dabei den Stein entfernen.

© widmatt.ch Pfirsich Glacé Die Pfirsiche mit dem Honig und Vanillezucker in einen kleine Pfanne geben und rund 10 Minuten weich köcheln lassen. Vom Herd ziehen und erkalten lassen.

© widmatt.ch Pfirsich Glacé

© widmatt.ch Pfirsich Glacé Währenddessen den Invertzucker Sirup mit den Eier in der Cooking Chef schaumig und hell aufschlagen. Die Milch dazugeben und auf 80 Grad stellen und mit dem Felxirührer solange auf Intervallstufe eins köcheln lassen bis die Masse andickt.

© widmatt.ch Pfirsich Glacé Nun die Eimasse durch ein Sieb zum Rahm geben und verrühren. Zu den Pfirsiche das Johannisbrotkernmehl geben und fein pürieren und zur restlichen Masse geben. Im Kühlschrank kühlstellen und in der Glacémaschine gefrieren lassen.

© widmatt.ch Pfirsich Glacé e Guete
Irene

 

Hinweis:

das Johannisbrotkernmehl dient dazu, das die Glacé aus dem Tiefkühler cremiger bliebt.

die Pfirsiche habe ich vom ZiegelerHof

Quelle: Lomelinos Eis

© widmatt.ch Pfirsich Glacé

In folgenden Blogs findet ihr ebenfalls Glacérezept:

1x umrühren bitte aka kochtopf – Schnellstes und softigstes Himbeer-Softeis

Barbaras Spielwiese – Raspberry Frozen Yogurt (Schnelles Himbeer-Joghurt-Eis)

Bonjour Alsace – Schokoladeneis

Cuisine Violette – Mango-Kokoseis

Feinschmeckerle | Schwaben – Kochen – Reisen –  Blitzeis mit Brombeeren und Buttermilch

from-snuggs-kitchen – Buttermilch-Zitronen-Eis

genial-lecker.de – Express-Vanilleeis

Greenway 36 – Schokoladen-Karamell-Eis ohne Eismaschine (Daim-Eis)

katha-kocht! – Raffaello Eis

kebo homing – Schokoladeneis mit Salzkaramell

Kochen mit Herzchen – Pistazieneis

lecker macht laune – Zwetschgen-Eis ohne Ei

lieberlecker – Bananeneis

magentratzerl – Halwa-Eiscreme

Mädel vom Land – Birnen-Joghurt-Steckerleis mit Waldmeister

Obers trifft Sahne – Kürbis Eis mit Zimt Pflaumen ( mit und ohne Eismaschine)

SweetPie – Gin Tonic Popsicle

widmatt– aus meiner Schweizer Küche: Pfirsich Glacé

© widmatt.ch Pfirsich Glacé

 

 

 

Couscous Salat mit Melone & Erdbeeren; wir retten was zu retten ist

© widmatt.ch CousCous mit Erdbeeren und Melone  Sommerliche Temperaturen laden ein um draussen zu essen, den Grill einzuheizen und dazu herrliche Salate zu geniessen. Salate sind auch eine praktische Mahlzeit für unterwegs. Leider wird immer häufiger zu Fertigprodukten im Kühlregal gegriffen, ob nun Wurst/Fleischsalat, Kartoffelsalat oder Couscous, die Liste ist unendlich lang und somit ein guter Grund damit die Rettungstruppe in Aktion tritt.

wir rettenJedes Land, jede Region hat noch ihre typischen Salate die unverzichtbar sind, jedoch scheint uns eben auch, dass diese dann umso häufiger fix – fertig zu kaufen sind. Braucht es das? Wir sind ganz klar der Meinung NEIN! Somit werden heute in verschiedenen Blogs Alternativen aufgezeigt zum fix fertig gekauften Salat.© widmatt.ch CousCous mit Erdbeeren und Melone© widmatt.ch CousCous mit Erdbeeren und Melone

 

Bei mir gibt es einen Couscous Salat mit herrlichen Sommerfrüchten. Meine Familie mag Couscous nicht sonderlich gerne und so habe ich eine Portion zubereitet. Auch um aufzuzeigen es rentiert sich auch für eine Portion Couscous Salat zuzubereiten. Die Möglichkeiten was man alles dazu gibt sind nahezu unbeschränkt, ersetzt man Erdbeeren und Melone durch Cherrytomätchen und Peperoni lässt er sich sogar 1-2 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

© widmatt.ch CousCous mit Erdbeeren und Melone

Couscous Salat mit Erdbeeren und Melone

Zutaten für eine Portion:

  • 70 Gramm Couscous
  • 70 ml Wasser, kochen
  • 1/2 TL Flor de Sal Rose (Alternativ Meersalz)
  • 4 Erdbeeren
  • 60 Gramm Salatgurke
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 2 Radieschen
  • 60 Gramm Melone
  • 3 Zweige Peterli (Petersilie), glatt
  • 3 Blätter Basilikum
  • 3 EL Hollunderblütenessig
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Prise Molton Sea Salz

 

Zubereitung:

Den Couscous mit dem Flor de Sal (Alternativ kann natürlich ein anderes Fleur du Sel oder Salz genommen werden) in eine Schüssel geben und das kochende Wasser darüber giessen. Den Couscous mindestens 5 Minuten ziehen lassen. © widmatt.ch CousCous mit Erdbeeren und MeloneIn dieser Zeit die Früchte und Gemüse waschen, schäle oder rüsten und in kleine Würfeli schneiden. In einer weiteren Schüssel den Hollunderblütenessig mit dem Olivenöl und dem Salz gut vermischen. © widmatt.ch CousCous mit Erdbeeren und MeloneDas Basilikum und den Peterli fein schneiden und alles zusammen zur Sauce geben. Den Couscous mit einer Gabel auflockern, dazugeben und alles gut vermischen.

© widmatt.ch CousCous mit Erdbeeren und Melonee Guete
Irene
© widmatt.ch CousCous mit Erdbeeren und Melone

in folgenden Blogs findet ihr Ideen, Inspirationen und natürlich Rezepte für Salate: